Warum Chinas Botschafter in Wien ein Ehrenzeichen erhielt

Rund um den 50. Jahrestag der diplomatischen Beziehung mit China zeigt sich das offizielle Österreich überaus anschmiegsam. Menschenrechtsexperten und die außenpolitische Sprecherin der Grünen...

31.05.2021 21:30:00

Rund um den 50. Jahrestag der diplomatischen Beziehung mit China zeigt sich das offizielle Österreich überaus anschmiegsam. Menschenrechtsexperten und die außenpolitische Sprecherin der Grünen kritisieren die Auszeichnung der Stadt Wien für Botschafter ...

Rund um den 50. Jahrestag der diplomatischen Beziehung mit China zeigt sich das offizielle Österreich überaus anschmiegsam. Menschenrechtsexperten und die außenpolitische Sprecherin der Grünen...

Rund um den 50. Jahrestag der diplomatischen Beziehung mit China zeigt sich das offizielle Österreich überaus anschmiegsam. Menschenrechtsexperten und die außenpolitische Sprecherin der Grünen kritisieren die Auszeichnung der Stadt Wien für Botschafter Xiaosi heftig.

Immer mehr Franzosen stecken sich absichtlich an Juli war zweitwärmster jemals gemessener in Europa Bregenzer Festspiele haben den ersten Corona-Fall

Über mangelnde Aufmerksamkeit kann sich Li Xiaosi, seit 2016 Chinas Botschafter in Wien, derzeit nicht beklagen. Am vergangenen Mittwoch verlieh ihm Bürgermeister Michael Ludwig das Große Goldene Ehrenzeichen des Landes Wien. Der Sozialdemokrat erinnerte dabei nicht nur an die 39.000 FFP2-Masken, die der Diplomat im März des Vorjahres für Wien (mit-)organisiert hatte, sondern auch ans 50-jährige Bestehen der diplomatischen Beziehungen mit der Volksrepublik und den Huawei-Shop, der auf der Kärntner Straße bald die Pforten öffnet.

Die Zeremonie im Stadtsenatssitzungssaal des Rathauses war illuster besucht. Ex-Bundespräsident Heinz Fischer hielt die Laudatio. Und auch Peter Launsky-Tieffenthal, der Generalsekretär des Außenministeriums, machte seine Aufwartung.Zum „Das Wichtigste des Tages“ headtopics.com

NewsletterDer einzigartige Journalismus der Presse. Weiterlesen: Die Presse »

A large network of inauthentic Twitter accounts is responsible for 44% of the Chinese ambassador to the UK’s retweets and 20% of his replies. Ambassador LiXiaosi Li and the Chinese embassy in Austria are also part of it. oesterreich vienna wien die Grünen waren auch für die Unterstützung der sogenannten 'Rebellen' in Syrien - von denen wir nun wissen dass es Terroristen waren - und es wär wohl besser wenn die einfach mal ihr Maul halten.

Wahr oder falsch: Warum gegen das Umfeld des Kanzlers ermittelt wirdKabinettschef Bernhard Bonelli und Ex-ÖVP-Vizeparteiobfrau Bettina Glatz-Kremsner werden der Falschaussage verdächtigt. Die Vorwürfe im Detail. In der schwersten Pandemie seit 100 Jahren haben wir leider das Pech eine der schlechtesten Regierungen der letzten 100 Jahre zu haben. Moralisch ist diese volkspartei am Ende. 🤮 OEVPkrise Korruption Grundrechte Verfassung Viel Lärm um Nichts ? Das wäre eine interessante Frage für einen U-Ausschuss.

Warum Rauchen nicht vor Corona schütztDie Annahme, Nikotin könne nach einer Infektion schwere Krankheitsverläufe verhindern, stellte sich als falsch heraus. Tatsächlich haben starke Raucher ein höheres Risiko, auf Intensivstationen zu landen und zu sterben. Die Überschrift könnt von der Tagespresse sein.

Kinderimpfung - Warum Österreich anders als Deutschland impftWeil jedes einzelne Kind, das nicht an Covid-19 erkrankt, zählt: Österreich empfiehlt die Schutzimpfung der 12- bis 15-Jährigen – im Gegensatz zu Deutschland, das deren Nutzen noch in Frage stellt. von pet_temp - pet_temp die EMA stellt die sicherheit und die wirkung fest - keine nutzenrelation

Duo verprügelte Taxifahrer in PolizeidienststelleEinen ungewöhnlichen Ort für ein Handgemenge hat sich ein Duo in Wien-Floridsdorf ausgesucht: Zwei Männer gingen am Sonntagabend auf einen Taxifahrer ... Syrer. Sind das nicht die Leute, die gebildeter sind als der Durchschnittsösterreicher und das Gold für unsere Gesellschaft sind, Herr Kurz? Das ist ihre Verantwortung Doppelfall statt Einzelfall

Teurerste Straße der Welt : Chinesische Autobahn zwingt Montenegro in die SchuldenfalleEine der teuersten Straßen der Welt führt ins Nirgendwo. Finanziert mit Krediten aus China, droht das Milliardenprojekt den Haushalt des kleinen Balkanstaates zu ruinieren. georg_renner Was jetzt, die teuerste Straße der Welt oder eine der teuersten?

Zusteller lässt Pakete einfach in Gemeindebau liegenScheinbar hatte ein Paketbote in Wien-Floridsdorf am Samstag zu wenig Zeit beim Ausliefern. Er deponierte alle Packerl einfach im Stiegenhaus. Bei mir stellen es die Idioten vorm Haus, auf der STRAßE ab!