Zweifel an offiziellen Zahlen: Hat China das Coronavirus wirklich in den Griff bekommen?

China, Coronavirus, Wuhan, Peking, Xi Jinping, Hubei

Die Zweifel an offiziellen Angaben nehmen zu.

China, Coronavirus

24.3.2020

Die Zweifel an offiziellen Angaben nehmen zu.

China behauptet, das Coronavirus inzwischen in den Griff bekommen zu haben. Doch die Zweifel an den offiziell vermeldeten Zahlen nehmen zu.

Die chinesische Regierung vermeldet im Zusammenhang mit dem Coronavirus eine stetig sinkende Zahl der Neuinfektionen. Doch die Zweifel an den offiziellen Angaben nehmen zu. Die langsam wachsende Erleichterung der Menschen in Peking am Samstag schien geradezu sichtbar. Viele Menschen waren nach langer Zeit erstmals wieder draußen unterwegs. Sie genossen das schöne Wetter und die abnehmende Bedrohung durch das Coronavirus. Ganz ist die Gefahr aber noch nicht gebannt. Entsprechend waren die Gefühle der Personen durchaus gemischt:"Ich glaube, hier wird es von Tag zu Tag immer sicherer. Aber man sollte trotzdem Orte mit vielen Menschen meiden. Ich denke, dass nach weiteren 14 Tagen diese Epidemie in China so gut wie vorbei sein wird. Das ist meine Meinung""Ich denke, dass die Epidemie unter Kontrolle ist. Aber das bedeutet definitiv nicht, dass sie vorbei ist. Ich finde es ok, heute raus zu gehen. Aber natürlich habe ich immer noch etwas Angst." In diesem Park in Peking sind normalerweise zu dieser Jahreszeit rund 20.000 Besucher unterwegs. An diesem Wochenende konnten unter Auflagen - wie einer obligatorischen Atemmaske und der Einhaltung von Abstandsregeln - immerhin wieder 5000 Personen die Natur genießen. In vielen anderen Lebensbereichen Chinas gibt es jedoch nach wie vor starke Einschränkungen. Temperaturkontrollen sind allgegenwärtig. Seit Ende Dezember wurden in China offiziell rund 80.000 erkrankte Personen gezählt. 70.000 haben sich jedoch inzwischen wieder erholt. Die Zahl der Opfer liegt in dem Land zurzeit bei rund 3300. Als Xi Jinping am 10. März die Stadt Wuhan besuchte und mit Atemschutzmaske via Videocall einem Patienten Mut zusprach, war dies auch ein Signal: Der Krieg gegen das ist so gut wie gewonnen, der Sieg ist nahe. Neuinfektionen passen schlecht ins Bild, wenn die Partei dem Volk einmal verkündet hat, dass das Virus besiegt sei. Und da liegt es nahe, die Zahlen passend zu machen. Ein Arzt aus Wuhan berichtete allerdings der japanischen Nachrichtenagentur Kyodo, dass die Zahlen zum Besuch des Staatspräsidenten Xi Jinping in Wuhan am 10. März massiv geschönt wurden. Wörtlich sagte er, man habe"massenhaft infizierte Patienten aus dem Krankenhaus gelassen". Er ist nicht der einzige, der Zweifel an den Zahlen der Regierung äußert, die derzeit blendend aussehen. Coronavirus: Kehrt China zur Normalität zurück? China kehrt zur Normalität zurück. Das ist die Botschaft, die Peking derzeit nach außen sendet, dazu Bilder von Menschen mit Atemschutzmasken, die die Frühlingssonne genießen. Glaubt man den Zahlen der Regierung, so scheint China das Virus tatsächlich in den Griff bekommen zu haben. Die Zahl der Neuinfektionen war in den vergangenen Tagen auf unter 50 gesunken. Die meisten Ansteckungen geschehen nun nicht mehr im Land, sondern werden von Einreisenden ins Land getragen, weshalb China die Einreisebestimmungen massiv verschärft hat. In den vergangenen drei Tagen haben rund 12.000 Ärzte und Krankenpfleger die Provinz Hubei verlassen. Dort war es seit Sonntag zu keinen Neuinfektionen gekommen. Hongkong, Singapur & Co meistern Corona viel besser als wir - was können wir von ihnen lernen? Ab dem 8. April sollen sogar Reisen von und nach Wuhan, dem Epizentrum der Pandemie, wieder möglich sein. Doch warum sollte man ausgerechnet jetzt den Zahlen der Regierung trauen? Laut dem chinesischen Magazin Caixin gibt es einige Zweifel. Vor allem sollen in der Provinz Hubei sogenannte"asymptomatische Infektionen" auftreten. So werden Fälle bezeichnet, die zwar positiv auf das Virus getestet wurden, aber keinerlei Symptome zeigen. Diese werden nicht in die offizielle Statistik aufgenommen. Fraglich ist zudem, wie viele Infizierte sich noch in den anderen Inland-Provinzen Chinas aufhalten. Bevor Wuhan am 25. Januar von der Außenwelt abgeriegelt wurde, hatten fünf Millionen Wanderarbeiter bereits die Stadt verlassen. Nachweislich war das Virus da bereits seit mindestens drei Wochen aktiv. Zudem gehen Schätzungen davon aus, dass circa 100 Millionen Wanderarbeiter noch immer nicht zu ihren Arbeitsplätzen an der Ostküste zurückgekehrt sind. Als wahrscheinlich gilt, dass deren Reisen zu einer erneuten Infektionswelle führen werden. Regierung riegelt Hauptstadt Peking ab Das dürfte auch der Grund sein, weshalb die chinesische Regierung vor allem die Hauptstadt Peking abriegelt. Während die Einreise nach Shanghai und in andere chinesische Städte zwar kompliziert, aber möglich ist, werden derzeit alle Flüge nach Peking in andere Städte der Region umgeleitet. Die Einreisenden werden zunächst einem Weiterlesen: stern

