Keine Entschädigung mehr - Ungeimpften droht in Quarantäne Lohnkürzung

Lohnstopp für Ungeimpfte in Quarantäne: Deutsche Regelung findet auch in Schweizer Wirtschaft und Politik Anklang.

24.09.2021 07:45:00

Lohnstopp für Ungeimpfte in Quarantäne: Deutsche Regelung findet auch in Schweizer Wirtschaft und Politik Anklang.

Ab November bekommen in Deutschland Ungeimpfte, die in Quarantäne müssen, keinen Lohnersatz mehr. Auch hierzulande stösst diese Massnahme auf Sympathien.

8Ungeimpfte, die nach Kontakt mit Corona-Infizierten oder nach der Rückkehr von einer Reise in Quarantäne müssen, sollen in Deutschland ab November keine staatliche Ersatzleistung mehr bekommen.imago images/IPON«Warum sollen andere dafür zahlen, dass jemand für sich entscheidet, sich nicht impfen zu lassen», argumentierte der Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU).

Medienkonferenz Coronavirus - «Nicht die Impfung spaltet uns, sondern die Pandemie» Massnahmen-Kritiker - Polizisten-Gruppierung sorgt mit Trychler-Zeremonie für Aufregung Zertifikatspflicht ignoriert – Strafverfahren gegen Betreiber der Walliserkanne eingeleitet

REUTERSWenn der Arbeitgeber ihnen den Lohn nicht freiwillig bezahlt für die Quarantäne-Zeit, hätten sie also für diese Zeit einen Lohnausfall.imago images/BihlmayerfotografieDarum gehtsIn Deutschland soll der Staat für die Quarantäne von ungeimpften Arbeitnehmenden ab November nicht mehr aufkommen.

Die Regel trifft auch in der Schweizer Wirtschaft und Politik auf Sympathien.«Angestellte, die sich nicht impfen lassen, nehmen weder die Verantwortung gegenüber ihrem Unternehmen noch gegenüber der Gesellschaft wahr», sagt SP-Nationalrat Mustafa Atici. headtopics.com

Die Gesundheitsminister von Bund und Ländern haben sich darauf geeinigt: Ungeimpfte, die nach Kontakt mit Corona-Infizierten oder nach der Rückkehr von einer Reise in Quarantäne müssen, sollen ab November keine staatliche Ersatzleistung mehr bekommen. Wenn der Arbeitgeber ihnen den Lohn nicht freiwillig bezahlt für die Quarantäne-Zeit, hätten sie also für diese Zeit einen Lohnausfall.

«Warum sollen andere dafür zahlen, dass jemand für sich entscheidet, sich nicht impfen zu lassen», argumentierte der Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU).Im Wiederholungsfall soll Arbeitgeber reagieren könnenDamit erhöht Deutschland den Druck auf

Ungeimpfte. Ist das auch in der Schweiz denkbar? Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft und Politik hegen Sympathien für diese Lösung, wie sie auf Anfrage sagen.«Angestellte, die sich nicht impfen lassen, nehmen weder die Verantwortung gegenüber ihrem Unternehmen noch gegenüber der Gesellschaft wahr», sagt SP-Nationalrat Mustafa Atici. Es sei daher wichtig, dass Strukturen geschaffen würden, damit die Menschen sich impfen liessen. «Wenn jemand zum Beispiel in einem Restaurant oder im Logistikbereich arbeitet, erwarte ich, dass sich diese Personen auch impfen lassen.»

«Es würde Sinn machen»«Es würde Sinn machen, wenn Unternehmen die Arbeitsausfälle nicht mehr entschädigen müssten», sagt auch FDP-Fraktionspräsident Beat Walti. Nicht alle Mitarbeitenden könnten im Quarantänefall ihre Arbeit im Homeoffice erledigen. «Für Unternehmen kann es zu einem wirtschaftlichen Schaden führen, wenn das Personal in dieser Zeit nicht flexibel einsetzbar ist.» headtopics.com

Zeremonie-Video – «Polizisten treten gegen Staat an – das ist brandgefährlich» Seco alarmiert – Hacker erbeuten Liste von 130’000 Firmen, die Covid-Kredite beantragten Rätsel um Tragödie am Set von «Rust» - Was war mit Alec Baldwins Film-Revolver los?

Mit zunehmender Dauer der Pandemie stellt sich laut Walti die Frage, was als Problem der Allgemeinheit abgewälzt werden soll und was als Konsequenz für die Einzelnen gilt. «Wichtig ist dabei aber auch, dass die Phase des Lohnausfalls möglichst kurz gehalten wird.» Als Option schlägt er frühzeitige Tests vor, die im Falle eines negativen Resultats eine schnelle Rückkehr an den Arbeitsplatz ermöglichen.

