Reuters, Ypg, Sdf, Offensive, Syrien, Akcakale

Reuters, Ypg

Syrien-Konflikt: Tausende Menschen nach türkischer Offensive auf der Flucht

In Syrien hat die türkische Armee eigenen Angaben zufolge bereits über 180 militärische Ziele angegriffen. Unterdessen verlassen Massen von Zivilisten die Städte im Norden des Landes.

10.10.2019

In Syrien hat die türkische Armee eigenen Angaben zufolge bereits über 180 militärische Ziele angegriffen. Unterdessen verlassen Massen von Zivilisten die Städte im Norden des Landes.

In Syrien hat die türkische Armee eigenen Angaben zufolge bereits über 180 militärische Ziele angegriffen. Unterdessen verlassen Massen von Zivilisten die Städte im Norden des Landes.\r\n

ie Offensive türkischer Truppen auf Kurdengebiete in Nordsyrien hat nach Augenzeugenberichten die Flucht Tausender Menschen ausgelöst. Massen von Zivilisten würden die Stadt Tel Abyad, die auf der syrischen Seite der Grenze genau gegenüber der türkischen Stadt Akcakale liegt, verlassen, sagte ein Zeuge am Telefon. Von Akcakale aus sahen Reuters-Journalisten Einschläge in Tel Abyad. Mehrfach wurden Raketen von türkischer Seite aus auf die Stadt oder deren Umgebung abgeschossen. Per Tweet teilte der Sprecher der von Kurden dominierten Syrischen Demokratischen Kräfte (SDF) mit, ein Bodenangriff der türkischen Armee sei abgewehrt worden.

Nach Angaben des Verteidigungsministeriums in Ankara vom Mittwoch hat die Armee insgesamt 181 militärische Ziele angegriffen. Die Attacken richteten sich vor allem gegen die Kurdenmiliz YPG, die die Türkei als terroristisch einstuft. Ein hochrangiges Mitglied der

räumte gegenüber Reuters die militärische Unterlegenheit ein. „Die YPG hat keine schweren Waffen, die nützlich gegen türkische Panzer oder Kampfjets sein könnten“, sagte der Mann, der namentlich nicht genannt werden wollte.

Weiterlesen: FAZ.NET

Europa braucht eine Mauer So erhält der IS die Freiheit zurück! Was kommt jetzt? Die EU bezahlt Erdogan für eine neue Flüchtlingswelle? Cool 🥵 Wie wäre es mit 'Freitage gegen den Krieg'? Dank Amis🇺🇸 und Neo Imperialismus haben wir seit Jahren in vielen Ländern die grösste Flüchtlingsstrom / humanitären Notstand der Menschheitsgeschichte..... Fuck off Dank 🇹🇷 habt ihr 90% weniger hat 3.5 Flüchtlinge. Wenn ich 🇹🇷wäre würde ich alle nach 🇪🇺ziehen lassen

Uuuund die nächste Welle die auf Deutschland zurollt. nicht offensive..operation gegen die terroristen..offensives krieg ist es wenn sie morgens in kobani reingehen und abends in damaskus sind 😏 Ich hoffe doch in Richtung Deutschland 😂

Syrien: Tausende Menschen fliehen vor türkischer Offensive - WELTErst Luftangriffe und Artilleriefeuer, dann überschritten türkische Bodentruppen die Grenze: Tausende Menschen sind nach der Militäroffensive in Syrien auf der Flucht. Die Arabische Liga hat einen Krisengipfel einberufen. Terroristen fliehen. Die sind aber binnenflüchtlige sie fliehen nach südosten Syrien.

Trump zu Syrien-Konflikt: „Die Kurden haben uns nicht in der Normandie geholfen“Den Truppenabzug aus Syrien hat Donald Trump mit einem gewagten historischen Vergleich begründet. Die Entscheidung des amerikanischen Präsidenten erntet auch unter Republikanern massive Kritik.\r\n Ja genau, und wo waren denn die Kurden als ich meine Abschlussarbeit gemacht hab? Und als ich neulich Lungenentzündung hatte? Kein Kurde da weit und breit der geholfen hätte! So egoistisch diese Kurden!🤦‍♀️trump dumb Normandy Der 'Truppenabzug' besteht in der Verlegung von 50 Soldaten um einige Dutzend Kilometer... Unfassbar...unfassbar

Kurden in Syrien, Irak, Türkei: Wer wen unterstützt - WELTDie Kurden sind über mehrere Länder verteilt, werden von unterschiedlichen Mächten unterstützt. Und nicht alle haben das gleiche politische Ziel. Wer mit wem kooperiert – und wer von wem enttäuscht wurde. 🕊 Der Kalif Erdogan bereits den Kurden Genozid vor und Merkel liefert und finanziert die Waffen dazu! Schiebt ihr jetzt schon Panik, das die PKK in Deutschland aktiv werden könnte oder ist ?

Türkische Offensive in Syrien: 'Das wird ein Ethnozid'Die Türkei will in den Norden Syrien s einmarschieren, um eine 'Sicherheitszone' einzurichten. Die Syrer, die in der Region wohnen, fürchten einen 'Terrorkorridor'. Die Türkei will ihren Terror auch nach Syrien ausweiten Vergebliche Mühe des Handelsblatt-Journalisten die Fakten richtigzustellen. Denn nirgends ist die Pro-PKK- Lobby so stark aufgestellt, wie in Deutschland. Hab bis 'Gesellschaft für bedrohte Völker' gelesen und dann aufgehört. Den Verein kann man nicht ernst nehmen.

Lkw-Zwischenfall von Limburg: Festgenommener stammt offenbar aus SyrienNach dem Zwischenfall mit einem Lastwagen in Limburg hat die Polizei auch frühere Angaben zur Zahl der Verletzten korrigiert. Bei dem ... Er hat nur Hilfe gewollt, nun hat er sie sich geholt für mehrere Jahre! Kostenlos Logie und Verpflegung! Dumm deilinge dürfen zahlen! Zwischenfall ? Immer rein mit den Fachkräften. Danke Merkel und Seehofer Limburg

EU zu Einsatz in Syrien: Das Ringen um den richtigen TonDie EU will verhindern, dass ihre Gelder aus dem Flüchtlingspakt mit Erdogan zur Einrichtung einer Sicherheitszone in Syrien genutzt werden. Doch Ankaras mögliche Retorten erschweren klare Ansagen aus Brüssel. Von Ralph Sina. EU hilfe, damn it!

Schreibe Kommentar

Thank you for your comment.
Please try again later.

Neuesten Nachrichten

Nachrichten

10 Oktober 2019, Donnerstag Nachrichten

Vorherige nachrichten

Kimmich: Bayern ist ohne Müller „schwer vorstellbar“

Nächste nachrichten

Anschlag von Halle: Länderspiel-Zuschauer stimmt bei Gedenkminute Nationalhymne an - WELT