'Osterruhe': Rendi-Wagner: 'Sechs Tage sind eindeutig zu wenig'

SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner fordert einen Lockdown von mindestens zwei Wochen. Außerdem hätten die Maßnahmen schon viel früher gesetzt werden müssen.

26.03.2021 01:09:00

SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner fordert einen Lockdown von mindestens zwei Wochen. Außerdem hätten die Maßnahmen schon viel früher gesetzt werden müssen.

SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner fordert einen Lockdown von mindestens zwei Wochen. Außerdem hätten die Maßnahmen schon viel früher gesetzt werden müssen.

Maßnahmen für mindestens zwei Wochen, um eine Trendwende herbeizuführen. Außerdem sei es wahrscheinlich nicht ausreichend, nur regionale Maßnahmen zu setzen:"Am Ende des Tages ist esnur eine Frage der Zeit Weiterlesen: Kleine Zeitung »

Am besten Sie geht in Quarantäne und erspart uns ihre Wortmeldungen da diese für die Realität unbrauchbar sind und keine Lösungen sind Und sie fordert, daß einzige was der trampel kann emitterhuber Eigentlich bewundernswert die Parteichefin. Obwohl sie weiß, dass ihre Forderungen keine Stimmen bringen, stellt sie die Gesundheit der Bürger über die Partei. Was das schielen auf die Stimmen bringt zeigt die volkspartei. Immer etwas ein bisschen, und nie was richtig

emitterhuber Nach einem Jahr Covid frag ich mich 'muss man Experte sein um einen Lockdown zu fordern'? Wenn ich niemanden treffe kann ich mich und niemand anderen anstecken. Bin ich mit meiner Aussage ein Experte? Nein - Experten finden Lösungen die brauchbar sind.