Tirol, Thaur

Tirol, Thaur

Flüchtender Alko-Lenker mit Traktor gestoppt

Flüchtender Alko-Lenker mit Traktor gestoppt. Wilde und vor allem kuriose Szenen haben sich am Sonntagabend im Tiroler Thaur abgespielt:

12.04.2021 21:15:00

Flüchtender Alko-Lenker mit Traktor gestoppt. Wilde und vor allem kuriose Szenen haben sich am Sonntagabend im Tirol er Thaur abgespielt:

Wilde und vor allem kuriose Szenen haben sich am Sonntagabend im Tirol er Thaur (Bezirk Innsbruck-Land) abgespielt: Mit zwei Promille intus bretterte ...

(Bild: APA/Georg Hochmuth (Symbolbild))Wilde und vor allem kuriose Szenen haben sich am Sonntagabend im Tiroler Thaur (Bezirk Innsbruck-Land) abgespielt: Mit zwei Promille intus bretterte ein Ukrainer (42) durch den Ort - er gefährdete dabei eine andere Autolenkerin, streifte eine Hauswand und krachte letztlich gegen eine Mauer. Ein Bauer setzte der Alko-Fahrt ein Ende, indem er mit seinem Traktor den Weg versperrte.

Erdogan „verflucht“ Österreich wegen Israel-Fahnen Corona-Impfung verhinderte über 5500 Todesfälle Was fliegt denn da über Niederösterreich?

Artikel teilen0DruckenDer 42-jährige Verdächtige war kurz vor 20.30 Uhr in Thaur unterwegs, als er einer anderen Verkehrsteilnehmerin an einer Kreuzung die Vorfahrt nahm. „Die Lenkerin fuhr dem Mann nach und konnte dabei beobachten, wie er gegen eine Hausmauer fuhr, diese einige Meter streifte und seine Fahrt fortsetzte“, berichtete die Polizei.

Nachbar verhinderte Flucht und AbsturzDoch damit nicht genug: Kurze Zeit später krachte er frontal gegen eine Mauer, wo er mit dem Pkw hängen blieb. Ein Nachbar wurde durch den Lärm auf den Crash aufmerksam - und reagierte gewieft: „Er stellte seinen Traktor quer über die Fahrbahn, um eine weitere Flucht sowie das Abstürzen des Fahrzeugs über den angrenzenden Steilhang zu verhindern“, so die Ermittler. headtopics.com

Zwei Promille intusWie sich dann herausstellte, hatte der Lenker einiges „getankt“. Ein durchgeführter Alko-Test beim Verdächtigen ergab rund zwei Promille! Der Ukrainer musste an Ort und Stelle seinen Führerschein abgeben. Entsprechende Anzeigen folgen.

Hubert RauthEinloggen, um an der Diskussion teilzunehmen Weiterlesen: Kronen Zeitung »

Was macht ein Ukrainer eigentlich bei uns,entweder hat er einen Zweitwohnsitz bei uns,oder er hat die Staatsbürgerschaft erhalten,da er vielleicht ein Opernsänger oder ein Diplomat ist!!Hm,einfach mysteriös!!