Im Wiederholungsfall den Lohn streichenLukas Schmid vom Thinktank Avenir Suisse hält eine solche Massnahme, wie Deutschland sie einführt, auch in der Schweiz für gerechtfertigt – allerdings nur in Ausnahmefällen. «Ich könnte mir eine Lösung vorstellen, in denen Arbeitgeber in gewissen Fällen von der Pflicht zur Lohnfortzahlung entbunden werden. Etwa, wenn Mitarbeitende wiederholt in Quarantäne müssen und sich partout nicht impfen lassen wollen.»

Um den Druck auf Ungeimpfte zu erhöhen, finde er es aber nicht richtig, den Leuten präventiv einen Lohnstopp anzudrohen. «Das käme einem Systemwechsel beim Umgang mit Krankheitsfällen gleich. Eine generelle Umstellung auf das deutsche Modell ginge für uns deshalb zu weit.»

«Impf-Nötigung»Andere lehnen einen weitergehenden Druck auf Ungeimpfte dezidiert ab. SVP-Nationalrätin und Unternehmerin Diana Gutjahr: «Würde die Entschädigung während der staatlich verordneten Quarantäne bei ungeimpften Mitarbeitenden durch die Erwerbsersatzordnung nicht mehr vergütet, käme dies einer Impfnötigung gleich.» Vernünftig wäre ihrer Meinung nach hingegen, wenn die Quarantänedauer überdacht würde. headtopics.com

«Fällt der Test negativ aus oder hat man einen Antikörpernachweis, sollten Kontaktpersonen von Infizierten die Quarantäne sofort wieder verlassen können», so Gutjahr. Die heutige Regelung, die Tests erst am siebten Tag zulasse, sei nicht nachvollziehbar und belaste nebst der unternehmerischen Produktivität auch die Sozialwerke. «In dieser Diskussion vergisst man zudem, dass Geimpfte auch Träger sind und das Virus verbreiten. Deshalb ist die aktuelle Quarantäneregelung dringend zu überdenken.»

Auch der Gewerkschaftsbund ist skeptisch, was den Lohnstopp angeht. «Stand jetzt muss der Arbeitgeber die Kosten für Quarantäne-Ausfälle ja nicht selber tragen, sondern der Lohn wird in dieser Zeit zu 80 Prozent durch die EO-Kasse vergütet», sagt Zentralsekretärin Gabriela Medici. Das sei auch richtig, denn beide könnten ja nichts dafür. Die EO-Lösung ist bis Ende Jahr befristet, wird aber laut Medici «hoffentlich» verlängert. «Lohnstopp bei Quarantäne für Ungeimpfte wäre am falschen Ort Druck aufgesetzt.»

Schiene und Strasse am Limit – Bund warnt vor Verkehrskollaps Sicherheitslücke - 16-Jähriger trickst SBB aus und kann unbegrenzt gratis fahren Corona-Skeptiker im Korps – Polizisten, die sich über das Gesetz stellen

Quarantäne-RegelnUngeimpfteUngeimpfte Personen müssen nach dem Kontakt mit einer positiv getesteten Person zehn Tage in Quarantäne gehen. Treten nach Ablauf dieser Frist keine Symptome auf, dürfen sie die Quarantäne beenden. Bereits ab dem siebten Tag können sie die Quarantäne verlassen, wenn das Resultat eines PCR- oder Antigen-Schnelltests negativ ausfällt und die kantonale Stelle die verkürzte Quarantäne bewilligt.

GeimpfteVollständig geimpfte Personen müssen nach dem Kontakt mit einer positiv getesteten Person während zwölf Monaten nicht in Quarantäne gehen. Gezählt wird ab dem Zeitpunkt der vollständig erfolgten Impfung. Fällt der Test trotz Impfung positiv aus, müssen auch geimpfte Personen in Isolation.

Hast du oder hat jemand, den du kennst, Probleme mit dem Job? Weiterlesen: 20 Minuten »

Trainerin Inka Grings - Ehrgeiz als Antrieb und Rückschläge als zusätzlicher Ansporn

Seit Februar ist Inka Grings Trainierin der FCZ Frauen. Es ist eine Rückkehr, die sie so nicht unbedingt geplant hat.

