Djokovic spricht Klartext – «Wimbledon machte einen Fehler, und ich bin froh, hat er Konsequenzen»

25.05.2022 17:00:00

Der kontroverse Superstar begrüsst den Entscheid, dass in Wimbledon keine Weltranglistenpunkte verteilt werden. Mit dieser Meinung steht er ziemlich allein da.

«Leute wie ich, die letztes Jahr gut spielten, haben weder die Chance, Punkte zu holen, noch die letztjährigen zu verteidigen. Es ist eine Lose-lose-Situation. Jeder ist betroffen – und das ist falsch.» (Abo)

Der kontroverse Superstar begrüsst den Entscheid, dass in Wimbledon keine Weltranglistenpunkte verteilt werden. Mit dieser Meinung steht er ziemlich allein da.

19Geladen: Novak Djokovic während seiner ersten Grand-Slam-Partie in diesem Jahr.Foto: Adam Pretty (Getty Images)Novak Djokovic hatte die Ehre, die erste «richtige» Night Session in Paris zu bestreiten, nachdem 2021 zu diesen Partien zuerst keine Zuschauer zugelassen worden waren, ehe sie in der späteren Turnierphase immerhin bis 23 Uhr bleiben konnten. Eine Sympathiewelle schlug dem Weltranglistenersten allerdings nicht eben entgegen: Egal, was er machte, einige Zuschauer fanden immer einen Grund, ihn auszubuhen.

Weiterlesen: tagesanzeiger »