Wiener Schwestern 'zu dick' für Club von Martin Ho

20.07.2021 17:24:00

Im Gegensatz zu ihrer Freundin durften die Schwestern Vivi und Liza S. nicht in Martin Hos Disco 'Vie i Pee'.

Im Gegensatz zu ihrer Freundin durften die Schwestern Vivi und Liza S. nicht in Martin Hos Disco 'Vie i Pee'.

Im Gegensatz zu ihrer Freundin durften die Schwestern Vivi und Liza S. nicht in Martin Hos Disco 'Vie i Pee'.

Wiener Schwestern"zu dick" für Club von Martin Ho Disco istock (Symbolbild) Im Gegensatz zu ihrer Freundin durften die Schwestern Vivi und Liza S.Die Schwestern Vivi (li.zwei Schwestern den Eintritt verwehrte , da diese „zu dick“ seien: „Und wieder bestätigt sich: In unsere Branche gibts leider auch viele Trotteln“, so die Betreiber des legendären Clubs U4 in Wien.Herr Stadtrat, was wird es zuerst geben? Frieden in der SPÖ oder den Lobautunnel?" Peter Hanke: Es wird Frieden in der SPÖ geben.

nicht in Martin Hos Disco"Vie i Pee".Sie wollten gemeinsam mit zwei anderen Freunden feiern, doch an der Tür von Martin Hos Club"Vie i Pee" war die Party schon wieder vorbei.(re.Denn die Schwestern Liza (20) und Vivi S.„Das war wahnsinnig demütigend.(18) wurden vom Türsteher nicht in den Club gelassen.Freundin Jessi F.Die Frauen wollten dies nicht auf sich sitzen lassen und fragten nach dem Manager.“ So gesehen müsste die SPÖ ein Ende des Lobautunnels doch begrüßen.

"Nach einer halben Stunde kam ein junger Mann, der sich als Veranstalter vorstellte und teilte mir unter vier Augen mit, dass ich zwar in den Club dürfe, meine Freundinnen aber nicht.(Bild: Zwefo) „Du bist zu dick für den Club!“ - was sich im Jahr 2021 und in Zeiten von Selbstliebe und Körperakzeptanz wie ein schlechter Scherz anhört, wurde für zwei Wiener Schwestern vergangenen Mittwoch vor Martin Hos Disco „Vie i Pee“ im 2.U4-Betreiber auf Twitter Auch ihre Schwester Vivi war verletzt und geschockt: „Stärkere Männer dürfen ohne Probleme hinein.Sie wären zu dick“, berichtet Jessi, eine Freundin der Wiener Schwestern, im Gespräch mit der"Krone".Schwestern fühlen sich diskriminiert Die beiden Frauen würden nicht zum Image der Disco im zweiten Wiener Bezirk passen.Sie durften, im Gegensatz zu ihrer Freundin, nicht hinein.Für die jungen Frauen eine bodenlose Frechheit.) und Liza S."Das war wahnsinnig demütigend.(18) am Mittwoch erfahren mussten.Aber zeigt die Katastrophe in Deutschland und jetzt in Österreich nicht auch, dass wir mutige Entscheidungen brauchen? Nebelduschen alleine werden uns nicht retten.

Es nagt noch immer an meinem Selbstbewusstsein“, sagt Liza.Auch ihre Schwester Vivi ist verletzt und am Boden zerstört:"Stärkere Männer dürfen ohne Probleme hinein.Ein Freund und ich standen ganz vorne in der Schlange, Vivi und Liza dahinter.Freundin Jessi F.Dass es diese Art der Diskriminierung heute noch gibt, ist unvorstellbar." Zu dem Vorfall erklärte das"Vie i Pee" gegenüber der"Krone":"Derzeit sind nur 75 Prozent Auslastung erlaubt.Wir sagten nein“, schildert die 24-jährige Jessi F.Wir stehen für Gemeinschaft, gegenseitigen Respekt und Vielfalt.„Derzeit sind nur 75 Prozent Auslastung erlaubt.Gegen die Klimakrise, für den öffentlichen Nahverkehr, für ein grünes Wien.

".Der Türsteher verwehrte ihnen darauf den Einlass - ohne Grund.

Weiterlesen:
heute.at »
Loading news...
Failed to load news.

Wien die Stadt der Asylanten Straftäter und Diskriminierung! Ludwig der unfähigste Bürgermeister von Österreich,! Blöd gelaufen. In einer Feministen- Disco is man niemals zu dick. Ganz im Gegenteil. Aber soon chubby girl? Ganz mein Geschmack. Wann, Wo und wie komm ich da rein?

Wiener Schwestern „zu dick“ für die Disco„Du bist zu dick für den Club!“ - was sich im Jahr 2021 und in Zeiten von Selbstliebe und Körperakzeptanz wie ein schlechter Scherz anhört, wurde für ... Ich bin zutiefst schockiert! Überrascht mich in keinster Weise. Der ist so unsympathisch, der wird auch entsprechende Leute beschäftigen und entsprechende Verordnung aufgestellt haben. Naja, die beiden sollen nicht traurig sein, um den und seine Lokalitäten ist es nicht schade Tja....wer will freiwillig zu Ho?

„Zu dick für Disco“: Club lädt Schwestern nun einEine Welle der Sympathie bricht über die mutigen Frauen herein, die in der „Krone“ von ihrer Abweisung vor Martin Hos Klub „Vie i Pee“ berichteten, ... U4_Vienna Verlogenheit auch hier. Die Attraktivität eines Clubs lebt von der Attraktivität seiner Gäste und vom Geschlechterverhältnis. Ein Club ohne Frauen oder mit hässlichen Frauen zieht keine Gäste an. U4_Vienna My wife is so fat, you don’t know what I have to go through. U4_Vienna Ist fett zu sein heutzutage schon mutig?

Wiener Stadtrat: Kein Lockdown mehr für Geimpfte!Der Wiener Finanzstadtrat Peter Hanke (SPÖ) im großen „Krone“-Interview über Corona und warum er gegen das Maskenende im Handel ist. ... Er verstößt gegen alle Gesetze! Diskriminierung der Ungeimpften verstößt gegen das Gleichheitsgrundgesetz. Impfzwang gegen das Grundgesetz der körperlichen Unversehrtheit u. es ist ein mediz. Eingriff. Die Roten die sind der Alptraum für mich, wie Grün. Ein typischer Nadelstreifsozialist. Willkommen in der Arschlochwelt.

Kokain mit Klopapier gestreckt – Kundin ruft PolizeiAm Sonntag erwartete die Wiener Polizei nicht nur ein skurriler Drogeneinsatz. In Neubau bekamen sie es mit einer tobenden Tochter zu tun. kuku27 On Sunday, the Viennese police not only expected a bizarre drug use. In Neubau they encountered a raging daughter

Starkregen sorgte für Flutprobleme von Tirol bis WienVon Bächen bis zum Strom: Die Hochwasserlage bleibt angespannt. Österreichs Katastrophenwarnsystem ist aber vergleichsweise gut aufgestellt ich will ja nicht meckern, aber dieses Bild ist exakt das, was man auf gar keinen Fall machen sollte! Ein Schwups und alle 3 würden aus 'Hochwasser-Touristen' Flutopfer werden. Man sollte auch bei Auswahl der Bilder Verantwortung zeigen!

Faßmann bekräftigt Ablehnung von Impfpflicht nur für LehrerBildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) hat sich erneut gegen eine nur Lehrer betreffende Impfpflicht ausgesprochen.