Auch die COVID19 -Statistik insb. in Italien sollte man bitte kritisch in alle Richtungen beleuchten, bevor man zu große Abweichungen von den EU-Haushaltsdefizit-Regelungen befürwortet. Hier werden die Zahlen von China angezweifelt , allerdings sind die Zahlen aus Deutschland nicht aussagekräftiger, da nur die getestet werden die nachgewiesenermaßen Kontakt mit einer infiziert Personen hatten, d.h. es sind wahrscheinlich wesentlich mehr Personen infiziert

Aufgrund der Artikels kann man auch die Vermutung aufstellen, dass China mehr über die Zuverlässigkeit der Tests weiß und deshalb positiv geteste Menschen ohne Symptome nicht in die Statistik aufnimmt.

Coronavirus-Zahlen: Die aktuellen Daten für Deutschland & die WeltDas Coronavirus hält Deutschland fest im Griff: Inzwischen sind mehr als 25 000 Menschen betroffen. Die aktuellen Zahlen auf einer Karte. diese zahlen sind alle für die katz ohne Veröffentlichung der testzahlen. wievieletests die genesenenzahlen sind natürlich trotzdem super auch ohne veröffenltichung der testzahlen wievieletests Hoffen wir alles das Beste und bleiben Gesund.

Coronavirus-Fälle: Die aktuellen Zahlen für Deutschland & die WeltDas Coronavirus hält Deutschland fest im Griff: Inzwischen sind mehr als 25 000 Menschen betroffen. Lesen Sie die aktuellen Zahlen. Ja und fast 100.000 geheilte, passt aber wohl nicht in die Überschrift.,.. Wo habt ihr eure Zahlen her? Wenn das der aktuelle Stand vom RKI ist.? Dreckige Schmierfinken

Zahlen wie sonst nur in Italien: Alle sechs Minuten stirbt ein Mensch in Madrid durch das CoronavirusMadrid hat bereits knapp acht Prozent aller Corona-Todesfälle weltweit. Die Intensivstationen sind hoffnungslos überfüllt. Der Grund dafür dass madrileños nicht aus Madrid raus dürfen ist um das Virus nicht in andere Orte zu verbreiten - logisch oder? Oh my God! Nur in Madrid? OMG 😱

Zahlen wie sonst nur in Italien: Alle sechs Minuten stirbt ein Mensch in Madrid durch das CoronavirusMadrid hat bereits knapp acht Prozent aller Corona-Todesfälle weltweit. Die Intensivstationen sind hoffnungslos überfüllt. Bei den Bewohnern der ... Hauptsaechlich verschuldet durch die PP die in ihrer Amtszeit die Kliniken privatisierte, das Gesundheitssystem absolut fluegellahm machte um sich selbst mit M;illionen bestechen zu lassen immer mit der Entschuldigung Herrn Schaeuble und der deutschen Politik folgen zu muessen. Verusch39694034 Also 240 pro Tag. Das ist in einer normalen Grippesaison in Deutschland auch so. nopanic leavethechurchinthevillage

