Sterbehilfe, Urteil

Sterbehilfe, Urteil

Urteil des Bundesverfassungsgerichts: Suizidhilfe bleibt umstritten

Urteil des Bundesverfassungsgerichts: Suizidhilfe bleibt umstritten #Sterbehilfe #Urteil

26.2.2020

Urteil des Bundesverfassungsgerichts: Suizidhilfe bleibt umstritten Sterbehilfe Urteil

Kritik, Besorgnis und Zustimmung: Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Recht auf Sterbehilfe hat unterschiedliche Reaktionen ausgelöst. Jetzt ist der Gesetzgeber gefordert. Von Klaus Hempel.

Der Nutzer garantiert, dass das überlassene Angebot werbefrei abgespielt bzw. dargestellt wird. Sofern der Nutzer Werbung im Umfeld des Videoplayers im eigenen Online-Auftritt präsentiert, ist diese so zu gestalten, dass zwischen dem NDR Video Player und den Werbeaussagen inhaltlich weder unmittelbar noch mittelbar ein Bezug hergestellt werden kann. Insbesondere ist es nicht gestattet, das überlassene Programmangebot durch Werbung zu unterbrechen oder sonstige online-typische Werbeformen zu verwenden, etwa durch Pre-Roll- oder Post-Roll-Darstellungen, Splitscreen oder Overlay. Der Video Player wird durch den Nutzer unverschlüsselt verfügbar gemacht. Der Nutzer wird von Dritten kein Entgelt für die Nutzung des NDR Video Players erheben. Vom Nutzer eingesetzte Digital Rights Managementsysteme dürfen nicht angewendet werden. Der Nutzer ist für die Einbindung der Inhalte der Tagesschau in seinem Online-Auftritt selbst verantwortlich.

Nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts müssen Ärzte nicht mehr befürchten, dass sie sich strafbar machen, wenn sie Hilfe beim Suizid leisten. Den entsprechenden Paragrafen 217 des Strafgesetzbuches erklärten die Verfassungsrichter heute für nichtig.



Weiterlesen: tagesschau

Es ist auch indirekt ein Urteil gegen die Beanspruchung der Gesellschaft auf Organe. Artikel 1 des GG ist in erster Linie ein individuelles Recht. Danke Bundesverfassungsgericht! Es kann nicht sein, dass die Kirchenlobby mit ihren beschissenen Götterglauben weiter mein Recht auf mein Dahinscheiden bestimmt. Daaaaaaaanke!!!

Insgesamt be­grü­ßens­wert, aber es ist klar, dass es potentiell auch ein zweischneidiges Schwert ist. Kann es ausgeschlossen werden, dass es hin und wieder auch zur Lösung des 'demographischen Problems' zum Einsatz kommt? Mir gefallen hier VIELE Entwicklungen nicht mehr. Die Entscheidung des BVerfG ist vollkommen richtig. So wie der Menschen entscheiden kann wie er lebt, so sollte der Mensch auch entscheiden können, wann damit zu Ende ist. Sterbehilfe sterben

Ich habe das Gutachten noch, nach welchem sich der Schuster nach Paragraph 266 Strafgesetzbuch wegen Untreue im Jahr 2018 strafbar gemacht hatte

Schuldspruch gegen Weinstein: Das Urteil ist ein AnfangEin Meilenstein für die MeToo-Bewegung, ein Stück Gerechtigkeit, ein Hoffnungsschimmer auch für andere Branchen? Was aus dem Urteil gegen Harvey Weinstein folgt. Michelle Obama: W ist ein toller Mensch und guter Freund. Ich glaube sich hochschlafen wird in der Zukunft schwieriger. Muss man doch Leistung bringen um weiter zu kommen. Das wird vielen nicht gefallen Man merkte die Veränderung schon bei der letzten Oskar Verleihung- niemand interessierte sich für die Kleider der Frauen oder deren Makeup, niemand posierte im kleinen Nichts auf dem roten Teppich. Es ging nur um Schauspielkunst. Oder?

Urteil gegen Harvey Weinstein: Viel mehr als das nüchterne Ende eines GerichtsprozessesNach einem wochenlangen Prozess ist Harvey Weinstein in zwei von fünf Anklagepunkten schuldig gesprochen worden. Was das Urteil für MeToo ...

