Die Gewalt eskaliert in Myanmar: Das Militär führt Krieg gegen das eigene Volk

Seit Wochen geht Myanmars Junta mit der größtmöglichen Härte gegen die Demokratiebewegung vor. Nicht zum ersten Mal.

01.04.2021 06:28:00

Seit Wochen geht Myanmars Junta mit der größtmöglichen Härte gegen die Demokratiebewegung vor. Nicht zum ersten Mal.

Seit Wochen geht Myanmars Junta mit der größtmöglichen Härte gegen die Demokratiebewegung vor. Nicht zum ersten Mal.

. Umringt von seiner Familie, seinen Freunden und anderen Demonstranten des zivilen Ungehorsams.Sie stimmen ihr Revolutionslied an– schließlich war der Tote einer von ihnen. Erst am Vortrag wurde der 20-jährige Demonstrant durch eine gezielte Kugel der Sicherheitskräfte in den Kopf getötet.

Das schreibt Mückstein an „Krone“-Postler Jeannée Corona-Infektionszahlen in Vorarlberg seit Öffnung vervierfacht William und Kate: Erster Auftritt geht ans Herz

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.Danke für Ihr Verständnis. Weiterlesen: Kleine Zeitung »