Vereinte Nationen: UNO verabschiedet Resolution gegen Holocaust-Leugnung

Die Generalversammlung in New York hat die von Israel und Deutschland verfasste Resolution ohne Abstimmung angenommen und sich auf eine klare Definition der Leugnung des Holocausts geeinigt.

21.01.2022 10:52:00

Die Generalversammlung in New York hat die von Israel und Deutschland verfasste Resolution ohne Abstimmung angenommen und sich auf eine klare Definition der Leugnung des Holocausts geeinigt:

Die Generalversammlung in New York hat die von Israel und Deutschland verfasste Resolution ohne Abstimmung angenommen und sich auf eine klare Definition der Leugnung des Holocausts geeinigt.

Die Generalversammlung der Vereinten Nationen (UNO) hat eine Resolution gegen die Leugnung des Holocausts verabschiedet. Die 193 Mitglieder zählende Generalversammlung nahm die von Israel und Deutschland verfasste Resolution am Donnerstag ohne Abstimmung an. Nur der Iran distanzierte sich davon. „Die Generalversammlung sendet eine starke und unmissverständliche Botschaft gegen die Leugnung oder Verzerrung dieser historischen Fakten“, sagte die deutsche UN-Botschafterin Antje Leendertse. Mit dem Beschluss einigte sich die UNO auf eine klare Definition der Leugnung des Holocausts.

Weiterlesen: Frankfurter Allgemeine »

Und wenn ich persönlich die Unterschrift dafür geben muss damit sich unsere Staatsräson darauf beschränkt, Nazis zu bekämpfen egal hinter welcher Flagge sie sich verstecken. Ausbaden dürfen es dann irgendwelche Synagogen und unbeteiligte Juden.. Pedo_UNO in ihrem Element-- noch. Die letzten Zuckungen eines--weiteren--abgeschlagenen Huhnes!

Pedo_UNO in ihrem Element-- noch. Die letzten Zuckungen eines--weiteren--abgeschlagenen 🐔 Wo kann man die Resolution in deutscher Sprache nachlesen?