Extrem dicke Rottweiler-Hündin landet im Tierheim

07.10.2022 17:45:00

Mehr als das Doppelte des Normalgewichts (normal sind 40 Kilogramm) wiegt eine Rottweiler-Hündin, die diese Woche im Tierparadies Schabenreith in ...

Harald Hofner, Niki

Extrem dicke Rottweiler-Hündin landet im Tierheim. Die Leiterin des Heims, Doris Hofner-Foltin, ist entsetzt: „Hier handelt es sich um schwere Tiermisshandlung.“

Mehr als das Doppelte des Normalgewichts (normal sind 40 Kilogramm) wiegt eine Rottweiler-Hündin, die diese Woche im Tierparadies Schabenreith in ...

(Bild: Tierparadies Schabenreith)Mehr als das Doppelte des Normalgewichts (normal sind 40 Kilogramm) wiegt eine Rottweiler-Hündin, die diese Woche im Tierparadies Schabenreith in Steinbach am Ziehberg (Oberösterreich) abgegeben wurde. Im Tierheim ist man entsetzt über den Zustand des Vierbeiners, der nun auf Diät gesetzt wurde.

Artikel teilenKommentare0Eine Rottweiler Hündin mit sehr hohem Übergewicht wurde diese Woche im Tierparadies Schabenreith in Steinbach am Ziehberg abgegeben. Die Hündin ist 6,5 Jahre alt und wiegt rund das Doppelte ihres Normalgewichtes. Hündin „NIki“ wiegt mehr als 80 Kilogramm. Ihre ehemaligen Besitzer dürften mit dem Rottweiler kaum Bewegung gemacht haben. Sie hatten sie persönlich abgegeben, weil bei ihnen ein Umzug anstand.

Weiterlesen:
Kronen Zeitung »

Meine Hund Und was ist mit dieser Gestalt? Seltsam, wenn Menschen, gerade Kinder dermaßen Fett sind, spricht niemand von Misshandlungen!

Perchtoldsdorf: 'Mehr Farbe für mehr Achtsamkeit'Die neue NÖ Verkehrssicherheitskampagne von Radland Niederösterreich (Agentur für Aktive Mobilität) unterstreicht die gegenseitige Rücksichtnahme im Straßenverkehr als entscheidenden Beitrag zur Verkehrssicherheit.

Mehr Geld für das Heer: Sicherheitsvorsorge ist zumindest kein Stiefkind der Politik mehr | Kleine ZeitungDas Verteidigungsbudget ist nicht der ganz große Wurf, für dieses Land dennoch historisch. Zusätzliche Milliarden für das Bundesheer ersparen der Politik aber nicht die Antworten auf grundsätzliche Fragen.

Nie mehr Karies? Die Geheimtipps einer ZahnärztinFalsches Zähneputzen ist weitverbreitet, Zahnkrankheiten ebenso – eine Expertin erklärt, wie man seinen Mund gesund hält

Traditions-Wirt zahlt 80 % mehr – findet kein PersonalNach 35 Jahren in der Gastronomie sagt Traditions-Wirt Martin Trat aus Klosterneuburg: 'Ich mag nimmer!' Die Personalsuche sei schwierig.

Kletterer stürzt ab – Notarzt kann nichts mehr tunAm Mittwoch ereignete sich in Zirl ein tödlicher Alpinunfall. Ein italienischer Kletterer stürzte aus bislang unbekannter Ursache in den Tod.

Gesundheitsschäden und Vernachlässigung: Die Rottweiler Hündin mit extremem Übergewicht wurde im Tierparadies Schabenreith abgegeben.Perchtoldsdorf: "Mehr Farbe für mehr Achtsamkeit" Verkehrssicherheit Perchtoldsdorf:"Mehr Farbe für mehr Achtsamkeit" Erstellt am 06.Budgetverhandlungen allgemein und ganz im Speziellen zur Landesverteidigung waren in Österreich zumeist ein Krampf.Foto: DER STANDARD Wie putze ich richtig die Zähne? Kann man zu oft putzen? Und muss ich wirklich jeden Tag Zahnseide verwenden? Viele Menschen pflegten ihre Zähne noch so, wie sie es in der Volksschule gelernt haben.

