Politik Usa, Donald Trump, Proteste İn Den Usa, Usa, Politik, Süddeutsche Zeitung

Politik Usa, Donald Trump

USA: Trump heizt die Lage nur noch weiter an

Präsident Trump müsste Trauer zeigen und die Lage beruhigen. Doch er heizt das Feuer der Aufstände noch an. Dieser Mann ist ungeeignet für sein Amt.

02.06.2020 13:46:00

Der Präsident müsste Trauer zeigen und die Lage beruhigen. Doch Donald Trump heizt das Feuer der Aufstände noch an. Dieser Mann ist ein Maulheld, ungeeignet für sein Amt, kommentiert Kurt Kister.

Präsident Trump müsste Trauer zeigen und die Lage beruhigen. Doch er heizt das Feuer der Aufstände noch an. Dieser Mann ist ungeeignet für sein Amt.

Vielleicht auch, weil Trump grundsätzlich in einfachen Bildern denkt, sieht er in den landesweiten Protesten in erster Linie die Randalierer. Und denen begegnet er, Maulheld, der er ist, mit Tweets und Machoreden, in denen sie mit dem Militär, mit Secret-Service-Agenten und mit böswilligen Hunden bekämpft werden sollen. Schon diese Wortwahl -"vicious dogs" - legt nahe, dass der mächtigste Mann Amerikas zumindest einen Teil seines Vokabulars, möglicherweise auch seines konfrontativen Denkens aus der Welt der

Eis-Hersteller wollen das Wort 'Eskimo' von Produkten verbannen Syrerin Mayaz (16) hat eine Ausbildungsstelle und droht abgeschoben zu werden Stuttgart: Kretschmann verteidigt Vorgehen der Polizei

Marvel-Helden bezieht, in der es Superschurken und Superhelden gibt. Natürlich zählt sich The Donald zu den Superhelden.Die größte Gefahr aber, die dieser Präsident im Moment bedeutet, liegt daran, dass er sein aggressives Geschwätz wahrmachen könnte. Sollte er, sich im Recht fühlend, auf der Basis eines mehr als 200 Jahre alten"Aufstands"-Gesetzes, Militär gegen friedliche Demonstranten und gewalttätige Randalierer einsetzen, wäre dies eine kaum mehr zu kontrollierende Eskalation. Man muss, in diesem Fall gerade in den USA, sehr vorsichtig sein mit historisch belasteten Begriffen.

Es herrscht kein Bürgerkrieg, denn der Bürgerkrieg zwischen 1861 und 1865 war der blutigste Krieg in der Geschichte Nordamerikas mit mehr als 600 000 Toten. Aber dieser Bürgerkrieg wurde eben auch über die Behandlung von Schwarzen ausgefochten; es war der Krieg eines Landesteils gegen den anderen, in dem man das Halten von schwarzen Sklaven als ein Recht freier Bürger verstand. Der Norden gewann, aber die Schwarzen gewannen nicht. Die anhaltende Unterdrückung der afroamerikanischen Bevölkerungsminderheit, das spezifische US-Apartheidssytem im Süden der USA bis in die Siebzigerjahre hinein wirken bis heute fort. Hinter Slogans wie"keine Gerechtigkeit, kein Frieden", die heute vor Trumps Weißem Haus gerufen werden, steht diese Erfahrung.

Es ist die Aufgabe auch des Präsidenten, in einer solchen Lage zu beruhigen, mitzutrauern, zu debattieren. Das ist besonders wichtig, weil der gegenwärtige Aufruhr mit der amerikanischen Erbsünde, der Sklaverei und dem Rassismus, zusammenhängt. Das haben Polizeichefs, die mit Demonstranten reden, genauso verstanden wie Prominente und Nichtprominente, die für George Floyd einen Kniefall machen.

Donald Trump hat es nicht verstanden. Er will mit Gewalt das wieder herstellen, was er für Recht hält. Seine Reaktionen bisher waren kleinlich, eskalierend und beschämend. Sie waren so, weil Donald Trump ungeeignet für das Amt des Präsidenten ist.

Weiterlesen: Süddeutsche Zeitung »

👏👏👏 Ändern Sie 'Maulheld' in 'Faschist' und 'ungeeignet' in 'hochgefährlich' und dann haben sie eine annähernd der Realität entsprechende Schlagzeile. Solche Verniedlichungen helfen am Ende nur denen, die Rassismus und Rechtsradiaklismus langsam aber sicher hoffähig machen wollen. Er ist ein Schulhofschläger der es leider bis zur Präsidentschaft gebracht hat

Die SZ heizt hier an. Die Situation ist wegen der Trump-Gegner eskaliert (Widerstand gegen Verhaftung, Aufheizen der Stimmung mit unseriösen Berichten und weltfremden Forderungen). Die Weigerung Gesetze zu achten schafft die Voraussetzung für die Absetzung von Gouverneuren und sonst. Führungspersonal.

