Bisherige Caritas-Managerin leitet Frauensektion

Jennifer Resch übernimmt das Amt in Susanne Raabs Ministerium mit Anfang Oktober.

22.09.2020 09:06:00

Jennifer Resch übernimmt das Amt in Susanne Raabs Ministerium mit Anfang Oktober.

Jennifer Resch übernimmt das Amt in Susanne Raabs Ministerium mit Anfang Oktober.

Die 35-Jährige Wienerin steht aktuell noch an der Spitze des Bildungszentrums der Caritas Wien. Resch wird ihr neues Amt im Ministerium mit Anfang Oktober antreten. Die künftige Sektionschefin studierte Sozioökonomie an der WU und widmete sich in ihrer Laufbahn vor allem der Sprachförderung, der Integration sowie der generellen Förderung von Frauen. So war sie als Caritas-Managerin für das Zentrum „*peppa“ verantwortlich. Dieses versteht sich als geschützten Raum für Mädchen und junge Frauen und gibt Unterstützung im Bildungs- und Freizeitbereich.

Lockdown: Ohne Sicht auf Ende wird es schwierig Impfstoff-Lieferprobleme: EU verlangt Einblick in Astrazeneca-Daten - derStandard.at AstraZeneca-Vakzin: Keine Zulassung für Senioren?

Überdies widmete sich Resch dem Caritas-Projekt „POW!ER“, das sich gegen Hass im Netz richtet. Eine Novelle auf diesem Gebiet will die Koalition ja in Bälde beschließen. Resch war in der Vergangenheit auch schon im Außen- und Integrationsministerium tätig.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 22.09.2020)Zum „Das Wichtigste des Tages“NewsletterDer einzigartige Journalismus der Presse. Weiterlesen: Die Presse »

phil_aich Also, genaugenommen ist eine Sektion in einem Bundesministerium kein Amt. 😏

Anschober will Gesetze selbst verlängern: Darf er das?Die Opposition schäumt, doch der Plan der Koalition ist laut Jus-Professor Stöger durch die bisherige Rechtsprechung gedeckt.