(Bild: Tierparadies Schabenreith) Mehr als das Doppelte des Normalgewichts (normal sind 40 Kilogramm) wiegt eine Rottweiler-Hündin, die diese Woche im Tierparadies Schabenreith in Steinbach am Ziehberg (Oberösterreich) abgegeben wurde. Im Tierheim ist man entsetzt über den Zustand des Vierbeiners, der nun auf Diät gesetzt wurde. Foto: Dworak D ie neue NÖ Verkehrssicherheitskampagne von Radland Niederösterreich (Agentur für Aktive Mobilität) unterstreicht die gegenseitige Rücksichtnahme im Straßenverkehr als entscheidenden Beitrag zur Verkehrssicherheit. Artikel teilen Kommentare 0 Eine Rottweiler Hündin mit sehr hohem Übergewicht wurde diese Woche im Tierparadies Schabenreith in Steinbach am Ziehberg abgegeben. Auch Klaudia Tanner und Finanzminister Magnus Brunner wurden darin fündig . Die Hündin ist 6,5 Jahre alt und wiegt rund das Doppelte ihres Normalgewichtes. Foto: Bollwein „Um Neues auszuprobieren, dafür ist Perchtoldsdorf der richtige Ort“, war Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, ÖVP, überzeugt und verwies auf die ungewöhnlichen blau-gelben Farbmuster zwischen und vor den Schutzwegen in der Tröschgasse im Bereich Roseggergasse. Hündin „NIki“ wiegt mehr als 80 Kilogramm.2022) Willkommen bei DER STANDARD Sie entscheiden darüber, wie Sie unsere Inhalte nutzen wollen.

Ihre ehemaligen Besitzer dürften mit dem Rottweiler kaum Bewegung gemacht haben.  Die bunten Symbole sollen dazu beitragen, den Aufmerksamkeitslevel aller Verkehrsteilnehmer zu erhöhen. Doch lassen wir uns von Zahlenspielereien nicht ablenken vom Wesentlichen. Sie hatten sie persönlich abgegeben, weil bei ihnen ein Umzug anstand. „Schwere Misshandlung“ Tierheimleiterin Doris Hofner-Foltin ist entsetzt: „Hier handelt es sich um eine schwere Tiermisshandlung. Die auffälligen blau-gelben Markierungen vor dem Schutzweg Tröschgasse/Hyrtlallee. Absolut unverständlich, wie ein Familienmitglied derartig vernachlässigt werden konnte.0" durchaus angemessen. Neben dem wahnsinnigen Übergewicht sind ihre Krallen viel zu lang und wurden offensichtlich nicht gepflegt. Dennoch brauche es „die Bewusstseinsbildung für die Rücksichtnahme aller Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer. Browser-AddOns wie Adblocker oder auch netzwerktechnische Filter.

“ Die Krallen sind überlang und wurden nie geschnitten. (Bild: Tierparadies Schabenreith) Diabetes befürchtet Die schrittweise Reduktion des Gewichtes hat nun jedenfalls oberste Priorität: Ausreichend Bewegung und eine Diät bestehend aus Hundenassfutter und Kürbisflocken, die sättigen und wenige Kalorien enthalten. Man darf nie vergessen, dass ein Leben ausgelöscht werden kann, wenn man nur für wenige Sekunden unachtsam ist“. Auch wenn die theoretisch gültige Planungsgrundlage – die Sicherheitsstrategie stammt aus dem Jahr 2014 – längst unbrauchbar geworden ist, konnte der Generalstab in kurzer Zeit ein auf die neue Lage und auf die sehr speziellen österreichischen Rahmenbedingungen abgestimmtes Streitkräfteprofil ausarbeiten . Tierheimchef Harald Hofner befürchtet, dass die Hundedame auch an Diabetes und einer Nierenerkrankung leidet: „Rottweiler können bis zu 14 Jahre alt werden, ob sie dieses Alter erreicht, ist jedoch sehr fraglich“. In ihrem neuen Zuhause beginnt sich „Niki“ bereits langsam wohlzufühlen. Für Verkehrslandesrat Ludwig Schleritzko, ÖVP, steht fest: „Achtsamkeit im Straßenverkehr kann Missverständnisse aus dem Weg räumen und Menschenleben schützen. . Dass nach der Budgeteinigung dennoch keine Euphorie ausbrach, liegt wohl an einer zu hohen Erwartungshaltung, geschürt auch durch den Blick auf die Nachbarländer und Europas Norden.