So bleiben Ohren heil und Finger an der Hand

Sicher zu Silvester:

31.12.2019

Sicher zu Silvester:

Hunderttausende Menschen feiern jedes Jahr, um gemeinsam ins neue Jahr zu rutschen. Damit man dabei nicht „ausrutscht“ und die Sicherheit jedes ...

(Bild: APA/GEORG HOCHMUTH, APA/HANS PUNZ, krone.at-Grafik) Hunderttausende Menschen feiern jedes Jahr, um gemeinsam ins neue Jahr zu rutschen. Damit man dabei nicht „ausrutscht“ und die Sicherheit jedes Einzelnen gewährleistet, haben sich die Einsatzorganisationen mit umfassenden Maßnahmenpaketen auf das Mega-Event vorbereitet. Aber auch jeder Partygast ist angehalten, sich an die Spielregeln zu halten … Artikel teilen 0 Drucken Rund 200 Menschen müssen jedes Jahr wegen Pyrotechnik-Unfällen ins Krankenhaus. „Zu den häufigsten Verletzungen zu Silvester zählen Verbrennungen und Hörschäden“, warnte Rotkreuz-Chefarzt Wolfgang Schreiber. Darum sollten diese Sicherheitshinweise rund ums Silvesterfeuerwerk stets beachtet werden: Altersbeschränkung einhalten! Kinder sollten Feuerwerkskörper grundsätzlich nicht abbrennen. Keine Verwendung in Menschenansammlungen. Rücksichtnahme auf kleine Kinder, ältere Menschen und Tiere. Sich niemals über startende Raketen beugen und Sicherheitsabstand einhalten. Selbst „Babyraketen“ können schwere Augenverletzungen verursachen. Feuerwerkskörper nie in geschlossenen Behältern zünden. Keinesfalls „Blindgänger“ erneut zünden. Feuerwerkskörper nicht selbst basteln und nur aus seriösen Quellen beziehen. Keine Raketen im Ausland kaufen, die in Österreich verboten sind. Für Raketen geeignete Startvorrichtungen verwenden. Im alkoholisierten Zustand: Hände weg von Feuerwerk! Kategorien von Feuerwerkskörpern (Bild: APA) Vorsicht, Knalltrauma! Laut Rotem Kreuz erleiden jährlich rund 1000 Menschen Hörschäden durch Böller. „Hört man plötzlich schlechter und hat Schmerzen im Ohr, können das Anzeichen für ein Knalltrauma sein“, erklärte Schreiber. „Bei starken Schmerzen wenden Sie sich an eine Spitalambulanz“, riet der Experte. Abgetrennte Finger ins Plastiksackerl Werden Finger bei Unfällen abgetrennt, muss die Blutung mit einem Druckverband gestoppt werden. „Wickeln Sie den abgetrennten Finger in einen möglichst keimfreien Stoff und geben Sie ihn in ein Plastiksackerl“, sagte Schreiber. Aber Hände weg von Eis und Wasser! Damit sollte die abgetrennte Gliedmaße keinesfalls in Berührung kommen. Kleine Verbrennungen kühlen Bei Verbrennungen soll die betroffene Stelle für zehn Minuten mit Wasser gekühlt werden. Dieses soll nicht zu kalt, sondern handwarm sein. Danach soll die Verbrennung mit einer sterilen Wundauflage abgedeckt und diese mit Mullbinden locker fixiert werden. Bei großfälligen Verbrennungen soll die Rettung unter 144 verständigt werden, sagte Schreiber. „In diesem Fall nicht kühlen - sonst besteht Unterkühlungsgefahr.“ Schäden an Autos Jedes Jahr werden durch Raketen und Böller auch Autos beschädigt. „Prinzipiell muss derjenige den Schaden ersetzen, der diesen verursacht hat“, erklärte Martin Echsel von der ARBÖ-Rechtsabteilung. Ist kein Schädiger bekannt, greift möglicherweise eine Voll- oder Teilkaskoversicherung. Pyrotechnikverbot im Ortsgebiet Im Ortsgebiet gilt aber ohnehin grundsätzlich ein Verbot der Verwendung von pyrotechnischen Gegenständen der Kategorie F2, in die das typische Silvester-Feuerwerk fällt. Ausnahmen sind durch die jeweiligen Bürgermeister zu erteilen. (Bild: LPD Wien, krone.at-Grafik) Saftige Strafen drohen in Wien Die Wiener Polizei appellierte an die Bevölkerung, freiwillig auf Pyrotechnik zu verzichten. Im Wiener Stadtgebiet und ist das Zünden gängiger Gegenstände jedenfalls ausdrücklich verboten. (Bild: LPD Wien, krone.at-Grafik) Weiterlesen: Kronen Zeitung