Und so beginnt die Enteignung der Bürger. Wenn die Schweizerische Classe Politique so etwas gut findet müssen wir sie ersetzen. Auf diese Zukunft arbeitet ihr hin. Danke. Klar doch. Über Schweden mag man nichts hören und man solle sich auf die CH fokussieren aber wenn die Nachbarn 'verschärfen' dann klingt das toll und löst einen irr-sinnigen Nachahmereffekt aus 😅😅😅

Ist die Schweiz schon unter Merkelsregierung ?!?!? Juhuuuu, wir sind wieder in 1933 zurückgekehrt und wieder wird den Anfängen nicht entgegengesetzt. Und wieder laufen alle mit. Und wieder beklatschen alle die Diskriminierung und Ausgrenzung sowie Strafmassnahmen gegen Ju... äh Ungeimpfte. Und wieder hat die Gesellschaft versagt

Sorry, ihr habt sie nicht mehr alle (meiner Meinung nach). Ihr könnt den Mist auch literweise Saufen, es bleibt dabei, es ist eine experimentelle klinische mRNA Studie, die nichts mit einer Pandemie zu tun hat. Das wisst ihr auch. Schön wenn man wieder in 1933 angelangt ist 🤮 Findet Ihr wohl lustig bei 20min die Bürger zu drangsalieren. Drehen wir mal den Spiess um. Hoffe ihr wisst wieviele Soldaten unser Land hat und wieviele sturmgewehre zuhause liegen. Grosse klappe nicht dahinter bis der erste euch damit besucht dan weint ihr pfeiffen wieder

Die Influencer von der Presse! Die globale Elite ist halt gut vernetzt und benutzt jegliche Tyrannenmaßnahme zum durchboxen des Zieles. Wer es noch nicht mitbekommen hat, es sterben auffallend viele nach der Impfung, wie es als Nebenwirkungen noch nie zuvor gegeben hat! Hört doch auf mit der Angstpropaganda. Es obliegt den chefs und nicht den 322 Anhängern das zu entscheiden

Post: Christian Levart wollte für Einarbeitung 12'000 Franken EntschädigungFür seine Einarbeitung als Post-Präsident wollte SP-Ständerat Christian Levrat 12'000 Franken Lohn. Nun arbeitet er gratis und gibt zu, dass es klüger gewesen wäre, das Geld nicht zu fordern. Ein weiterer Linker, der den Hals nicht vollbekommen kann, auch wenn er mittlerweile davon abgesehen hat Die abgehobenen Sozen werden immer gieriger 🤮 Für 12‘000 gibts in Kiew 4 Frauen der Extraklasse für ganze 2 Wochen!

übt sich im Spaltungsversuch der Bevölkerung! Ungeimpfte keine Steuern mehr zahlen dann passt das schon 'Nennen Sie mir ein Land, in dem Journalisten und Politiker sich vertragen und die gleiche Meinung haben und ich sage Ihnen, das ist keine Demokratie' - Hugh Carleton Greene Ist das überhaupt rechtens? Geimpfte können sich doch auch anstecken bzw weiter geben. Gilt dies für alle oder nur für Aussätzige?

Gilt das auch für Raucher im Spital oder Extremsportler nach Unfall? Impfzwang Zweiklassengesellschaft Covid Corona Es gibt nur eins! Stimmt 'Ja' am 28.11.2021 ... Der Zwang erinnert mich an die DDR! Das wäre eine verdammte Frechheit gegenüber hart arbeitenden Menschen - ihnen zuerst eine Quarantäne aufzwingen und dann noch keinen Lohn zahlen. Geht's noch?

Wenn es auch ein Lohnstopp für geimpfte geben wird können wir darüber diskutieren. Ansonsten, hört auf mit dem Wischiwaschi und spricht endlich die Impfpflicht beim Namen

«Corona hat Nachtzüge gestärkt» – aber jetzt droht die EntgleisungLieber an die Ostsee statt an exotische Strände: Der neue Nachtzug Basel-Rügen hat bei Schweizer Reisenden eingeschlagen. jonworth für dich interessant? Olten - Montpellier (Zürich-Barcelona), ich bin dabei und freue mich schon jetzt!

Ja, schikaniert und erniedrigt Ungeimpfte weiter so bis ins Unerträgliche - dann kommt es erst recht zu Widerstand und Gewalt. Genau das Richtige, super! Lohnstopp für Propaganda Medien findet auch im Schweizer Volk Anklang. Und wenn ein Doppelgeimpfter einen Ungeimpften ansteckt? Zahlt dann der Geimpfte den Lohnausfall? merksteselber Aber ja, dümmer geht immer.

Wer ist diese Wirschaft und Politik von der Hier geredet wird? Ich denke das wurde so formuliert um die Lüge zu verschleiern Keine Panik, in diesem Falle man meldet sich einfach Krank und die Sache ist geklärt und bezahlt. 👍👍 Habt ihr wirklich das Gefühl die Leute würden sich dann bei Symptomen testen lassen? Bin einfach krank und bleibe zu Hause...

