Wien, Mario Krammel

Wien, Mario Krammel

Hitze beschert Wiener Berufsrettung Einsatzrekord

Hitze beschert Wiener Berufsrettung Einsatzrekord: Innerhalb von 24 Stunden mussten die Teams 1191 Mal ausrücken.

22.06.2021 17:00:00

Hitze beschert Wien er Berufsrettung Einsatzrekord: Innerhalb von 24 Stunden mussten die Teams 1191 Mal ausrücken.

Die hohen Temperaturen wirken sich stark auf die Gesundheit aus und haben der Wien er Berufsrettung viel Arbeit beschert: Am Montag wurde ein neuer ...

Die hohen Temperaturen wirken sich stark auf die Gesundheit aus und haben der Wiener Berufsrettung viel Arbeit beschert: Am Montag wurde ein neuer Rekord an Einsätzen verbucht. Innerhalb von 24 Stunden mussten die Teams 1191 Mal ausrücken, oftmals aufgrund hitzebedingter Notfälle, wurde am Dienstag berichtet. Sonst gebe es durchschnittlich 800 bis 900 Einsätze im selben Zeitraum.

Kanzler Kurz wieder erkrankt: Zu wenig Erholung? Seehofer wirft Österreich „Egoismus“ vor Das Netz ist kein rechtsfreier Raum

Artikel teilen0Drucken„Hitze belastet den menschlichen Organismus stark. Wenn Hitzewellen über mehrere Tage andauern und Tropennächte bringen, ist der Körper besonders belastet“, erklärte Mario Krammel, Chefarzt der Berufsrettung Wien. Die Folgen der hohen Temperaturen sind je nach Alter und Vorerkrankungen unterschiedlich und reichen vom leichten Schwindel und Kreislaufversagen bis hin zum Hitzschlag. Im Extremfall können dabei Nierenversagen, Hirnödeme und Krämpfe die Folgen sein.

Weiterlesen: Kronen Zeitung »

Jojo Sommer

Wiener Badegäste halten trotz Markierung keinen AbstandIm Simmeringer Bad in Wien sollen gelbe Markierungen für den nötigen Abstand sorgen. Am Sonntag hielten sich die Badegäste aber nicht daran. Wozu auch, wenn 150.000 LGBT-Personen ohne Abstand am Ring marschieren... Na schau,bei der Regenbogen Parade war alles kein Problem,die wurden nicht einmal eingekesselt wegen nicht einhalten des Abstandes usw.🤔🤫

Wiener Hut-Shop sorgt mit Nackt-Models für ErregungDie Wien er Hutmanufaktur Mühlbauer setzt ihre Hüte mit nackten Menschen in Szene. 'Ich würde mich auch ausziehen', verrät Klaus Mühlbauer in 'Heute'. Jetzt bekommt er die teure Gratiswerbung in den Zeitungen.

Wiener nach Pride-Parade mit Flasche attackiertEin Awarness-Team der Stadt Wien half Sonntagfrüh einem Wien er am Karlsplatz. Der Mann wurde nach der Pride-Parade mit einer Flasche geschlagen.  Vielleicht ist er zu einigen dieser Gestörten frech gewesen ? ☺

Wiener Direktorin beklagt: „Uns fehlt es an Planungssicherheit“Die Aufregung rund um die Zuteilung von Lehrerposten in Wien hat sich noch nicht gelegt. Schulleitungen über die Probleme:

Unternehmen - Wiener Start-up GoStudent mit über 1,4 Milliarden Euro bewertetLernplattform sammelte 205 Millionen Euro bei Softbank, Tencent und Co. ein.

Rettungseinsatz im Wiener Gänsehäufel abgebrochenDer Notarzt-Einsatz im Wien er Gänsehäufel hat sich offenbar als Fehlalarm entpuppt. Die Suche nach einem vermeintlichen Taucher wurde abgebrochen.