Statistik - Zahl der Studenten steigt

  • 📰 DLFNachrichten
  • ⏱ Reading Time:
  • 15 sec. here
  • 2 min. at publisher
  • 📊 Quality Score:
  • News: 9%
  • Publisher: 51%

Deutschland Schlagzeilen Nachrichten

Deutschland Neuesten Nachrichten,Deutschland Schlagzeilen

Die Zahl der Studierenden in Deutschland hat weiter zugenommen. Laut Statistischem Bundesamt sind es 2,3 Prozent mehr als vor einem Jahr.

Im Sommersemester 2021 waren rund 2.788.000 Frauen und Männer an einer Hochschule eingeschrieben. Das entspricht einem Zuwachs von 2,3 Prozent im Vorjahresvergleich, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Im Sommersemester 2019, also vor Beginn der Corona-Pandemie, gab es hierzulande 2.702.000 Studenten.

Bei den Erstsemestern war im ersten Corona-Jahr ein Rückgang verzeichnet worden. Im Sommersemester 2021 gab es dann einen Zuwachs von sechs Prozent. Damit liegt ihre Zahl nun mit rund 76.000 nur noch leicht unter dem Niveau des Sommersemesters 2019.Entdecken Sie den Deutschlandfunk

 

Vielen Dank für Ihren Kommentar.Ihr Kommentar wird nach Prüfung veröffentlicht.

Kein Wunder, die Reproduktionsrate wird ja auch künstlich, mit vielerlei Zuwendungen hochgehalten.

Und was ist mit Handwerkern? Hier müssen die Politik, aber auch die Medien viel mehr unterstützen! Oder sollen Akademiker Brot backen, Heizungen installieren, Dächer decken oder Toiletten reinigen? DLF die_regierung welt SZ Tagesspiegel FokusOnlineNews wiwo DHZ_Handwerk

DLF Wir benötigen Menschen, die arbeiten. Keine Genderprofessuren u. ä. Nonsens.

Wenn Studierende saufen und nicht studieren, sind sie dann Saufende?...🤔

Mittlerweile Billigst-Scheine mit Fahrstuhl in den Grünen Himmel.

Taxifahrer mit Studienabschluss. Keine gute Aussicht. Wie lange wird es noch Taxis oder Fahrdienste geben beim Trend zu selbst fahrenden Fahrzeugen

Die Überschrift trügt leider etwas - es sind aktuell weniger Studierende eingeschrieben als vor der Corona-Zeit. Andererseits sind die absoluten Zahlen nicht stark in der Aussage ohne Kontext, also wie viele Abgänge aus den Schulen gibt es in welchem Jahr etc.

DLF Zahl der Studenten in Deutschland hat weiter zugenommen Keine positive Botschaft. Wir brauchen kein akademischen Proletariat mit immer geringer werdendem Bildungsgrad Wir brauchen weder nachgeworfenes Billigabitur noch Billigstudium Wir brauchen qualifizierte Handwerker...

Und wie ist das Niveau so der Studierenden ? Eigentlich kaum vorstellbar das soviele zum Studium qualifiziert sind. Ich denke die Ansprüche an das Abitur sind in den Keller gegangen.

Und am Ende sind alle so intelligent, das es nicht mal für 'nen Fastfood-Laden reicht. Eine tolle, politisch gestaltete, Bildungs-Blase.

Wir bräuchten mehr Handwerker und mehr Pflegepersonal. Studenten sind toll, aber so mancher wurde von seinen Eltern auf's Gymnasium drangsaliert und wäre besser mit einer beruflichen Ausbildung zurechtgekommen. Wer pflegt die Pflegebedürftigen? Und wer baut die Energiewende?

Die jungen Leute wollen eben Jobs haben, von denen man leben und auch noch eine Wohnung bezahlen kann. Verständlich, wie ich finde. Und wenn einmal höhere Loehne gefordert werden, kommt unisono das Geschrei der dt. Leitmedien vom Untergang des Landes.

Deutscher wird es heute nicht mehr. Ein Land braucht Krankenpfleger, Handwerker und Fachleute und was zieht es sich ran? Theaterpädagogen, irgendwas mit Soziologie und Genderstudies 🙈

Jeder will Häuptling werden.

Na dann Gute Nacht.