Hass&Hetze Kommentar! Ekelhafte Hatespeech. Gemeldet! Schlimm, wie wenig sich die SZ bei ihre Dauerschelte vs Herrn Trump argumentativ überzeugend gewappnet fühlt. Immer wird versucht, das neueste Ereignis zu einem Schlüsselpunkt zu stilisieren, um das Dünnbrett bohren aufzupeppen. Ein Typ der Kurt Kister heisst kann das also beurteilen. Mein Gott, wo sind wir nur gelandet.

Er reiht sich damit in eine lange Liste Verrückter ein, die aktuell die Weltpolitik beherrschen. Und im Kreml lachen sie vermutlich um die Wette. No shit, Sherlock. Im Gegenteil! Endlich ein Präsident mit 'Balls' der gegen den internationalsozialistischen diktatorischen Abschaum und seine Terror-Brigaden aufsteht.

Der weiß doch garnicht wie das geht. Trump kennt nur eine Sprache: Gewalt! Und durch Gewalt gab es noch nie Frieden, nur Gegengewalt, die in einen Bürgerkrieg mündet. Amerikaner töten Amerikaner! Das passiert, wenn man einem Menschen Macht zugesteht, der alle Aspekte der dunklen Triade in einer einzigen Person vereint.

Ein wirklich lesenswerter Artikel der Augen öffnen kann, solange man nicht völlig erblindet ist. agree, aber das ist viel viel mehr als nur eine 'George Floyd-Krise'. Hab ich schon gestern zitiert, David Bowie: „Putting out fire with gasoline.“ Trump 😳 Es ist immer dieser blöde Trump, der alles in Brand setzt - wortwörtlich. Ihr seht schon gar nicht mehr, wie perfide ihr Benzin ins Feuer schüttet.

wie wäre es mal mit Fakten statt dieser Hetze und Meinungsmacherei. Wo ist Eure Verantwortung als 4. Gewalt. Schämt Euch! Ich gebe Euch die gleiche Antwort wie dem ZDF. Bitte hört endlich auf zu spalten. Unity is the cure. Oh man wird es kicht irgendwann langweilig Was fuer eine beleidigung fuer alle Maulhelden dieser welt. Sofort werden sie sich entschuldigen! 🙄

Wir sind jetzt die Nachrichten. WeAreTheNewsNow 🙈 Wer das bis jetzt noch nicht bemerkt hat... Test Eure Redakteure haben anscheinend zu viel beim 'Der Stürmer' gelernt!😉 die linken Medien heizen die Stimmung auf, die Demokraten giessen Öl ins Feuer Lachhaft, diese „SZ“, deren „Korrespondenten“ alles z.T. wortwörtlich aus der „New York Times“, dem Spachrohr der linken US-Demokraten, abschreiben und es einen Tag später veröffentlichen.

Was den Maulheld angeht, tippe ich mal eher auf den 'Journalisten' Karl aus der Kiste von der SZ! Täter Opfer Umkehr. WWG1WGAWORLDWIDE MainstreamMedia aka EnemyOfThePeople Research for yourself. Wohl gesprochen, aber nichts davon gilt erst seid gestern Eben nicht! Der Mann macht alles richtig. Das gleiche kann man von dir sagen. Maulheld! Sei ein reporter und nicht ein mund fuer die kommunisten.

totaler Quatsch.Wenn jemand für das ganze verantwortlich ist, dann die unfähigen Gouverneurs in Minnesota, New York, Illinois, Pennsylvania, Kaliforn., weil die zugelassen haben, dass es soweit kommt. PS. alle diese Staaten haben etwas gemeinsam Na freilich, ihr werdet Euch alle für diese Lügen noch zu verantworten haben. Wir werden eine Sammelklage gegen die deutschen Medien wegen Rufmord und Anstiftung zu Gewalt sowie wegen Verbreitung von Unwahrheiten starten. Ihr werdet Persönlich dafür haften. Versprochen ❗️

