Schule in Favoriten: Kinder laut PCR-Tests doch negativ

Schule in Favoriten: Kinder laut PCR-Tests doch negativ

23.03.2021 02:45:00

Schule in Favoriten: Kinder laut PCR-Tests doch negativ

Nur mehr Ergebnis einer Pädagogin noch offen - Anfangs Verdacht auf 62 Infektionen.

pocketIm Fall jener Volksschule in Wien-Favoriten, in der Schnelltests eine Coronavirus-Infektion von 62 Kinder diagnostiziert hatten, gibt es endgültig Entwarnung: Laut den nun vorliegenden, deutlich aussagekräftigeren PCR-Ergebnissen sind alle Fälle negativ. Das teilte ein Sprecher von Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) am Montag mit. Die Sperre der Schule wurde aufgehoben.

Lediglich bei einer Pädagogin ist das Ergebnis noch offen, hieß es. Alle Schülerinnen und Schüler, die mit der Lehrerin Kontakt hatten, bleiben bis zum Befund abgesondert. Die Sperre der Schule ist aber jedenfalls aufgehoben, wie betont wurde. Nun wird untersucht, wie es zu den vielen falsch positiven Ergebnissen kam. Vermutet wird etwa, dass es sich um eine fehlerhafte Testkit-Charge gehandelt haben könnte.

647 neue FälleDer Krisenstab und die Landessanitätsdirektion meldeten am Montag unterdessen 647 Neuinfektionen binnen 24 Stunden - wobei einige Resultate auch aus den Tagen davor stammen. Insgesamt sind in Wien seit Beginn der Pandemie 106.970 positive Testungen bestätigt. 96.659 Personen sind wieder genesen. Die Zahl der mit dem Virus in Zusammenhang stehenden Todesfälle beträgt 1.818. Somit verzeichnet die Bundeshauptstadt aktuell 8.493 aktive Fälle. headtopics.com

Weiterlesen: KURIER »

Bibel - Thomas Brezinas Glaubensbekenntnis in Versen

Ein ausführliches Gespräch mit dem Autor über seine neue Bibel in Reimen, Gebete, die Selbstverständlichkeit seiner Ehe, das Schreiben im Lockdown...