Interview, Campino, Queen, Totenhosen

Interview, Campino

'Die Toten Hosen': Deutscher Sänger Campino bewundert die Queen

Sie ist eine starke Frau', sagte der Musiker im #Interview #Campino #Queen #TotenHosen

20.10.2020 19:00:00

Sie ist eine starke Frau', sagte der Musiker im Interview Campino Queen TotenHosen

Der Sänger der Erfolgsband 'Die Toten Hosen' ist begeistert von der Queen und dem englischen Fußballverein FC Liverpool. Außerdem erscheint bald ein neues Album.

Fan der britischen Königin Elizabeth II."Diese Art und Weise, wie sie auslotet, sich politisch einzubringen, obwohl sie als Königin von Großbritannien der Neutralität verpflichtet ist, ist großartig.Sie ist eine starke Frau

Studie zeigt erste Erfolge bei Israels Impfkampagne Impf-Frage nach 23 Toten in Norwegen Linzerin: 'Mein Mitbewohner hat zum 2. Mal Corona'

", sagte der Musiker im Interview der"Stuttgarter Zeitung" und den"Stuttgarter Nachrichten". Er habe großen Respekt vor der Lebensleistung der Monarchin.Campino selbst ist Sohn einer englischen Mutter und eines deutschen Vaters und besitzt seit 2019 auch die britische Staatsbürgerschaft. Von klein auf ist er zudem

Fan des englisches Fußballvereins FC Liverpool."Für mich persönlich ist es schön, in Liverpool zu sein, mir ein Trikot überzuziehen, zum Stadion zu fahren und einer von vielen zu sein", sagte er. Weiterlesen: Kleine Zeitung »

Die Jugend pfeift auf die DemokratieDie bisher größte Datenanalyse zum Thema zeigt: Jüngere Generationen sind global immer unzufriedener mit der „besten Staatsform“. Begeistern lassen sie sich nur von Populisten. Aber die Generation 60+ wählt doch am häufigsten Kurz 🤔 rupprECHT in Wien haben Menschen 29Jahre ganz klar keine Populisten gewählt. Insofer ist das 'nur' in der Formulierung zu hinterfragen. So ein Schwachsinn. Sie sind unzufrieden mit der ungerechten Vermögensverteilung und der Ungleichheit der Chancen. Da hat nicht die Demokratie die Schuld, sondern unser dysfunktionales Wirtschaftssystem

Unfall forderte einen Toten und zwei SchwerverletzteZu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Montag auf der L156 bei Moosbrunn: Ein Mann starb, zwei Opfer wurden schwer verletzt.

Neue Corona-Maßnahmen für die Kultur: Maximal 1000 Besucher indoorBundeskanzler Kurz gab Verschärfungen bekannt. Keine Kulturveranstaltungen ohne Sitzplätze mehr.

Die Tücken der 'Austrian Limited' - derStandard.at

Hendlsuppen-Power für die kalte Jahreszeit - derStandard.at

Nach der Wien-Wahl: Die Ludwig-Ruck-KoalitionDie beiden zeigten demonstrative Einigkeit im Vorfeld des Verhandlungspokers. Die Sondierungsgespräche starten am Montag.