Liebe Zeitungen des Landes. Ihr seid echt kacke. Uninformierte Menschen aufhetzen. Klasse.... Drecksblatt! Was hier ein Müll zusammen geschrieben wird - es ist unfassbar! Aber so ist das eben -weit weg, aus der Deckung heraus mit billigem Dreck werfen, ohne sachl. Hintergrund, geschweige denn Belegen für abstruse Behauptungen! OMG - wie armselig, kümmert euch um euer eigenes Versagen!

orange man bad *autistic screeching* keine Begründungen, nur dümmliche Beschimpfungen - mit verdrehten Tatsachen, dass sich die Balken biegen. Journalismus heute. Hier in der Kommentarspalte wissen wohl einige nicht, was ein als 'Kommentar' gekennzeichneter Beitrag ist. Gezieltes Hass-auf-die-Medien schüren, das bei Menschen mit mangelhafte Medienkompetenz erfolgreich sein wird..

Rechtsanwaeldin Seine Rede heute Nacht war mMn eine der besten seiner Amtszeit. Mir ist absolut unverständlich, wie man einen Präsidenten, der sich gegen ausufernde Gewalt, Plünderungen und Morde stellt, als Maulhelden bezeichnen kann. Und trotz allem, oder vielleicht doch deswegen, wird er auch wieder gewählt werden.

Danke für diesen informativen und die Situation sehr gut beschreibenden Kommentar! 👍👍👍 An alle Trump Hasser & Gegner: Wer von der deutschen Regierung, trägt denn Trauer wenn unschuldige Menschen vergewaltigt oder ermordet wurden? Besagte Tätergruppen benenne ich hier aus Gründen nicht. Für euch steht bereits auch schon ein Müllcountainer bereit! Was für eine Hetze treibt ihr hier eigentlich? FakeNews betreiben ohne Recherche was für Journalisten seit ihr? Ich sag nur eins realDonaldTrump bekommt euere Gehetze.

Wieso, realDonaldTrump versucht die Ordnung im ganzen Land wieder herzustellen, die in demokratisch regierten Staaten & Enklaven von den Handlangern der InterNazis bewußt außer Kraft gesetzt wurde. Das ist seine Aufgabe als Präsident, und nicht ihrem Gejeiere zu folgen. Wenn man der Spur aus Geld folgt, die diese Unruhen begleiten, wird auch ein Kurt Kister festtellen müssen, dass sein 'Kommentar' völlig unnötige Hetze ist. MockingbirdMedia FakeNews

Und ihr seid ein schlechter Witz von Journalisten und nur geeignet zur Desinformation von Menschen. Strange world. Diese Hetze kennen viele vom Stammtisch ...aber von einer Zeitung ? die hierfür auch noch Geld möchte? Das ist unterste Schublade von Faschismus. Was müsst ihr Angst haben vor diesem Mann

God protect realDonaldTrump Was will man von einem POTUS erwarten, der sich bei Protesten gegen Polizeigewalt von der Polizei den Weg mit Tränengas freimachen lässt, um dann eine Bibel hochzuhalten? Dieser Narzisst kennt keinerlei Empathie. Wahrscheinlich kann er die gar nicht empfinden. Maulheld wie die Linke SZ.

Da hat er das Wahre gesagt ! Ach!? Er ist nur ein Maul und kein Held. Traurig für eine Nation mit so einem als Präsident USAonFire Lage gerät nach dem Tod von GeorgeFloyd immer weiter außer Kontrolle – DonaldTrump zieht sich in Bunker zurück. GeorgeFloydProtests BunkerBoy Ausgerechnet Hetzschreiber, Pseudo-Journalisten und FakeNews Verbreiter sprechen von 'Maulhelden' Wo war denn jetzt eigentlich Oprah oder Obama in der ganzen Zeit? Enjoy the Joy!

meist verachtet und nun auch meist gehasster Präsident der USA ever DictatorTrump Man merkt das Wahlen vor der Tür stehen, anders kann ich mir es nicht erklären.Der Präsident der vereinigten Amerika will den 2. Amtszeit, komme es was wolle. Nein, Kurt Kister ist wohl eher der Maulheld. realDonaldTrump erfüllt nur seinen Eid👍.

