Edtstadler für 'europaweite Registrierung von Imamen'

Edtstadler für 'europaweite Registrierung von Imamen'

02.01.2021 12:24:00

Edtstadler für 'europaweite Registrierung von Imamen'

Die Maßnahme soll dem 'Kampf gegen den politischen Islam' dienen, so die ÖVP-Ministerin.

Diesbezüglich wären strenge Kontrollen im EU-Haushalt wichtig. Auch ein Verbot der Finanzierung von Moscheen und muslimischen Vereinen aus dem Ausland sei nach dem Vorbild Österreichs in der EU denkbar, meinte Edtstadler laut dem Voraus-Bericht. Österreich sei auf diesem Gebiet ein"Vorreiter", erklärte die ÖVP-Ministerin,"wofür man sich beispielsweise in Dänemark auch stark interessiert."

Bad Waltersdorf: Heiltherme trennte sich von Impfgegner-Ärztin Luchspaar in der Niederösterreich gesichtet - derStandard.at Immer mehr Fälle: Weitere steirische Bürgermeister schon geimpft Weiterlesen: KURIER »

Bitte Registrierung und Plakatierung auch von Politikern, die die Wünsche ihrer Sponsoren ungefiltert umsetzen. Danke. Liebe Frau Edtstadler, ihr müsst vor euer eigenen Haustür kehren. Dieser Terror ist in Wien passiert. Wir haben in Österreich Radikale Islamisten, Muslimen die sich unserer Kultur nicht anpassen wollen. Unsere Gesetze nicht Akzeptieren. Die Interessiert nur unser Sozialstaat!😠

Ich bin für europaweite Qualifikationstests und Hearings von Ministern, bevor sie einen öffentlichen Job antreten. Eine österreichische Registrierung von Zivilversagern und Politdilettanten gibt es schon. Wird Regierung genannt. Wir haben Europol und eine europäische Zusammenarbeit der Geheimdienste (auch wenn der BVT-Skandal nicht hilfreich war). Das ist vollkommen ausreichend, Informationen müssen nur ernst genommen werden.

Und dann? Was machen sie mit den Radikalsierern? Beobachten...? Wann kriegen wir dieses Problem endlich in den Griff. Politik scheint zu feige... gnadenlose Fortsetzung des opportunistischen Wahlkampfes der Rechtspopulisten Edtstadler ÖVP und Hofer FPÖ auch über die Feiertage