Die Rückschritte des ÖFB-Teams und der Irrtum des Sportdirektors

Die Rückschritte des ÖFB-Teams und der Irrtum des Sportdirektors

01.04.2021 20:00:00

Die Rückschritte des ÖFB-Teams und der Irrtum des Sportdirektors

Peter Schöttel hatte sich stärkere Gegner herbeigesehnt. Aber auch gegen die ging es in die Hose.

Sowohl Alaba links als auch Baumgartner rechts zieht und zog es oft in die Mitte. Dort, im so genannten Zwischenlinienraum vor der Abwehrkette des Gegners, konnte man aber nie Bälle sichern, um diese dann auch gefährlich hinter die Abwehr zu spielen.

Gastro-Öffnung: Mit drei Regeln wieder zum Wirt Corona: Bereits 10.000 Todesopfer in Österreich Corona-Ampel: Negative Entwicklung im Westen

Stagnation im Ballbesitz ist das eine. Darüber hinaus lässt sich nun auch ein Rückschritt im Spiel gegen den Ball festmachen. Waren die Österreicher im Vorjahr in puncto Balleroberung noch europäische Spitze (wie der KURIER hier berichtete

), bekam man diesmal kaum Zugriff auf die Dänen. Die ersten beiden Gegentore sind aus stabilen Ballbesitzsituationen des Gegners entstanden. Vor dem 1:0 ließen die Skandinavier – beginnend bei einem Einwurf im Mittelfeld – den Ball über sagenhafte 14 Stationen laufen, ehe es hinter Alexander Schlager einschlug. headtopics.com

Im Herbst war der Pressingwert des Teams noch bei 8,0 gelegen. Diese Kennzahl sagt aus, wie viele Pässe des Gegners man im Schnitt zulässt, bevor man dabei störend eingreift.Schöttels IrrtumUnd das, obwohl man stärkere Gegner wie die Dänen beim ÖFB fast schon herbeigesehnt hatte nach den November-Spielen gegen destruktive Nordiren und die B-Elf Norwegens. „Ich bin überzeugt davon, dass es im Frühjahr anders aussehen wird“, hatte ÖFB-Sportdirektor Peter Schöttel im

KURIER-Interviewam 20. November gesagt und dabei auf den Umstand verwiesen, dass man 2020 acht Länderspiele hatte, in denen man selbst agieren, sprich das Spiel gestalten musste. Weiterlesen: KURIER »

Meldet doch alle Plus Beiträge als Spam bei Twitter. Die grössten Spamer Österreichs sind und Oe24at . Die Twitter Regeln decken Vielzahl verbotener Verhaltensweisen ab: Kommerziell motivierten Spam, der in der Regel darauf abzielt, den Traffic od. die Aufmerksamkeit weg von einer Unterhaltung auf Twitter und hin zu Accounts, Websites, Produkten, Services zu lenken.