Autodieb nach Flucht in Schwechat gestoppt

Autodieb nach Flucht in Schwechat gestoppt

_Redaktionsfeed, Polizei

24.01.2022 14:48:00

Autodieb nach Flucht in Schwechat gestoppt

Ein 43-jähriger Slowake lieferte sich in der Alberner Straße eine Verfolgungsjagd bis nach Schwechat - mit einem gestohlen gemeldeten Kastenwagen.

Shutterstock.com, Yevhen ProzhyrkoKurz vor 22 Uhr wurden am Sonntag Simmeringer Polizisten auf den im Schritttempo fahrende Pkw aufmerksam. Auf Höhe der Autobahnbrücke in der Alberner Straße forderten sie den Lenker auf anzuhalten, der Mann stieg aber stattdessen kräftig aufs Gaspedal und raste in Richtung Schwechat. Dabei fuhr er immer wieder um die 100 km/h statt der erlaubten 50 km/h.

ÖGK-OnlinekursRauchen Sie noch?Als der Polizeiwagen ihn schließlich einholte, rammte der Mann mit dem gestohlenen Ford Transit das Dienstauto. Danach wollte er davonlaufen. Nach seiner Festnahme stellte sich heraus,"dass der 43-jährige slowakische Staatsangehörige keine Lenkberechtigung besitzt und das Auto gestohlen gemeldet war", heißt es vonseiten der Landespolizeidirektion Wien.

Weiterlesen: NÖN.at »

Betrunkener nach stundenlanger Fluchtfahrt festgenommenAm Freitag lieferte sich ein 64-Jähriger eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei . Nach zwischenzeitlicher Flucht ging er den Beamten doch ins Netz.

Max Müller kommt nach Altlengbach: „Tierisches“ auf der BühneNach zwei Verschiebungen ist es endlich soweit: Der Universalkünstler (bekannt geworden mit der Serie 'Rosenheim Cops') kommt ins Hotel Steinberger.

Alland: Pkw landete in der SchwechatDer Lenker eines schwarzen Mazdas verlor heute kurz vor 6 Uhr Früh bei Alland (Bezirk Baden) auf der L110 die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen einen Brückenpfeiler. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrzeug in die Schwechat geschleudert und blieb dort auf dem Dach liegen.

Brüssel: Krawalle bei Corona-Demonstration mit 50.000 TeilnehmernDie Demonstranten marschierten vom Nordbahnhof ins europäische Viertel, wo teils Krawalle ausbrachen. Rechtes Gsindl! Richtig so es wird Zeit das sich endlich was tut änderst verstehen sie es nicht.

Jüngste Pilotin absolvierte WeltumrundungJüngste Pilotin absolvierte Weltumrundung in 156 Tagen: Die belgisch-britische Pilotin (19) legte in den vergangenen Monaten rund 52.000 Kilometer zurück.

Brady und Buccaneers im Play-off an L.A. Rams gescheitertDramatische 27:30-Heimniederlage nach zwischenzeitlicher Aufholjagd – Chiefs nach 42:36-Sieg über Bills im AFC-Finale

Foto: Shutterstock.com, Yevhen Prozhyrko Kurz vor 22 Uhr wurden am Sonntag Simmeringer Polizisten auf den im Schritttempo fahrende Pkw aufmerksam. Auf Höhe der Autobahnbrücke in der Alberner Straße forderten sie den Lenker auf anzuhalten, der Mann stieg aber stattdessen kräftig aufs Gaspedal und raste in Richtung Schwechat. Dabei fuhr er immer wieder um die 100 km/h statt der erlaubten 50 km/h. ÖGK-Onlinekurs Rauchen Sie noch? Als der Polizeiwagen ihn schließlich einholte, rammte der Mann mit dem gestohlenen Ford Transit das Dienstauto. Danach wollte er davonlaufen. Nach seiner Festnahme stellte sich heraus,"dass der 43-jährige slowakische Staatsangehörige keine Lenkberechtigung besitzt und das Auto gestohlen gemeldet war", heißt es vonseiten der Landespolizeidirektion Wien. Die Festnahme übernahmen Schwechater Polizisten der Inspektion Wiener Straße. Der mutmaßliche Autodieb wurde in eine Justizanstalt gebracht. Keine Nachrichten aus Schwechat mehr verpassen? Mit dem NÖN-Newsletter bleibt ihr immer auf dem Laufenden und bekommt alle zwei Wochen die Top-Storys direkt in euer Postfach! Danke für dein Interesse an NÖN.at. Bleib mit unserem Newsletter immer auf dem Laufenden. Jetzt gratis abonnieren und Top-Storys und Aktionen alle 2 Wochen direkt ins Postfach erhalten. Schickt uns einen