Die wichtigsten Antworten auf die Weihnachtsregeln

Zum Thema Weihnachtsfeiertage brennen den „Krone“-Lesern noch einige Fragen unter den Nägeln - wir haben die Antworten auf die wichtigsten:

17.12.2020 11:01:00

Zum Thema Weihnachtsfeiertage brennen den „Krone“-Lesern noch einige Fragen unter den Nägeln - wir haben die Antworten auf die wichtigsten:

Das Schöne an Kalendern ist: Man weiß genau, was in der Zukunft passieren wird. In zwei Wochen etwa feiern wir den Wechsel in ein neues, hoffentlich ...

Dürfen Enkelkinder in den Weihnachtsferien zu den Großeltern kommen?Am 24. und 25.12. ist es erlaubt (max. zehn Personen, zehn Haushalte). Abseits davon: Tagsüber immer (Sechs-Personen-Regel). Übernachten dürfen sie, wenn es sich um enge Bezugspersonen handelt (schon vorher wöchentlicher Kontakt).

Astra Zenecas Probleme hauen alle Pläne über den Haufen Israel: 224.000 Impfungen - an einem Tag Luchspaar in der Niederösterreich gesichtet - derStandard.at

Dürfen wir über die Feiertage bei unserem Sohn und der Familie wohnen?Am 24. und 25. ist das erlaubt, die nächtlichen Ausgangsbeschränkungen entfallen. Davor und danach darf zwischen 20 und 6 Uhr ein Haushalt maximal eine haushaltsfremde Person empfangen.

Darf ich einen Verwandten in einem anderen Bundesland besuchen?Ja, sofern die allgemein gültigen Kontaktbeschränkungen eingehalten werden (max. zehn Personen am 24./25.12., max. sechs Personen plus sechs minderjährige Kinder tagsüber bzw. einzelne engste Kontaktpersonen von 20 bis 6 Uhr). headtopics.com

Zu Weihnachten darf die Familie zusammen feiern - wenn es nicht mehr als zehn Personen sind.(Bild: pressmaster - stock.adobe.com)Warum dürfen sich jetzt bis zu zwölf Personen treffen, zu Weihnachten zehn?Jetzt dürfen sich bis zu sechs Erwachsene und sechs minderjährige Kinder treffen - aber nur aus zwei verschiedenen Haushalten. Am 24./25. 12. sind es zwar „nur“ zehn Personen, dafür aus egal, wie vielen Haushalten.

Darf mich ein Verwandter aus dem Ausland zu Weihnachten besuchen?Ja, aber es gilt eine zehntägige Quarantäne. Nach fünf Tagen kann man sich daraus freitesten. Ausnahmen gibt es für regelmäßige Besucher. Eine Ausreise aus Österreich beendet die Quarantäne vorzeitig.

Muss ich in meinen eigenen vier Wänden eine Maske tragen?Nein. Die Maskenpflicht gilt zwar bei privaten Treffen, aber nicht, wenn sie im „unmittelbaren Wohnbereich“ stattfinden. Am 24. und 25. Dezember ist die Maskenpflicht bei privaten Treffen ganz aufgehoben.

(Bild: Krone KREATIV, stock.adobe.com)Bis Silvester wird es dann neue Regeln gebenDoch wie geht es dann weiter? Silvester mit einem Alkoholverbot? Nächtliche Ausgangsbeschränkungen zum Jahreswechsel? Beides gilt am 31. Dezember zumindest in Teilen Deutschlands, beides - und mehr - könnte die Regierung den Österreichern mit einer neuen Verordnung noch unter den Christbaum legen. Neue Regeln wird es bis dahin auf jeden Fall geben, wie streng oder locker sie ab 27. Dezember sein werden, hängt von den Zahlen ab. headtopics.com

'Totaler Versager': Rechtsextreme Proud Boys rechnen mit Trump ab Bad Waltersdorf: Heiltherme trennte sich von Impfgegner-Ärztin Stieftochter jahrelang missbraucht und geschwängert: 14 Jahre Haft Weiterlesen: Kronen Zeitung »

Was für Bullshit! Null Recherche 😂laba laba Wenn ich auch nur einmal noch das Wort 'Wissenschaft' im Zusammenhang mit C19 höre. Covidioten stehen sichs tatsächlich aufs Maskentragen als Kampf gegen die Pandemie,obwohl wir mit dem 50Mio Land Spanien ein perfektes Bsp haben das die Maske nicht den geringsten Einfluss hat