Arnd_Schumacher Dieser Mann hat sich für jedwede Führungsaufgabe disqualifiziert. Der Mann ist eine Schande für alle Demokraten Ein fünf jahre alter tweet über trump? Der ist jetzt seit fast vier Jahren im weißen haus! Bin ganz Kurt Kisters Meinung Der Stürmer wäre stolz auf euch. 👍 Und das Hetzblatt SZ betätigt sich ebenfalls als Brandstifter und benennt nicht seine linken Terror-Freunde und die Kindermörder als Ursache für die Unruhen und Toten. Ab min 3:10

Man könnte über diesen narzisstischen Clown im Weißen Haus ja nur noch lachen, wenn er denn nicht so gefährlich wäre. Deutschland = wir müssen der Antifa mehr Geld zum randalieren geben. Gleiche Zeit Amerika = Die Terroristen werden wir auslöschen. Zeit nach Amerika auszuwandern würde ich sagen. In Europa ist sich die Mehrheit durchaus einig was Trump betrifft. Nur sieht das in den USA ja leider deutlich anders aus. Zustimmungswerte von 47% Anfang April, lassen böses ahnen.

Trump tötet.Nicht mehr nur durch seine Worte. 100.000 sind es bereits, 30 Millionen Arbeitslose und ein tief gespaltenes Land,eine gehirngewaschen Gefolgschaft. Da der Krieg mit Iran,China und Venezuela auf sich warten lassen, beginnt er seinen Krieg gegen die eigene Bevölkerung Als „Maulhelden“ Regierungschefs im Ausland bezeichnen, aber die Clowns der Bundesregierung zu kritisieren, gehört nicht zum Repertoire der 🇩🇪 Presse - Hofberichterstattung

erzähle bitte endlich jemand mal was neues Das ist nur leider nichts Neues. Er ist ein krankhaft narzisstischer Sociopath ohne Gewissen, Scham, Reue oder Loyalität, der nicht zögern wird, Amerika und auch die ganze Welt niederzubrennen, wenn er glaubt, dadurch wie ein „starker Mann“ zu wirken. „Maulheld“ ist eine eklatante & gefährliche Verniedlichung.

Nur in Deutschland ist es üblich mit 'Entsetzen' oder mit 'Trauer' zu reagieren. In den USA wird eher gehandelt. Die könnte auch einmal fragen warum unsere Regierung so laut schweigt. Selbst beim Angriff auf DeutscheWelle Reporter? Liegt es daran das es nicht Russland, Iran, China ist? Bei Terrorismus zeigt man Härte, auf keinen Fall Trauer! Linksfaschisten und Propagandamedien versuchen die Hoheit nicht zu verlieren 😂😂😂😂😂😂😂😂 Alles wird gut! Wenn erst sie 'Linken' als das gebrandmarkt werden, was sie sind! Faschisten!

Wo die größten Maulhelden sitzen, dass zeigt die Linke SZ und die deutsche Links/Grüne Politik jeden Tag sehr eindringlich! Wie soll er das denn machen 🤔 um es mit den Worten von terrence hill zu sagen 'der hat noch weniger gribs als ein Spatz Fleisch an der Kniescheibe' Es gibt viele Ar...loecher Aber nicht Unser Praesident !

Er ist kein Maulheld, sondern ein Plutokrat, der riesige Steuersenkungen für Reiche und Unternehmen durchgesetzt hat. Leider gibt es in den USA zu viele Idioten, die auf seinen 'Drain the swamp'-Unsinn reingefallen sind. Er ist das Zerrbild eines Präsidenten, aber ein Spiegelbild seiner Nation. Auf der Suche nach der Rolle in einer sich rasch ändernden Welt und seinem Selbstverständnis als Nation.Führung wäre angesagt.Leider fehlen dem Präsidenten die richtigen Werte und ein ordentlicher Kompass!

Sie sind zu unehrlich! Trump2020 Was heißt „geeignet“, ist Herr Kister geeignet? Trump ist gewählter Präsident, er muss den Deutschen nicht gefallen. Übrigens wo ist Deutschland? Während Trump sich für einen Superhelden hält, ist die Außenwahrnehmung doch entgegengesetzt Er wird wohl als der peinlichste und destruktivste Präsident in die Geschichte der USA eingehen

Das war doch von vornherein klar, dass er ein Maulheld ist, oder?! die Maulhelden der Deutschen Journaille sind lächerliche Figuren NervtNicht SZ Ich mag den Donald 😄 Wie Bolsonaro bei uns 🙄 Ein demokratisch gewählter Präsident lässt sich für ein PR Foto den Weg durch friedliche Demonstranten freiknüppeln, sowas kennt man nur aus Diktaturen wie Russland, Nordkorea und co.

Nicht alle Staatsmänner oder Frauen sind bereit Trauer zu Zeigen!Das rechtfertigt aber keine Gewalt oder auch Plünderungen von angeblichen Demonstranten. Wieso kriegt der Arsch kein Corona. Der Virus ist soooo ungerecht! Ich druecke weiterhin die Daumen, dass ihn noch Covid-19 erwischt. Diktatoren sind immer gleich. Trump, Erdogan, Gaddafi, Saddam und andere sind Heuchler, die die heiligen Bücher benutzen.

