Leitartikel: Kickl stellt sich als Wortführer der Corona-Obskuranten ins politische Abseits

FPÖ-Klubobmann Kickl erweist mit seiner programmatischen Verzwergung der freiheitlichen Partei einen Bärendienst.

09.03.2021 07:30:00

FPÖ-Klubobmann Kickl erweist mit seiner programmatischen Verzwergung der freiheitlichen Partei einen Bärendienst.

FPÖ-Klubobmann Kickl erweist mit seiner programmatischen Verzwergung der freiheitlichen Partei einen Bärendienst.

© KKDass Menschen aus tiefer Verzweiflung über die einschneidenden Folgen von Corona auf die Straße gehen, ist verständlich. Seit einem Jahr leben wir im emotionalen Ausnahmezustand.Unsere lieb gewonnenen Gewohnheiten wurden über Nacht ausgehebelt, unser Alltag ist aus den Fugen geraten.

Die neue Normalität ist nicht normal. Viele bangen um ihre Existenz, fürchten um den Arbeitsplatz. Dass die Regierung, die Verantwortlichen in Bund und Länder im Kampf gegen das teuflische Virus bisweilen stümperhaft agieren, ist an dieser Stelle immer wieder unmissverständlich kritisiert worden.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.Danke für Ihr Verständnis. Weiterlesen: Kleine Zeitung »

Bibel - Thomas Brezinas Glaubensbekenntnis in Versen

Ein ausführliches Gespräch mit dem Autor über seine neue Bibel in Reimen, Gebete, die Selbstverständlichkeit seiner Ehe, das Schreiben im Lockdown...