Wie hoch ist die Mauer in unseren Köpfen?

  • 📰 CityReport
  • ⏱ Reading Time:
  • 77 sec. here
  • 3 min. at publisher
  • 📊 Quality Score:
  • News: 34%
  • Publisher: 61%

Deutschland Schlagzeilen Nachrichten

Deutschland Neuesten Nachrichten,Deutschland Schlagzeilen

„Jetzt wächst zusammen, was zusammengehört.“ So brachte Willy Brandt den Mauerfall vor 33 Jahren auf den Punkt.

Die DDR und die Bundesrepublik wurden wieder ein Land, Ost- und West-Berlin wieder eine gemeinsame Stadt. Am 9. November 1989 fiel die Mauer, in der Nacht vom 2. auf den 3. Oktober trat der Vertrag zur Wiedervereinigung 1990 in Kraft .

Pauline Panter , Studentin aus Pankow: „Ossi und Wessi – diese Begriffe kenne ich nur noch aus dem Geschichtsunterricht. Ich bin vor einem Jahr aus dem Schwarzwald nach Pankow gezogen, und unter meinen Freunden ist es überhaupt kein Thema mehr, ob man im Osten oder im Westen wohnt oder aus welchem Teil der Stadt oder Deutschlands man kommt. Ich weiß, dass die Tram nur im Osten fährt, dadurch erkenne ich es meistens.

Rolf R. , Pensionär in Wilmersdorf: „1978 wurde ich als Beamter aus Norddeutschland nach West-Berlin versetzt, bis heute fahre ich eigentlich nie in den Osten und bleibe lieber in meinem Kiez in Wilmersdorf. Berlin ist immer noch geteilt, es gibt große Unterschiede zwischen Ost und West. In der Architektur, aber vor allem im Denken der Menschen. Die Ost-Berliner haben einfach noch den Sozialismus verinnerlicht.

Wie hoch ist die Mauer noch in den Köpfen? Zum Tag der Deutschen Einheit erzählen Anwohner in Ost und West, wie viel Mauer sie noch in sich spüren und wie wir sie überwinden. Barbara K. , Studienrätin in Frohnau: „Ich bin kurz vor dem Mauerfall mit einem Ausreiseantrag nach West-Berlin übergesiedelt, lebe heute in Frohnau. Es war einfach unerträglich in der DDR. Ich finde, Berlin ist bis heute noch in vielen Köpfen geteilt. Die Ost-Berliner fühlen sich benachteiligt, die West-Berliner denken, die Ossis bekommen alles geschenkt. Im Westen sind die Leute gelassener und freundlicher. Wir sollten den 3.

 

Vielen Dank für Ihren Kommentar.Ihr Kommentar wird nach Prüfung veröffentlicht.

Gibt es diese Mauer wirklich noch oder wird sie von Journalisten herbeigeredet?

Durch die versiffte SED Partei die LINKE doch sehr hoch!!!!!

Wenn viele gewusst hätten was heute ist, dann hätten sie die Finger von der Mauer gelassen.

Die 100 Mark ' Begrüßungsgeld ' sind verbraucht....

ist eine generationsgeschichte. wenn man damit aufgewachsen ist, dann ist sie gedanklich präsent. vieles ist verklärt, man denkt an die schönen dinge zurück. ich mag sie nicht zurück haben.

Ich möchte eine Mauer um Neukölln rum.

Solange ihr darüber berichtet ist die Mauer sehr hoch …

Meterhoch, der Kapitalismus war und ist das Schlimmste was uns DDR-Bürgern passieren konnte..

Wie man an den Kommentaren sieht, hoch. Sehr hoch.

Baut sie wieder auf. 10 Meter höher. Macht die Grenze zur DDR dicht.

Also von mir aus könnte die Mauer wieder aufgebaut werden. 3 Meter höher und mit Deckel, damit da echt niemand mehr raus kommt. Wie schön und ruhig war es in Westberlin, eben MIT Grenzkontrollen, nicht wie diese nervende EU hat alle Grenzkontrollen fallen lassen.

Wir haben diese Nachrichten zusammengefasst, damit Sie sie schnell lesen können. Wenn Sie sich für die Nachrichten interessieren, können Sie den vollständigen Text hier lesen. Weiterlesen:

 /  🏆 59. in DE

Deutschland Neuesten Nachrichten, Deutschland Schlagzeilen

Similar News:Sie können auch ähnliche Nachrichten wie diese lesen, die wir aus anderen Nachrichtenquellen gesammelt haben.

Willy Morgan and The Curse of Bone Town bekommt physischen Release spendiert - ntower - Dein Nintendo-OnlinemagazinManche Spiele können sich leider nie aus den digitalen Fängen der virtuellen Shops befreien. Das gilt jedoch nicht für das Point-and-Click-Abenteuer …
Herkunft: ntower_de - 🏆 60. / 61 Weiterlesen »

FC St. Pauli - Heidenheim 0:0: St. Pauli jetzt sechsmal ohne SiegKein Befreiungs-Schlag für den FC St. Pauli. Im Heimspiel gegen den Spitzen-Verfolger 1. FC Heidenheim reichte es nur zum 0:0.
Herkunft: BILD_Sport - 🏆 43. / 63 Weiterlesen »

Warum man gerade jetzt die Pflicht zur Hoffnung hatDerzeit scheint sich alles in der Welt zum Schlechteren zu wenden. Genau deshalb sollte man mutig sein. Kolumne von Heribert Prantl. SZPlus Prantl kann man getrost vergessen. „Warum man gerade jetzt die Oflichtvzur Hoffnung hat“ Antwort: Weil die bekanntlich zuletzt stirbt! ....die Verschlechterung der Lebensbedingungen in D läuft schon mindestens seit 3 Jahrzehnten. Der Unterschied ist, es fällt immer mehr auf, weil immer mehr Menschen betroffen sind.
Herkunft: SZ - 🏆 119. / 51 Weiterlesen »

Ab jetzt trägt sie Uniform: Beate Ostertag ist die neue Sprecherin der Polizei BerlinSeit Sonnabend ist Beate Ostertag die neue und damit überhaupt die erste oberste Sprecherin der polizeiberlin. An die Uniform muss sich die 47-Jährige dabei erst noch gewöhnen.
Herkunft: Tagesspiegel - 🏆 42. / 63 Weiterlesen »

Nicht mehr kostenlos: Lidl und Kaufland bitten bei E-Auto-Ladesäulen ab jetzt zur KasseKostenloses Laden von E-Autos - das war einmal. Inzwischen haben nach ALDI Süd auch Lidl und Kaufland Kosten beim Laden von Elektroautos von Tesla, VW & Co. eingeführt. Auch Tesla erhöhte jüngst die Preise für seinen Supercharger. Die laufenden Kosten eines E-Autos steigen dadurch - aber geduldige Fahrer können gutes Geld sparen.
Herkunft: FinanzenNet - 🏆 78. / 55 Weiterlesen »

Rezepte: Wieso jetzt die ideale Zeit für Brotsuppe istLange galt Brotsuppe als Arme-Leute-Essen, dabei ist sie gesund, nachhaltig und variabel. Und mit diesem Rezept schmeckt sie auch gut. Jetzt ideale Zeit für Brotsuppe vor alloem, weil das Geld hinten und vorne nicht ausreicht. Die Zeit, dass irgendeine Speise als 'Arme-Leute-Essen' gilt, ist, glaube ich, inzwischen Geschichte, weil es sowohl, was Vorlieben als auch Preise betrifft, so viel Wandel gegeben hat.
Herkunft: SZ - 🏆 119. / 51 Weiterlesen »