SZ Drecks-Hetze Lieber Lieber Herr Kister, Vor allem die Republikaner sind für eine Demokratie ungeeignet. Ja, sogar gefährlich. Alles nur auch Trump zu schieben, bedeutet, die Situation völlig falsch einzuschätzen! DIEZEIT Narzisstischer Maulheld... trifft es noch besser. Ich würde langsam mal Schuhe mit S3 anziehen,falls euch das ganze hetzen mal auf die Füße fällt 😜

US-Präsident greift in Washington knallhart durch - BILD war dabei, als Trump die Stadt räumen ließ Donald Trump schaltet auf Härte – und das bekamen Demonstranten vor dem Weißen Haus am eigenen Leib zu spüren. Der Präsident ist nicht der Gouverneur Wäre das ein Land, das auf eurer Abschussliste steht, wäre Trump das „Monster“ in Washington DC, ein „Diktator“... Seine „Schergen“ hätten die unschuldigen Oppositionellen gewaltsam vertreiben und verschleppt. Er hat nicht die Stadt geräumt. Er hat Demonstranten mit Tränengas und Gummigeschossen vor dem Weißen Haus weggedrängt, damit er ein Foto von sich vor einer geschlossenen Kirche mit einer Bibel in der Hand habe konnte. Danach ist er wieder in seinem Bunker verschwunden

USA: Trump will Antifa zu Terroristen erklärenUS-Präsident Trump macht Linksradikale für die Unruhen in den USA verantwortlich. Nun kündigte er erneut an, militante Antifa-Gruppen als Terrororganisationen einzustufen. Doch wie das gehen soll, ließ er offen. Siamo Tutti Antifascisti! Werden die jetzt heimlich finanziert, bewaffnet und in den nahen Osten geschickt?

Proteste in den USA: Trump will das Militär einsetzenUS-Präsident Trump will das US-Militär einsetzen, um die Proteste zu stoppen. Es seien bereits 'Tausende schwer bewaffnete' Soldaten auf dem Weg, um die Hauptstadt Washington zu schützen. Das ist eigentlich illegal. Schlimmer ist verdeckte Aufruf an seine Fans, sich zu bewaffnen Die Proteste ... oder die geplanten Unruhen? Was kommt als Nächstes? Nukleare Sprengkörper? Zuzutrauen wäre es dem ja...

Proteste USA: Trump gegen sein VolkEs sollte ein Wochenende des Triumphes für realDonaldTrump werden. Die Realität ist jedoch ganz anders: Die landesweiten Proteste gegen Polizeigewalt haben ihn zum Brandstifter werden lassen. Von thodenk realDonaldTrump thodenk Lügenpresse realDonaldTrump thodenk where you stand is clear, on the side of communist world 'revolution' realDonaldTrump thodenk Für so eine Überschrift sollte man sich schämen. Wochenlang.

Trump während Protesten im Sicherheitsbunker des Weißen Hauses - WELTIm Weißen Haus lösten die Proteste die höchste Alarmstufe seit den Terroranschlägen vom 11. September 2001 aus. US-Präsident Donald Trump musste am Freitag in den Sicherheitsbunker. Der Secret Service hat Mühe, die Demonstranten vor dem Sitz des US-Präsidenten unter Kontrolle zu behalten. Trump’s America Von mir aus, könnte er da bleiben.

Trump will G7 zu G11 erweitern: Eine neue Allianz gegen China?Russland reagiert zurückhaltend auf Trumps Vorstoß, die G7 zu erweitern. Australien, Indien und Südkorea zeigen sich offener – ohne Amerika wären sie Vasallenstaaten Chinas, warnt ein früherer Außenminister. China Eine hervorragende Idee von Trump. Gleichzeitig könnte man Frankreich und Italien rausschmeißen, weil diese Transferempfänger für die Weltwirtschaft immer unbedeutender werden. Gegen Hetzter, Kriegstreiber und Lügner wie Trump brauchen wir Zurückhaltung, aber nicht zu Löndern wie China oder Russland. Und wenn man die „Annexion“ der Krim anspricht, sollte man auch die Annexion Teile Syriens durch das NATO Mitglied Türkei ansprechen. Elende Heuchlerei. Wie wäre es mit einer Allianz gegen Amerika? Dieser Agrarstaat zieht sich zunehmend von der Weltbühne zurück und wird seinem Platz nicht mehr gerecht!