Beliebter Pfarrer in Scheibbs an Corona gestorben

Beliebter Pfarrer in Scheibbs an Corona gestorben

20.04.2021 01:43:00

Beliebter Pfarrer in Scheibbs an Corona gestorben

Der Scheibbser Dechant Karl Hasengst starb 72-jährig am Sonntag im Landesklinikum.

pocket„Er war mit Begeisterung und mit großer Freude Seelsorger.“ Unter Tränen berichtet der Scheibbser Stadtpfarrer Anton Hofmacher, dass in der Stadt der Schock und die Trauer groß sind, weil sein beliebter Vorgänger Karl Hasengst am Sonntag im Landeskrankenhaus Scheibbs gestorben ist.

Kocher: 'Kann mir nicht vorstellen, dass Kurz bewusst die Unwahrheit gesagt hat' Ein langer schwarzer Freitag: Ein Bundeskanzler verirrt sich in der Welt-Politik Wie man sich Feinde macht – ein türkises Lehrbuch

Der 72-jährige Hasengst war aufgrund einer immer schlimmer werdenden Corona-Erkrankung auf die Intensivstation des Spitals gekommen und konnte dort aber nicht gerettet werden. Just in einer Zeit, in der die Stadt Scheibbs und der Bezirk als Hochinzidenzregion gegen die Pandemie samt Ausreisekontrollen ankämpfen, beschert die Todesnachricht einen schweren Schlag.

Sänger und ManagerDer in der Wachau geborene Hasengst war von 1995 bis 2019 Stadtpfarrer und aufgrund seines Engagements und seiner Umgänglichkeit sehr beliebt. „Ich habe schon seit Kindheit an gesungen, dann in der Choralschola als Priesterseminarist und später 14 Jahre im Männergesangsverein von Weißenkirchen als junger Priester“, erzählte Hasengst vor einem Jahr in einem Interview in der „Kirche bunt“. headtopics.com

Weil ihm das Singen in der Gemeinschaft gefehlt hatte, gründete er 1996 im Rahmen einer Dreifaltigkeitsandacht das „Lampelsberg-Trio“. Nachdem zwei Gründungsmitglieder gestorben waren, tat er sich mit zwei jüngeren Musikern zusammen. Hasengst geht auch als Manager in die Scheibbser Geschichte ein. In seiner Ära wurden die mächtige Scheibbser Pfarrkirche und die Kapuzinerkirche generalrenoviert.

Ehrenbürger Weiterlesen: KURIER »

Faktencheck: Sind Kinder an der Corona-Impfung gestorben?Im Internet kursieren auch Gerüchte über Nebenwirkungen der Impfung auf Kinder. Was kann daran stimmen?

Oktoberfest fällt wohl auch 2021 wieder ins WasserDas Münchner Oktoberfest dürfte auch in diesem Jahr wieder ins Wasser fallen. Oberbürgermeister Dieter Reiter hat sich sehr skeptisch dazu geäußert, ... ist auch gut so Bayern hat sich eh schon abgeschafft, also ist das Oktoberfest nicht mehr passend. Ist wie, wenn in Jordanien in Aqaba der Touristen Weihnachtsmann Hohoho rief. Ist doch Wurscht und egal. Habe sowieso nichts davon.

Corona: Dänen dürfen mit Auflagen wieder ins CaféZweite Phase der Wiedereröffnung: Auch Museen, Bibliotheken und Kunsthallen öffnen am Mittwoch wieder ihre Türen.

Infizierter Pensionist fuhr mit Öffis von Spital heim - ProzessEin 85-Jähriger Burgenländer muss sich am Montag vor Gericht verantworten: Er fuhr im November trotz Corona-Infektion mit den Öffis von Linz ins Burgenland. Aus der Serie „Wie dumm kann man sein?“

Oberösterreich-Wahlkampf: Haimbuchner strebt 'fitter denn je' über 20 Prozent anDer FPÖ-Landeschef fühlt sich nach seiner Corona-Erkrankung 'pudelwohl'. Die SPÖ lädt zum Plaudertreffen ins Netzkaffeehaus Wenn er das so betonen muss... LOL 🤡 Haimbuchner: 'Überhaupt gebe es in der Bundes-FPÖ aktuell keine Grabenkämpfe'...