Gibt's auch was für die Folgeschäden von einer Minute Kronenzeitung?

Kurz und Kogler verhandeln bis ins neue Jahr, bestätigen erste Ministerinnen - derStandard.atDas wird DIE ABZOCK-REGIERUNG. Statt Steuerreform gibts CO2 Abzocke. 20% Teuerung innerhalb von zwei Jahren.

Ohne Zigaretten ins neue Jahr: Endgültig ausdämpfen - derStandard.at

Was uns erwartet: 20 Belastungen und Entlastung im neuen JahrSteuern, Tarife, Abgaben & Co.: Das neue Jahr 2020 hält einige wichtige Neuerungen für Konsumenten bereit. Ein Überblick.

Das Jahr 2019 in 19 BildernEin Jahresrückblick als Bildstrecke, ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Funkelnd ins neue Jahr: Deko für den perfekten SilvesterabendSilvester: Ein Festival der schönen Dinge. Accessoires für den perfekten Start ins neue Jahr.

Geboren im Jahr 2000: Was wurde aus den Millenniumsbabys?Im kommenden Jahr feiern sie ihren 20. Geburtstag. Was sie beschäftigt, was sie ärgert, was sie erträumen.



Frauen prügelten sich in Warteraum von Arztpraxis

Tod im Libanon: Der Weg österreichischer Kälber

„Wo ist eure Politik für die Menschen?“

Minister warnt: „Grenze ist sehr durchlässig!“

Airbus: „Haben Namen der Geldempfänger genannt“

Mediziner, Psychologen fürchten um Assanges Leben

Schauspielerin Sonja Ziemann 94-jährig gestorben

Schreibe Kommentar

Thank you for your comment.
Please try again later.

Neuesten Nachrichten

Nachrichten

31 Dezember 2019, Dienstag Nachrichten

Vorherige nachrichten

Auf Rauchverbot hingewiesen - verprügelt

Nächste nachrichten

Baby kam in der Steiermark im Rettungswagen zur Welt
Junk Food schadet dem Gehirn SPÖ-Chefin und Impfgegner im Schlagabtausch Nach Autofahrer-Protest: Volksanwalt prüft Schulstraße in Penzing Durchbruch im Fall Olof Palme nach 34 Jahren Ibiza-Ermittlungen: FPÖ-nahe Vereine erhielten Großspenden von Industriellen Beim Geld hört die Freundschaft auf Kurz warnt vor Rechentricks der Kommission Gemeinsam Handlungsfähigkeit demonstrieren Großspenden an die FPÖ aufgetaucht OLG-Präsident zu Angriffen auf Justiz: 'Orbán macht es vor' Kraftmeierei allein reicht nicht Eurofighter: Airbus nennt Empfänger der 'politischen...
Frauen prügelten sich in Warteraum von Arztpraxis Tod im Libanon: Der Weg österreichischer Kälber „Wo ist eure Politik für die Menschen?“ Minister warnt: „Grenze ist sehr durchlässig!“ Airbus: „Haben Namen der Geldempfänger genannt“ Mediziner, Psychologen fürchten um Assanges Leben Schauspielerin Sonja Ziemann 94-jährig gestorben Wiener Bürgermeister: Gratis-Ganztagesschule kommt Wiens SPÖ startet ihren Nicht-Wahlkampf FPÖ zeigt Faymann erneut wegen Flüchtlingskrise an Tresor in Bank war offen: Dieb erbeutete 130.000 Euro Late-Night-Show mit Rudi Fußi startet Ende Februar bei Puls24