Sprache, Sex, Gendersprache

Sprache, Sex

Umfrage: Über die Hälfte der Frauen ist gegen Gendersprache - Video - WELT

Über die Hälfte der Frauen ist gegen Gendersprache

31.05.2020 21:12:00

Über die Hälfte der Frauen ist gegen Gendersprache

Die Mehrheit der Deutschen lehnt gendergerechte Sprache ab. Das ergibt eine Umfrage im Auftrag von WELT AM SONNTAG. Nur ein Drittel der Befragten spricht sich dafür aus.

Weiterlesen: WELT »

maxotte_says Hab davon vor ein paar Tagen das erste mal gehört. Wer braucht sowas ? Ich werde dankend darauf verzichten. Gendern, so überflüssig wie ein Kropf! Genderschwasinn Frauenquote und Gendersprache sind die vorläufigen Höhepunkte des Kampfes gegen selbständige, mündige Frauen. Frauen sollen Opfer sein, die ohne Frauenquote, Frauenhäuser, Frauenbeauftragte ... nicht lebensfähig sind. Das Gegenteil von Emanzipation.

maxotte_says Ich*In auch. maxotte_says Natürlich ist über die hälfte der frauen gegen diesen Berufslügner-schurken-Plunder, der uns ja nur einen Haufen Geld für Mafiapfründe kosten soll und diese Mafiapfründe nutzen der normal frau überhaupt garnix, sie muß diese noch mit ihrem geld mitfinanzieren. maxotte_says ELTERN 1 und ELTERN 2... Unser Land geht den Bach runter... Seit Jahren wird für Spaltung gesorgt! Mein Vater ist mein Vater ... egal was irgendwelche Idioten meinen und zu diktieren!

Vielleicht sollte man sich mal über die (etablierten) Anreden gedanken machen, da kommen die Genderfetischisten gar nicht drauf. Das Pendant zu Herr ist Dame, zu Frau: Mann. Entweder Sehr geehrte(r) Mann Müller / Frau Müller oder sehr geehrte(r) Dame Meier / Herr Meier. Wobei: 1 Sehr richtig. Ich gehöre dazu! 🙋‍♀️ Gendersprache ist rückständig, sexistisch und völlig deplatziert.

neythomas Seit wann hat gendergedöns was mit Mehrheiten zu tun? Dann wäre es nie ein Thema geworden. Wie ich sehe haben wir gewaltige Probleme in Deutschland. In anderen Ländern dürfen Frauen nicht einmal Autofahren geschweige denn wählen gehen und werden bereits im Alter von 10 Jahren mit 40 jährigen Männern verheiratet. So what?

maxotte_says 👍 Es muss heißen: „Über die Hälfte DIE Frauen...“ Mannomann! maxotte_says Immer noch mein Lieblingsbild zu diesem Thema: maxotte_says Die Sprache ist unser aller Gut. Wir dürfen sie nicht irgendwelchen ideologisierten Aktivisten überlassen. Wer die Sprache ändern will muss uns alle fragen! Steht auf gegen den Genderquatsch!😡

maxotte_says 'Gendern'sorgt NICHTfür eine bessere Welt!Leider glauben die Anwender,dass,wenn ein Wort dahingehend angepasst (verunstaltet)wird,sich auch gleich eine bessere Gesellschaft einstellt.Das ist falsch!Diese Sprachvergewaltigung ist ein weiters Instrument,unsere Gesellsch. zu spalten maxotte_says Ich auch. Gruselig

Woogpirat Sagt wer? Und was soll Gendersprache sein? Interessant, dass sich vor allem Männer über gendergerechte Sprache aufregen. Es scheint sich wohl doch um ein Privileg zu handeln, dass die Menschen sich beim generischen maskulin Männer vorstellen und nicht die mit gemeinten Frauen gendergerechtigkeit

Hat mal jemand versucht 'Orgasmus' zu Gendern? Oder Extremismus, Islamismus, od. (Für mich der Brüller) Feminismus? Ich fühle mich auch diskriminiert. DER Hass. DIE Liebe.😉 Ich werde das auch sicher nicht benutzen. Ähnlich wie die schwachsinnige Rechtschreibreform. Natürlich sind wir dagegen! Dieses ganze Gendergaga zeigt doch am Ende nur, wie extrem Wohlstandsverwahrlost die Deutschen sind. Wir scheinen echt keine anderen Probleme zu haben

MitDenkender Ist ja auch nicht so, als würden mit dem * nur Frauen eingeschlossen werden. Da wird grundsätzlich etwas falsch verstanden. Das Gendersternchen soll alle Gender mit einbeziehen. Das hilft in allen existenziellen Fragen ungemein gut weiter. Politiker und Politikerinnen 😇 vor der Kamera beherrschen das fast perfekt mittlerweile. Sollen die jetzt wieder umlernen? OMG Es ist teilweise echt lächerlich, da zuzuhören. müssen wir denn immer alles gleich so übertreiben? Lasst die deutsche Sprache doch in Ruhe.

NHMTBB Frauen sind ja auch nicht zwingend doof 🤔 Persönlich kenne ich niemanden der gendert. Gott*innen sei Dank. Die meisten sind wohl nicht gegen eine gendergerechte Sprache. Sie nur gegen diese schlechte Lösung. Zudem ist diese 'Lösung' nicht gendergerecht, sondern diskriminiert Männer sprachlich. Erstaunlich, dass sowas überhaupt der Öffentlichkeit als Lösung präsentiert wird.

