Gesellschaft - Demokratie als Dystopie

Extra: Die Krise der Demokratie wurde bereits vor Corona beschworen. Jetzt nagt auch noch eine Pandemie an ihren Grundfesten. Ein Essay.

13.03.2021 15:00:00

Extra: Die Krise der Demokratie wurde bereits vor Corona beschworen. Jetzt nagt auch noch eine Pandemie an ihren Grundfesten. Ein Essay.

Die Pandemie nagt an den Grundfesten dessen, was demokratiepolitisch vielen vorher gleichgültig war, weil sie es für selbstverständlich hielten. - Ein Essay.

Weiterlesen: Wiener Zeitung »

Bibel - Thomas Brezinas Glaubensbekenntnis in Versen

Ein ausführliches Gespräch mit dem Autor über seine neue Bibel in Reimen, Gebete, die Selbstverständlichkeit seiner Ehe, das Schreiben im Lockdown...

Die Abwägung zwischen Leben und nicht näher definierter 'Wirtschaft', welche aktuell schweigend angewandt wird, wird die Demokratie beenden. Beim Geld war die Ungleichverteilung ja noch abgefedert. Sterben dauerhaft den Menschen Ihre Liebsten weg, wird uns die Spaltung fressen.