Wir haben diese Nachrichten zusammengefasst, damit Sie sie schnell lesen können. Wenn Sie sich für die Nachrichten interessieren, können Sie den vollständigen Text hier lesen. Weiterlesen:

 /  🏆 96. in DE

Deutschland Neuesten Nachrichten, Deutschland Schlagzeilen

Similar News:Sie können auch ähnliche Nachrichten wie diese lesen, die wir aus anderen Nachrichtenquellen gesammelt haben.

Zahl der Langzeitarbeitslosen in Berlin steigt wiederEtwa 185.000 Berliner sind derzeit als arbeitslos registriert. Annähernd jeder zweite Arbeitslose sucht seit mehr als einem Jahr einen Job.
Herkunft: berlinerzeitung - 🏆 10. / 74 Weiterlesen »

Zahl der Infektionen übersteigt Marke von 10 MillionenDie Zahl der Corona-Infektionen seit Beginn der Pandemie in Deutschland hat die Marke von 10 Millionen überstiegen. Das RKI meldet erneut mehr als 200.000 Neuinfektionen. Mehr im Liveblog. intensivpatienten die wegen Corona auf der ITS liegen werden aber nach wie vor weniger! Die Inzidenz spielt keine Rolle mehr! Die Pandemie ist vorbei! FreedomDay FreedomDayJetzt In dem Tempo also nur noch 2 mal 8 Jahre bis zum Ende der *hust*.
Herkunft: Tagesspiegel - 🏆 42. / 63 Weiterlesen »

Zahl der Langzeitarbeitslosen in Berlin steigt wiederEtwa 185.000 Berliner sind derzeit als arbeitslos registriert. Annähernd jeder zweite Arbeitslose sucht seit mehr als einem Jahr einen Job.
Herkunft: berlinerzeitung - 🏆 10. / 74 Weiterlesen »

Zahlungsmittel Bitcoin in El Salvador: Kryptogeld verursacht ProblemeDer Druck auf El Salvador wegen der Zulassung von Bitcoin als offizielle Landeswährung steigt. Im Alltag ist das Zahlungsmittel nicht sehr präsent. Wir sprechen hier von einem zusätzlichen Zahlungsmittel. El Salvador hat keine eigene Währung. Das Land hat nicht viel zu verlieren und kann eigentlich nur gewinnen. Was für ein trauriger und einseitiger Artikel. Kein Wort von den Chancen, die sich auftun. Bei dem Bild könnt man denken, dass der Glööckler in El Salvador ne ganz große Nummer ist... 🤣 'Es sei nicht korrekt, dass bei der Nutzung des Bitcoin keine Transaktionsgebühren anfielen, so der Experte für Geldtransfers von Migranten.'🤡 Bitte mitdenken: die fehlende Transaktionsgebühr war einer der Hauptgründe FÜR die Zulassung Bitcoins als gesetzliches Zahlungsmittel!
Herkunft: tazgezwitscher - 🏆 26. / 67 Weiterlesen »

Großbritannien - Untersuchungsbericht: Lockdown-Partys in Downing Street 'schwer zu rechtfertigen'Der Druck auf den britischen Premierminister Johnson wegen zahlreicher Feiern an seinem Amtssitz während der Corona-Lockdowns steigt.
Herkunft: DLFNachrichten - 🏆 96. / 51 Weiterlesen »

Debatte über Coronalockerungen: Den Gurt noch nicht abschnallenDie Zahlen jenseits der Inzidenz verlieren an Dramatik, die Zahl der Gestorbenen sinkt leicht. Dennoch ist es zu früh für Lockerungen. Ganz schön viel 'ich weiss es nicht' für ein abschliessendes Fazit. Btw: dieses Flugzeug wird niemals gänzlich stehenbleiben, ZeroCovid ist eine nette Illusion. Die taz nun wieder..früher auf starker tatze, schleicht sie heut in billigen Socken der Regierung und der Spritze hinterher... 1. 'ist es zu früh für Lockerungen': Ja. 2. 'Die Zahl der Coronatoten ist am Dienstag leicht gesunken. Auch die Hospitalisierungsrate fällt seit drei Tagen.' Das ist eine empiristische Verkürzung der Entwicklung und des Kontextes auf den Augenblick - der grundlegende
Herkunft: tazgezwitscher - 🏆 26. / 67 Weiterlesen »