Wie viele Fälle gibt es in Deutschland? Aktuelle Zahlen und Grafiken zum CoronavirusDer stern bietet an dieser Stelle mittels Karten und anderen Grafiken einen täglich aktualisierten Überblick über die Zahlen zum Coronavirus . Wie viele COVID19 Patienten liegen derzeit auf Deutschlands Intensivstationen? Wie viele Menschen sind wirklich an dem Virus COVID19 gestorben? Danke.

Schock-Zahlen aus Berlin: Assad und Putin bombardierten 24 deutsche ProjekteLaut der Antwort auf eine Kleine Anfrage der FDP haben Assad und seine Verbündeten 24 von Berlin finanzierte medizinische Einrichtungen angegriffen. Wer nicht in „Täter-Sprache“ sprechen will, sollte sich auch nicht über den Verlust von „Täter-Projekten“ echauffieren, oder? Das hat Türkei die ganze Zeit gesagt. Was meint ihr wieso Flüchtlinge kommen. Guten Morgen Deutschland. Jetzt werden Afd russdeutschen kommen und sagen, die haben unter Schulen und krankenhäuser Waffen versteckt.



Habeck: Grünen-Chef schmeißt bei Telefon-Konferenzen den Haushalt

Gutachten kritisiert Griechenlands Verhalten an der Grenze

Bundeslandwirtschaftsministerin: Klöckner ruft die Deutschen auf, sich als Erntehelfer zu melden - Video - WELT

Vorschlag der Jungen Union: „Flughafen nach Kohl benennen“

Arbeitsminister Heil: 'Einige Krankenhäuser kaputtgespart'

Merkel nach Corona-Quarantäne zurück im Kanzleramt

RKI-Chef Wieler zum Coronavirus: 'Die Maßnahmen wirken'

Schreibe Kommentar

Thank you for your comment.
Please try again later.

Neuesten Nachrichten

Nachrichten

24 März 2020, Dienstag Nachrichten

Vorherige nachrichten

14-Jähriger überfällt Tankstelle mit Spiderman-Maske und Spielzeugwaffe

Nächste nachrichten

Klopapier-Tennis und Putzen: Womit sich Fußballer die Zeit vertreiben
Katholische Gemeinde geht juristisch gegen Gottesdienst-Verbot vor Baerbock kritisiert Altmaier: Wirtschaftsminister kommt „anscheinend gar nicht vor“ Katholische Gemeinde klagt gegen Gottesdienstverbot Senat will Rätsel um verschwundene Masken klären Homeoffice (Folge 1) Frankreich: Zwei Tote bei Messerangriff in Romans-sur-Isère Coronavirus - Afrika steht allein am Abgrund Expertengremium: Nur schrittweise Rückkehr zur Normalität Blumen gegen die Corona-Verzweiflung Influencerin reist trotz Corona-Infektion in die Hamptons – und entschuldigt sich unter Tränen Bewohner von Asylunterkunft: „Wir sind in großer Gefahr“ Unorthodox von Deborah Feldman: Die Befreiung
Habeck: Grünen-Chef schmeißt bei Telefon-Konferenzen den Haushalt Gutachten kritisiert Griechenlands Verhalten an der Grenze Bundeslandwirtschaftsministerin: Klöckner ruft die Deutschen auf, sich als Erntehelfer zu melden - Video - WELT Vorschlag der Jungen Union: „Flughafen nach Kohl benennen“ Arbeitsminister Heil: 'Einige Krankenhäuser kaputtgespart' Merkel nach Corona-Quarantäne zurück im Kanzleramt RKI-Chef Wieler zum Coronavirus: 'Die Maßnahmen wirken' Coronavirus in Wuhan: Chronik der Vertuschung Corona: RKI-Chef fürchtet, dass Intensivbetten nicht reichen werden - WELT tagesschau @tagesschau Hilfsnetz für Obdachlose bricht zusammen Kommentar: Der Staat lässt seine Helden im Stich