Gro ßbanken, Milliardenstrafe, Euwettbewerbshüter

Gro ßbanken, Milliardenstrafe

Wegen illegaler Absprachen müssen fünf Großbanken jetzt zahlen

Wegen illegaler Absprachen müssen fünf Großbanken jetzt zahlen #Großbanken #Milliardenstrafe #EUWettbewerbshüter

16.5.2019

Wegen illegaler Absprachen müssen fünf Großbanken jetzt zahlen Großbanken Milliardenstrafe EUWettbewerbshüter

Während der Finanzkrise trafen sie illegale Absprachen und richteten massiven Schaden an. Dafür müssen fünf Großbanken nun abermals die Zeche zahlen. Die EU-Kommission belegte sie mit einer Milliardenstrafe .

Betroffen sind die US-Banken J.P. Morgan und Citigroup, die britischen Geldhäuser Barclays und Royal Bank of Scotland sowie die japanische Mitsubishi UFG. Brüssel sieht es als erwiesen an, dass sie von 2007 bis 2013 mit illegalen Währungsgeschäften massive Schäden angerichtet haben.

Laut EU-Kommission trafen sie aber illegale Absprachen: Unter anderem verständigten sie sich heimlich über ihre Strategien, tauschten sensible Informationen über Kunden oder geplante Deals aus und ermöglichten einander so bessere Geschäfte. Durch die so entstandenen Devisenkartelle wurden Zins- und Wechselkurse stark beeinflusst. Das ist einer der Mosaiksteine, die zur internationalen Finanzkrise 2008 führten.

Die Tragweite des Betrugs macht EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager deutlich:"Das Verhalten der Banken hat die Integrität des Sektors auf Kosten der europäischen Wirtschaft und der europäischen Verbraucher untergraben." Denn beim Umtausch von Geld für Auslandsgeschäfte seien Unternehmen und Privatpersonen auf Banken angewiesen.

Weiterlesen: tagesschau

'Das Verhalten der Banken hat die Integrität des Sektors auf Kosten der europäischen Wirtschaft und der europäischen Verbraucher untergraben.' Bin gespannt in welcher Form die geschädigten Verbraucher Wiedergutmachung erhalten. Stellen Journalisten solche Fragen heutzutage noch? Ääätsch! Bääätsch! 😝 Organisierte Kriminalität. Konsequenz: Homöophatische Sträfchen und wenn man sich ganz groß verzockt hat, zahlt der Bürger. Haftstrafen gibt ist natürlich keine.

Aus diesem Grund bin ich geschaffen worden :) Bitcoin dezentral Blockchain Sie meinen den Steuerzahler oder ? Bankenrettung Das heißt die Bürger werden ausgezahlt?

Neue Regelung ab 2020: Diese Betriebe müssen ihren Azubis künftig mehr zahlenDas Gesetz entzweit sogar das Gewerkschaftslager: Die Bundesregierung bringt einen Mindestlohn für Lehrlinge auf den Weg. Vor allem für Handwerksbetriebe im Osten wird das teuer. Hier in Italien verdient ein Lehrling sofort mindestens +900 Euro. 515 Euro ist ein verrücktes Level.

Anleihehandel: EU-Kommission verhängt Milliardenstrafe gegen GroßbankenWegen unerlaubter Kartellabsprachen sollen fünf Großbanken 1,07 Milliarden Euro zahlen. Nach Ansicht der EU-Kommission tauschten sich einzelne Händler in Chats aus. Nur eine Milliarde? Das zahlen die doch aus der Portokasse Da haben die 10 +

Glyphosat: Bayer muss 1,78 Milliarden Euro zahlenEine Geschworenen-Jury in Kalifornien verurteilte den Pharmakonzern zu 1,78 Milliarden Euro in Schadensersatz. Ein Ehepaar hatte den umstrittenen Wirkstoff Glyphosat für ihre Krebserkrankungen verantwortlich gemacht. ich wär mit ~2 Millionen schon endlos Glücklich und die reden von 1,8 Milliarden. Da bekommt man echt schlechte Laune :( Ein unbezahlbares Gespann! ganz naiv gesagt: ein tödlicher Chemiecocktail ist nun mal tödlich. Für Unkraut, Insekten, und Menschen Bayer Monsanto Glyphosat

Touristen zahlen mehr in AmsterdamTouristen müssen in Amsterdam künftig noch eine weitere Abgabe bezahlen. Neben sieben Prozent der Hotelrechnung wird jetzt auch eine Bettensteuer nach dem Vorbild anderer Metropolen fällig. Gut so Nicht nur in Amsterdam. Fahrt mal nach Frankreich, da wird man an jeder Ecke verarscht. Rom, dito

Frau starb vor Reise: Rentner (73) soll Urlaub fürtote Ehefrau zahlenDie Reise sollte ein weiteres Highlight ihrer Ehe werden! Leider kam es anders. BILD kämpfte für Witwer Hans-Dieter (73). Er sollte reisen und denn zahlen, oder?

