Ampeln in Japan: Bei Grün vibriert das Smartphone!

26.10.2020 17:30:00

Das rasant alternde Japan will Tausende von Fußgängerampeln mit Smartphones verbinden, um Menschen mit Sehbehinderung sicherer über die Straße zu ...

Rasant alterndes Japan will Tausende von Fußgängerampeln mit Smartphones verbinden, um Menschen mit Sehbehinderung sicherer über die Straße zu führen.

Das rasant alternde Japan will Tausende von Fußgängerampeln mit Smartphones verbinden, um Menschen mit Sehbehinderung sicherer über die Straße zu ...

Das rasant alternde Japan will Tausende von Fußgängerampeln mit Smartphones verbinden, um Menschen mit Sehbehinderung sicherer über die Straße zu führen. Zu diesem Zweck sollen Ampeln mit Sendegeräten aufgerüstet werden, mit denen Fußgänger vor dem Überqueren einer Straße auf ihrem Smartphone akustisch sowie durch Vibration über die jeweilige Farbe der Ampeln informiert werden.

Artikel teilen0DruckenWie die japanische Wirtschaftszeitung „Nihon Keizai Shimbun“ am Montag berichtete, will die Polizeibehörde im kommenden Fiskaljahr, das am 1. April beginnt, zunächst 2000 Ampeln entsprechend aufrüsten. Zuerst beginne man in ausgewählten Städten wie Tokio, bevor das System in ganz Japan eingeführt werden könne.

Weiterlesen: Kronen Zeitung »

Die singen und sprechen doch eh schon fast alle. Da müssten die Alten schon Blind und Taub sein, um die Ampeln nicht richtig zu erkennen. Dann hilft aber wohl auch kein Smartphone mehr ...

Das Publikum traut sich nicht mehr ins Theater - derStandard.atSehr traurig......wir brauchen Theater Das ist nur teilweise richtig. Ich trau mich nicht mehr in manche Theater wegen des Service-Personals, das seine Macht jetzt voll auslebt. Wie wär's mit Lernen vom St. Pöltner Landestheater? Und kein Covid-Fall dort!

In Hohenems regieren Blau und Grün harmonisch 'auf Augenhöhe' - derStandard.atMaxlWerner Is ja auch ned das erste Mal, wenn mich ned alles täuscht gab's so eine blau-grüne Arbeitsübereinkunft ja auch mal in Lustenau

Strebinger angezählt! Hat Rapid ein Goalie-Problem?Beim 1:1-Ausgleich von Arsenal zuckten alle Rapid-Fans zusammen, Richard Strebinger verschätzte sich böse - haben die Grün-Weißen ein Goalie-Problem? ja, schon länger ... Ja habe Sie.

Erneut Coronafälle im Weißen Haus nachgewiesenDer Stabschef von US-Vizepräsident Mike Pence ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Der Test bei Pence selbst sei negativ ausgefallen und ... Bei diesen hirnlosen Idioten in Trumps Umgebung wundert mich absolut nichts!

Nationaler Feiertag im alten AthenGlosse: Auch im alten Griechenland wurde eine Art Nationalfeiertag begangen. Das staatliche Bewusstsein der Athener gründete auf der Gewissheit, Bürger einer militärischen Großmacht zu sein.

Erwerbsquote bei Zugewanderten: Deutlich mehr Männer als Frauen erwerbstätigMenschen, die vor zehn oder zwanzig Jahren nach Österreich gekommen sind, weisen eine hohe Erwerbsbeteiligung auf.

(Bild: stock.Besucherschwund Das Publikum traut sich nicht mehr ins Theater Seit den Ampelschaltungen verzeichnen Theaterhäuser einen neuerlichen Besucherrückgang, obwohl die Sicherheitsmaßnahmen nachweislich greifen GS_GBS5730_1 Die Bühnen des Landes sehen sich mit einem stattlichen Publikumsschwund konfrontiert.Vorarlberg In Hohenems regieren Blau und Grün harmonisch "auf Augenhöhe" In Hohenems hat sich der freiheitliche Bürgermeister Dieter Egger eine grüne Vize ausgesucht, um den jahrelangen Streit in der Stadt endgültig zu beenden Foto: Dietmar Mathis Sechzig neue Wohnungen sollen im Stadtzentrum entstehen.von Phillip Platzer "Er wird selbst wissen, dass er zu spät gekommen ist.

adobe.com) Das rasant alternde Japan will Tausende von Fußgängerampeln mit Smartphones verbinden, um Menschen mit Sehbehinderung sicherer über die Straße zu führen. Die nochmalige Reduktion auf maximal 1000 Plätze verursacht der Staatsoper oder dem Konzerthaus hohe Einbußen. Zu diesem Zweck sollen Ampeln mit Sendegeräten aufgerüstet werden, mit denen Fußgänger vor dem Überqueren einer Straße auf ihrem Smartphone akustisch sowie durch Vibration über die jeweilige Farbe der Ampeln informiert werden. Unterschriften gegen den Bau werden gesammelt, der Stadtchef steht unter Druck. Artikel teilen 0 Drucken Wie die japanische Wirtschaftszeitung „Nihon Keizai Shimbun“ am Montag berichtete, will die Polizeibehörde im kommenden Fiskaljahr, das am 1. Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der. April beginnt, zunächst 2000 Ampeln entsprechend aufrüsten. Im Cup gegen Wiener Neustadt ließ er eine Freistoß-Flanke durch, auch hier war ein Gegentor die Folge.

Zuerst beginne man in ausgewählten Städten wie Tokio, bevor das System in ganz Japan eingeführt werden könne. Darin sind sich alle einig. Blick auf den Fuji von Tokio (Bild: EPA) Akustische Signale in der Nacht oft ausgeschaltet In Japan, wo die Bevölkerung so rasant altert wie in keiner anderen Industrienation , sind derzeit rund 24.000 Ampeln im Land so gebaut, dass sie während der Grünphase ein lautes akustisches Signal abgeben. Auf Verlangen der Anrainer würden diese akustischen Signale in der Nacht sowie am frühen Morgen jedoch meist ausgeschaltet, berichtete die Zeitung weiter. Genau in dieser Zeit sei es aber wiederholt zu teils tödlichen Unfällen mit sehbehinderten Menschen gekommen, hieß es. Der 27-Jährige hatte mit Tobias Knoflach in der vergangenen Saison noch einen starken 2er hinter sich, der immer wieder auf den Platz im Hütteldorfer Tor spitzte, Paul Gartler und Bernhard Unger tun das (noch) nicht.

Das smartphone-basierte System soll die Situation verbessern. Im Vorfeld der breiteren Einführung wurden solche mit Smartphones kompatiblen Ampelgeräte bisher erst an 74 Stellen in drei Präfekturen eingebaut. krone.at Einloggen, um an der Diskussion teilzunehmen Eingeloggt als .