Und was denken die Männer darüber? Die ganzen 'Cleveren' sollen erstmal 'Arzt' gendern. Dann sehen wir weiter. Auch hier kann der Bürger etwas machen, boykottiert, alles was mit Gender zu tun hat, Talkshows, Produkte, Parteien, Geschäfte roger896 Muss es nicht Frau*innen heißen? Nichts gegen Gleichberechtigung und gleiche Bezahlung, nur dieser Genderquatsch in der Schrift geht zu weit. Es gibt ja diese Pensionerin, die den ganzen Tag nichts anderes zu tun hat als Firmen vor Gericht zu zerren, die nicht gendergerechte Schreiben raus schickt. Mannsweib?

Richter, Experte, Polizist, Chef. Fleischereifachverkauferin, Friseuse. Taten folgen den Worten. Isn't. Worte zählen. Die nicht organisierte Mehrheit hat keine Macht. Die Hälfte der Frauen erlebt häusliche Gewalt. gendergaga Genderwahn Und warum macht es die dann trotzdem? Genderwahn Echt? Nur 50% Natürlich sind wir das.

Und weil das so ist, wird darüber auch nicht abgestimmt. Tja und trotzdem ist sie auf dem Vormarsch. Was sagt das über diese Demokratie aus? Oder über den Journalismus? Dieser ganze Genderscheiß mit Sternchen und Bindestrich, (m/w/d/a), RadfahrENDE,... dieser ganze Mist muss weg. 'Radfahrer' bedeutet Mann, Frau, Hund, Katze, Maus. Völlig wurscht.

Bullshitt Ist Gendersprech nicht auch ein wenig Identitätsklau? Herzlichst... Ich behaupte frech, daß über die Hälfte der Frauen auch grundsätzlich gegen den Gender-Mist sind. Die Künstler auch... Wer außer OliverJones-Homies ist überhaupt dafür? Welchen Hälfte? Ist ja auch Abfall! Gendergaga Genderwahn

Ich persönlich finde Gleichberechtigung für zentral wichtig. Aber man kann auch alles übertreiben. Ich finde es wirklich toll, dass so viele Frauen gegen den Schwachsinn von 'gendergerechten' Sprache ist. Gendersprache ist eh der größte Schwachsinn...

Erstmals seit fünf Jahren: Umfrage ergibt rechnerische Möglichkeit für Schwarz-Gelb - Video - WELTSteigende Beliebtheitswerte für Union und FDP rücken nach einer Umfrage rechnerisch wieder eine schwarz-gelbe Koalition in den Bereich des Denkbaren. Im Sonntagstrend von „Bild am Sonntag“ können beide Parteien zulegen. Die fdp ist für Deutschland politisch und gesellschaftlich so wichtig wie Fußpilz... okay, und schwups rück ich nach links Träumt weiter!!!

Umfrage: Nicht-Akademiker sehen Digitalisierung als Chance - WELTViele Beschäftigte sehen den Wandel der Arbeitswelt als Chance. Das gilt auch für Nicht-Akademiker, wie eine Umfrage zeigt. Doch in einzelnen Bereichen ist die Angst groß, dass Arbeit durch neue Technologien ersetzt wird.

Unruhen in den USA: Journalisten berichten über gezielte Angriffe - WELTBei den durch die Tötung George Floyds ausgelösten Unruhen in den USA richtet sich die Gewalt zunehmend auch gegen Journalisten. Einige wurden von der Polizei angegriffen, aber auch Demonstrierende nahmen Reporter ins Visier – teils offenbar gezielt. dann solltest du etwas Abstand halten 🤷🏻‍♂️ then you on the wrong side of the street 😎 Ich glaube das nennt man Berufsrisiko... Wir sind an einem Punkt angekommen, da sollte jeder normale Mensch, sich von so etwas fernhalten und nicht einmal in Sichtweite sein. Bei der Polizei liegen mittlerweile die Nerven mehr als nur blank.

Upstalsboom-Chef Bodo Janssen über Führungstile und Corona-Krise - WELTAls Bodo Janssen nach einem Unglück die Firma seines Vaters übernahm, bewerteten die Mitarbeiter seinen Führungsstil als miserabel. Ein Klosterbesuch hat den Chef der Ferienkette Upstalsboom verändert. Was für ihn heute einen guten Chef ausmacht.

Stefan Aust über Ramelow: „Dann ist doch das Vorgehen Thüringens genau richtig“ - WELTFür seine Pläne, die Corona-Auflagen weitgehend abzuschaffen, ist Thüringens Minsterpräsident Bodo Ramelow heftig angegangen worden. Zu unrecht, meint WELT-AM-SONNTAG-Herausgeber Stefan Aust. Kritik übt er hingegen an Christian Drosten. ist es auch, hält sich eh kaum noch einer richtig dran, die menschen stehen einfach nicht auf diese permanente bevormundung, vielleicht lernen zb die grünen ja was daraus ...und ob das richtig ist! Alle Bundesländer müssen nachziehen!! Was Kommunisten beschließen, ist NIE richtig!

George-Floyd-Graffito: Bremer Polizei wehrt sich gegen Rassismus-Verdacht - WELTUnbekannte sprühen ein Graffito an die Wand, um an den in Minneapolis getöteten Afroamerikaner George Floyd zu erinnern. Jetzt ermittelt in Bremen der Staatsschutz – eine Entscheidung, die auf Kritik stößt. Vielleicht kann die BremenPolizei mal darüber erzählen wie sie mich brutal verhaftet haben und mich dann zwangen mich nackt vor ihnen auszuziehen. Und wie sie mich mit Gewaltandrohung dazu zwangen ihnen mein Handy 'freiwillig' zu geben. Klar, im rot - grün versifften Bremen muss man mit allem rechnen. Ebenso Berlin. USA als Vorbild?