Prüfverfahren läuft: EMA will Sputnik-Produktion in Russland inspizieren

Nach russischen Angaben ist die Inspektion durch die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) für Mitte April vorgesehen. Auch Kliniken, in denen Sputnik V verwendet wird, sollen besucht werden.

23.03.2021 14:39:00

Nach russischen Angaben ist die Inspektion durch die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) für Mitte April vorgesehen. Auch Kliniken, in denen Sputnik V verwendet wird, sollen besucht werden.

Nach russischen Angaben ist die Inspektion durch die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) für Mitte April vorgesehen. Auch Kliniken, in denen Sputnik V verwendet wird, sollen besucht werden.

Russlandzur Inspektion von Produktionsstätten desCovid-Impfstoffs"Sputnik V"vor. Das teilte EMA-ChefinEmer Cookeam Dienstag bei einem virtuellen Treffen mit dem Gesundheitsausschuss des Europäischen Parlaments mit. Auch Kliniken, in denen Sputnik V verwendet wird, sollen besucht werden. Nach russischen Angaben ist die EMA-Inspektion für Mitte April vorgesehen.

Die EMA hatte Anfang März ein Prüfverfahren für"Sputnik V" im Rahmen einer Rolling Review begonnen.Dabei werden Testergebnisse bereits geprüft, auch wenn noch nicht alle Daten vorliegen und noch kein Zulassungsantrag gestellt wurde.

Cooke machte keine Angaben, wann mit einer Zulassung von"Sputnik V" für die EU gerechnet werden könnte. Sie verwies darauf, dass neue Impfstoffe gründlich geprüft werden müssten und betonte ausdrücklich, dass für Sputnik V"dieselben Standards und Untersuchungen wie bei jeder anderen wissenschaftlichen Bewertung" angewandt werden. headtopics.com

Weiterlesen: Kleine Zeitung »

Bibel - Thomas Brezinas Glaubensbekenntnis in Versen

Ein ausführliches Gespräch mit dem Autor über seine neue Bibel in Reimen, Gebete, die Selbstverständlichkeit seiner Ehe, das Schreiben im Lockdown...

Mitte April... früh kommen sie drauf.. 🙄