Rettung von Flüchtlingen: Lifeline-Kapitän muss Geldstrafe von 10.000 Euro zahlenWeil er das Flüchtlingsrettungsschiff nach Ansicht des Gerichts in Valletta fehlerhaft registriert hat, muss Kapitän Claus-Peter Reinisch eine Geldstrafe von 10.000 Euro zahlen. Die Mission Lifeline will in Berufung gehen. Bravo! Bei einem politischen Urteil sollte man Asyl beantragen Das sind ca. 43 Euro pro Flüchtling. Jetzt sind man was Menschenleben Rechten Wert ist. 😔

Zwei Zahlen im selben Zylinder: Lottoziehung nach Panne kurzzeitig abgebrochenBeim Lotto am Samstag hat es eine Panne gegeben, die live im Internet gezeigte Ziehung musste daraufhin abgebrochen werden. Schon zuvor hatte die ...

Handelsstreit mit China: 'Beide Seiten werden zahlen'China und die USA bleiben im Handelsstreit unnachgiebig. Vor allem Trump gibt sich selbstbewusst. Die Folgen des Konflikts spüren die US-Verbraucher aber jetzt schon - das muss auch Trumps Wirtschaftsberater einräumen. Die Konsumenten auf beiden Seiten werden zahlen.... auch die Wähler von Donald Beide Seiten zahlen... Aber bei der einen Seite bleibt das Geld in der USA. Einen Boxer zum Kampf herausfordern, wo von vornherein feststeht, dass ich mit der gleichen blutigen Visage am Ende des Kampfes in meiner Ecke hänge, ist mehr als hirnrissig. Aber, in diesem Fall, kann aus Mangel an Substanz auch nicht allzu viel reißen.

Bier zu teuer - Anheuser-Busch muss 200 Millionen Euro zahlenDie Wettbewerbshüter der EU sagen, dass der riesige Konzern hinter Beck's es unterlassen habe, das Bier in Belgien günstiger anzubieten - obwohl das eigentlich möglich gewesen sei. Das ist ja wohl ein schlechter Scherz. Beck’s ist kein Bier.

BIP-Zahlen: Der „kranke Mann“ Deutschland lebt noch - WELTDeutschland als „kranker Mann Europas“: Dieses Bild vom Anfang des Jahrtausends machte zuletzt wieder die Runde. Doch die Wirtschaft legte ein überraschendes Comeback hin. Allerdings gab es im Frühjahr einen Sonderfaktor.

Handelskonflikt: Amerikaner zahlen laut US-Wirtschaftsberater Kudlow für ZölleUS-Wirtschaftsberater Larry Kudlow gibt zu, dass US-Geschäfte und US-Bürger durch die erhöhten Zölle gegen China belastet werden. Der Wirtschaftsberater Trump glaubt allerdings, dass die US-Wirtschaft in der Lage sei, sich zu behaupten. Traurig ist nur, dass ein Großteil der Bevölkerung Trump immer noch hirnlos folgt, obwohl er inzwischen durch seine Taten und Äußerungen zeigt, dass er von Weltpolitik und -wirtschaft nichts versteht. Aber was will man von einem ehemaligen Pleitier auch erwarten? Die Amerikaner sollten Produkte aus der USA kaufen, so sichern Sie ihre Arbeitsplätze Das Gleiche trifft übrigens auch für die EU zu. Klimaschutz oder Chinaschutz?

Schreibe Kommentar

Thank you for your comment.
Please try again later.

Neuesten Nachrichten

Nachrichten

16 Mai 2019, Donnerstag Nachrichten

Vorherige nachrichten

Spannungen um Atomdeal: Iran steigert Uran-Anreicherung

Nächste nachrichten

BAG: Betriebsbedingte Kündigung Schwerbehinderter möglich