Harvey Weinstein: Anwalt beantwortet die wichtigsten Fragen zum UrteilAm Montag hat ein US-Gericht den früheren Hollywood-Mogul Harvey Weinstein der Vergewaltigung und schweren sexuellen Nötigung schuldig gesprochen. Jetzt drohen ihm bis zu 25 Jahre Haft. Bis zur Verkündung des Strafmaßes am 11. März sollte der 67-Jährige eigentlich im Gefängnis bleiben, ist wegen angeblicher Brustschmerzen aber erstmal im Krankenhaus.Wäre so ein Urteil auch in Deutschland möglich gewesen? Warum hat die Jury fünf Tage gebraucht, um sich zu entscheiden? Warum wurde das Urteil – auch unter Juristen – mit so viel Spannung erwartet und hatte Weinstein einen Promi-Bonus?Der bekannte Münchner Anwalt Alexander Stevens (37) und Autor („Aussage gegen Aussage – Urteil e ohne Beweise“), spezialisiert auf Sexualstrafrecht, beantwortet in BILD die wichtigsten juristischen Fragen zum Weinstein- Urteil . *** BILDplus Inhalt *** In Deutschland wäre er einfacher verurteilt worden...ja wahrscheinlich in die Psychiatrie 👍 In Deutschland hätte er 100 Sozialstunden gekriegt, mehr nicht. In Deutschland wäre er schon wieder zu Hause ,mit einem Flyer was Mann darf oder nicht .....

Reaktionen auf Weinstein-Urteil: Erleichterung, Triumph, EnttäuschungDer Vergewaltigungsprozess um Harvey Weinstein ist beendet, der Ex-Filmproduzent muss ins Gefängnis. Das Urteil löste in Hollywood Genugtuung aus. Einige zeigten sich aber auch enttäuscht. Von Katharina Wilhelm. Weinstein mit Rollator vor dem Richter - es sind eben gute Schauspieler... nicht richtig so, noch mehr müssen so verurteilt werden Unglaublich pubertär, die Schmarotzerinnen

Urteil gegen Harvey Weinstein: Jenseits vernünftigen Zweifels - WELTGut zwei Jahre nach dem Start der „MeToo“-Bewegung durch Vorwürfe gegen Harvey Weinstein hat ein US-Gericht den früheren Hollywood-Mogul wegen Sexualverbrechen schuldig gesprochen. Weinstein drohen nun Jahre in Haft. Das Strafmaß wird später verkündet.

Prozess gegen Weinstein: Gewaltiges UrteilIn nur zwei von fünf Anklagepunkten wird der Filmmogul schuldig gesprochen. Das klingt nicht nach einem Erfolg für die Staatsanwaltschaft. Gewaltig ist dieses Urteil dennoch. jo_bru Geht doch. Danke. jo_bru Ohne Beweise verurteilt so sieht die Zukunft aus. Aussage gegen Aussage Hauptsache die Wahrheit gewinnt. Wer weiß was die Wahrheit ist.



Bundesregierung: Wenn Corona besiegt ist, steigen die Chancen für Schwarz-Grün - WELT

Ursula von der Leyen: „Wir brauchen einen Marshall-Plan für Europa“ - WELT

FDP fordert Steuersenkungen und Lockerung der Kontaktsperre

Corona-Bonds - Und jetzt alle für alle

Prantls Blick: Wie lange noch?

Corona-Krise: Erdogan bittet um Spenden für den Staat

Schwedens Corona-Sonderweg: Naives Gefühl der Unbesiegbarkeit - WELT

Schreibe Kommentar

Thank you for your comment.
Please try again later.

Neuesten Nachrichten

Nachrichten

26 Februar 2020, Mittwoch Nachrichten

Vorherige nachrichten

Coronavirus: Minister Spahn sieht Beginn einer Epidemie

Nächste nachrichten

Deutsche IS-Anhängerin in Syrien: Bundesregierung droht Zwangsgeld
Das deplatzierte Eigenlob von Kanzler Kurz „Unorthodox“: Deborah Feldman über Judentum, Corona und Netflix - WELT Coronavirus: Britischer Premier Boris Johnson auf Intensivstation verlegt Merkel nennt kein Datum für Ende der Corona-Regeln Coronavirus weltweit - Johnson auf Intensivstation Coronavirus weltweit: New York plant Notbegräbnisse Wegen Corona 100 Millionen Kondome zu wenig: Sorge um HIV-Prävention - WELT Proteste gegen Urantransport: Vermummung ist Pflicht Großbritannien im Schock - Johnson auf Intensivstation tagesschau @tagesschau Coronavirus: Britischer Premier Boris Johnson auf Intensivstation verlegt Adriano und Xavier Naidoo: Wie man zum Rassisten wird
Bundesregierung: Wenn Corona besiegt ist, steigen die Chancen für Schwarz-Grün - WELT Ursula von der Leyen: „Wir brauchen einen Marshall-Plan für Europa“ - WELT FDP fordert Steuersenkungen und Lockerung der Kontaktsperre Corona-Bonds - Und jetzt alle für alle Prantls Blick: Wie lange noch? Corona-Krise: Erdogan bittet um Spenden für den Staat Schwedens Corona-Sonderweg: Naives Gefühl der Unbesiegbarkeit - WELT Zwangsurlaub beim FC Liverpool: 'Armselig, LFC!' Chemnitz: Männer stehlen Sechsjährigem Beutel mit Lebensmitteln - WELT Verschwundene Masken: US-Botschaft attackiert Deutschland Corona aktuell: Helge Braun – Deutschland steht das Schlimmste noch bevor - WELT Umfragetief: Die persönliche Corona-Krise der FDP