Fleischwirtschaft, Tönnies

ZEIT ONLINE | Lesen Sie zeit.de mit Werbung oder im PUR-Abo. Sie haben die Wahl.

06.08.2020 19:02:00

Ein Gesetz soll gegen Missstände in der Fleischwirtschaft helfen und die Arbeitsbedingungen verbessern. Doch Tönnies will die Regelung umgehen, sagen Kritiker. Geht das?

zeit.de Pur Weiterlesen: ZEIT ONLINE »

Schaut nach Dänemark, dort zahlt Tönnies vernünftige Löhne weil die Gesetze eindeutig sind und keine Spielräume erlauben. Deutsche Politiker sind doch nur Lobbyisten auf Ministerposten. import und export von Tieren und Fleisch verbieten ( Schritt 1 ) Na klar geht das warum die 15 neuen GmbH,s sonst ...wann wird solchen Figuren endlich mal der Prozess gemacht?

Das Whitewashing der Fleischindustrie durch die gekaufte Konzernpresse ist pervers. Gäbe es die unsäglichen Bedingungen für die Tiere nicht, würde sich auch die Diskussion über die Arbeitsbedingungen der Folterknechte erübrigen. Es gäbe solche Umstände nicht. FridaysForFuture Zeigt doch nur, wie Tönnies so tickt! Sein Unternehmen ist ein Profitmaschinerie. Was interessieren da Menschen oder Tiere ...

Vielleicht hilft es wenn auf der Wurst und Fleisch-Verpackung Bilder von Tönnes zu sehen sind wie auf den Zigarettenschachteln. 'Wir misshandeln nicht nur unsere Tiere!' Nein, die jetzige Praxis ist ethisch und moralisch vollkommen pervers und grenzt schon an Psychopathie, die Arbeiter sind nicht Humankapital sondern Menschen. Die Tiere empfindungsfähig und deshalb mit etwas mehr Würde zu behandeln.

ZEIT ONLINE | Lesen Sie zeit.de mit Werbung oder im PUR-Abo. Sie haben die Wahl.

ZEIT ONLINE | Lesen Sie zeit.de mit Werbung oder im PUR-Abo. Sie haben die Wahl.rgs_marburg daniel_erk Seife! Seife wäre der erste Schritt. rgs_marburg daniel_erk Schritt Zwei: funktionierende Waschbecken.

ZEIT ONLINE | Lesen Sie zeit.de mit Werbung oder im PUR-Abo. Sie haben die Wahl.Die Maske wirkt für Schüler unter den sommerl. Bedingungen als Folterinstrument. Es gibt mildere Mittel für die körperlich belastenden Eingriffe des Staates auf unsere Kinder. Warum hat der Staat kein Geld für wesentl. weniger belastende Plexiglas Visiere investiert? Warum erst nach Schulanfang? Warum wird nur gelabert Masken schützen und basta

ZEIT ONLINE | Lesen Sie zeit.de mit Werbung oder im PUR-Abo. Sie haben die Wahl.

ZEIT ONLINE | Lesen Sie zeit.de mit Werbung oder im PUR-Abo. Sie haben die Wahl.Holy shit USA hat die meisten schulden in China. Was für ein undifferenzierter Stuss. Hierüber kann man nur den Kopf schütteln. Bitte, , lassen Sie guten Journalismus walten und schaffen sie diese Meinungs-Logorrhoes ab. Danke!

ZEIT ONLINE | Lesen Sie zeit.de mit Werbung oder im PUR-Abo. Sie haben die Wahl.'Forscher' 👍 *Forscher