Der Faschismus lebt in Europa! Das Aufkommen von Zwangsimpfungsgesetzen sollte jeden erschaudern. Die Tatsache, dass die Regierung Sie zwingen kann, jede Art von Medikamenten anzunehmen und Ihnen gegen Ihren Willen etwas zu injizieren, ist Totalitarismus in seiner schlimmsten Form. Dr. Ron Paul 👏👏

Chancen schwinden – AfD verliert vor Bundestagswahlen an UnterstützungVor vier Jahren zog die AfD mit 12,6 Prozent der Stimmen als Senkrechtstarter erstmals in den Bundestag. Inzwischen ist der Höhenflug gestoppt: Für die Wahlen am Sonntag wird die Rechtspartei laut Umfragen Verluste hinnehmen müssen. Allahu akbar. Die Deutschen lieben den Sozialismus, Marx und Engels haben es entdeckt und definiert, Hitler hatte es auf Nationalsozialusmus angepasst und jetzt, durch den Internationalsozialismus möchten sie einen neuen Kapitel, mit die tödlichste Ideologie allerzeiten schreiben. Die AfD ist die einzige bürgerliche Opposition im Deutschen Parlament. Sie verlangt Demokratie mit Volksentscheiden nach Schweizer Vorbild.

Spätestens bei einem lohnstopp werden sich noch die letzten impfen lassen,mit Handkuss sogar 😉 Und dann werden diese renitenten Ungeimpften endlich bestraft, wenn der Kollege in Mallorca gefeiert hat, positiv an den Arbeitsplatz zurück kam und sie infizierte. Klar ergibt in kranken Hirnen Sinn. Und was ist mit den Lohnfortzahlungen bei Impfgeschädigten, die sich trotz warnender Stimmen die Covid-Impfung spritzen liessen? Erhalten diese dann auch kein Geld, weil sie nicht hören wollten Euer System ist so was von durchschaubar! 😡

Ea gibt kein Impfzwang 🤣🤣🤣🤣🤣 Das wäre gut Machen wir doch ALV, AHV, IV und Krankenkasse freiwillig. Wer brauch schon ein Sozialstaat... Krankmeldung 😉 .... es gibt auch andere Krankheiten. Wie wärs mit einer banalen Grippe 😎. Ganz schlecht recherchiert..... Ah Moment..kennt ihr ja nicht Anstelle auf den nicht geimpften rumzuhacken. Mehr Freiheit für geimpfte und genese. Aufheben der Maskenpflicht für geimpfte!!!

«frank & frei»: Frank A. Meyer spricht über die Kanzlerwahl - BlickIn der neuen Folge «frank & frei» sinniert Frank A. Meyer über die Kanzlerwahl. Er fordert mehr Debatten-Freude aus der Politik und den Medien und fordert, dass ein Kanzler auch mal «ins Gewitter kommt». Gits dä no?🙄😳 - Fossil 🦖 Spielt keine Rolle mehr, welcher/welche überstudierte Hohlraum Kanzler/Kanzlerin wird. Europa geht ehhhhh unter ... lol ...

Keine Einigung zwischen Stadt Bern und Corona-Skeptikern - BlickEs bleibt dabei: die Stadt Bern wird am Donnerstagabend keine unbewilligten Corona-Kundgebungen tolerieren. Eine Einigung zwischen den Stadtbehörden und den Veranstaltern ist gescheitert. So könnte die Stadt Bern mit dem Bundesgericht in Konflikt kommen. Da giest die Stadt Öl in ein brennendes Feuer... Was wenn morgen deshalb extra viele hinkommen, weil die Demokratie vertidigt werden soll? Des Weiteren ... warum filtert (blockiert) Ihr so viele Kommentare raus? Ich z,B, habe eine offizielle Statistik des Bundesrates rezikliert und ihr filtert dies weg. Soviel zur freien Meinungsäusserung und provozierte Meinungsbildung!

Immunologe gibt Entwarnung: «Es wird keine jährliche Corona-Impfung brauchen»Immunologe Andreas Radbruch über die Wirkung von mRNA-Impfstoffen und eine dritte Corona-Impfung für über 60-Jährige. oha, mal ein neuer quaksalber...! 😍🤣 hat wohl die letzten 10 jahre bereits langzeitstudien dazu erstellt...darum weiss er das, bevor einer die 3. spritze erhalten habt in DE...🤣🤣 Kann dieser Immunologe das seinen Kollegen in Israel mitteilen? Die sind schon fleissig am Boostern Was ist wohl besser? Von Sars Rückschlüsse zu ziehen oder die Beobachtungen in Israel ernst nehmen? 🤷‍♂️