Anschober: Bis Sommer noch „schwierige Monate“

Nach massiver Kritik am schleppenden Start kommt nun etwas mehr Bewegung in die österreichische Corona-Impfkampagne. Immunisierungen sollen laut ...

07.01.2021 16:00:00

Bis Sommer noch „schwierige Monate“: Mit der Zulassung eines zweiten Impfstoffs durch die EU-Kommission erwartet Österreich im ersten Quartal über eine Million zusätzliche Impfdosen, so Gesundheitsminister Anschober.

Nach massiver Kritik am schleppenden Start kommt nun etwas mehr Bewegung in die österreichische Corona-Impfkampagne. Immunisierungen sollen laut ...

Artikel teilen0DruckenDie Pilotphase der Corona-Impfungen sei sehr gut verlaufen - auch im Hinblick auf mögliche Nebenwirkungen. Nun gehe es „in die Breite“, betonte Anschober. Mit dem Impfstoff des US-Herstellers Moderna „werden unsere Handlungsmöglichkeiten wieder um Stück erhöht“. Der Gesundheitsminister sprach im Zusammenhang mit der EU-Zulassung des zweiten Vakzins erneut von einem „guten Tag für Europa und für Österreich“.

SPÖ fordert Soforthilfepaket für Alleinerziehende - derStandard.at FFP2-Maskenpflicht: Muss der Bart jetzt weg? Warum gibt es keine U5? - derStandard.at

(Bild: APA/AFP/Joseph Prezioso)Anschober: Bis Ende der Woche 30.000 GeimpfteAnschober verkündete das Ziel, dass es im Sommer für jeden Österreicher ein Impfangebot geben werden solle. So wolle man sich für den Herbst rüsten, damit eine Welle wie im Vorjahr verhindert werde. Bis aber genügend Österreicher geimpft und die Vakzine auch wirksam seien, werde es noch „schwierige Wochen und Monate“ mit dem Coronavirus geben. Bis Ende der Woche sollen rund 30.000 Menschen geimpft sein. Oberste Priorität haben weiterhin Bewohner und Personal in Pflege- und Seniorenheimen.

Theresia Hofer (84) war die erste Österreicherin, die die erste Corona-Teilimpfung bekommen hat.(Bild: APA/Hans Punz)Tanner: „Impfung wirkungsvollste Waffe“Verteidigungsministerin Klaudia Tanner (ÖVP) erklärte, dass mit der Zulassung des Moderna-Impfstoffs die „Hoffnung auf ein baldiges Ende der Krise verdoppelt“ worden sei. Denn die Impfung sei die „wirkungsvollste Waffe“ im Kampf gegen das Virus. headtopics.com

Verteidigungsministerin Klaudia Tanner und Gesundheitsminister Rudolf Anschober bei der Pressekonferenz zur österreichischen Impfstrategie(Bild: APA/ROBERT JAEGER)Covid-Sonderbeauftragter Clemens Martin Auer nahm die Bundesregierung gegen Vorwürfe in Schutz, wonach Zehntausende Impfdosen ungenützt gelagert würden. Eine Lieferung mit 61.000 Impfdosen sei „erst heute in Österreich eingetroffen“.

Clemens Martin Auer, Covid-Sonderbeauftragter des Gesundheitsministeriums(Bild: APA/ROBERT JAEGER)Covid-Sonderbeauftragter: Kein Mengen-, sondern Lieferproblem„Dass die mRNA-Impfstoffe von Biontech-Pfizer und jetzt von Moderna überhaupt zugelassen werden, weiß man erst seit November und Dezember“, unterstrich

Auerden Umstand, dass diese Impfstoffe früher als erwartet Anwendung finden konnten. Für die 450 Millionen EU-Bürger bestehe jetzt das Problem, „dass die Liefermengen noch nicht ausreichend sind“, sagte der Sonderbeauftragte, jedoch gebe es insgesamt rund zwei Milliarden Dosen, die vertraglich zugesichert sind. Ein Mengenproblem habe man auf keinen Fall, eher ein Lieferproblem, lautete die Schlussfolgerung Auers.

Weiterlesen: Kronen Zeitung »

Das schwierigste ist und bleibt solange die Grünen mitregieren Für eine durch Impfung von bis zu 70 % bis zum Sommer, wie die Regierung immer sagt sind aber über 10Mio Impfdosen notwendig!!! 💸 Seine PK heute hat mal wieder gezeigt das er absolut unfähig ist. Sein ganzes Geplapper hätte er eigentlich in einem Satz mit 20 Wörter zusammen fassen können anstatt dessen haben wir minutenlange Beweihräucherung gehört. Einfach zum 🤮

Na bis Sommer regierts ihr nimmer! So laung kaunn der Wahnsinn net dauern, wann eh scho in gaunz Österreich de Leut demonstrieren!!!! kurzmussweg !!!! Passt, dann gehen wir nahtlos von der Coronakrise in die Wirtschaftskrise über. Bis Rücktritt des gesamten Kabinetts Kurz II noch 'schwierige Monate' There. Fixed it for you. Chaos, Drangsalierung der Bevölkerung und Verachtung der Verfassung und der Rechtsstaatlichkeit hören nämlich nicht auf, solange sich diese Regierung krampfhaft an die Macht klammert.

Warum lügt er immer? Bis zu den Wahlen bleibt alles gleich bescheuert u. inakzeptabel. Ich hoffe bis dahin sind 90% der Bürger aufgewacht. Wow, dann kann man bis dahin 500.000 Menschen, also ca. 5,5% der Bevölkerung impfen. Reife Leistung. Israel hat Stand heute bereits über 15% geimpft. Das haben Kurz, seine Regierung und die EU ganz schön in den Sand gesetzt. KurzMussWeg