Exner-Ulrich, Weil, Stephan, Spd, Köpping, Petra, Pistorius, Boris, Politik, Niedersachsen, Spd, Boris Pistorius, Stephan Weil, Sachsen, Petra Köpping

Exner-Ulrich, Weil

SPD-Vorsitz: Stephan Weil verzichtet auf Kandidatur - WELT

Niedersachsens Regierungschef Stephan Weil verzichtet auf Kandidatur für SPD-Vorsitz

20.8.2019

Niedersachsen s Regierungschef Stephan Weil verzichtet auf Kandidatur für SPD -Vorsitz

Der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil wird nach WELT-Informationen nicht für den SPD -Bundesvorsitz kandidieren. Die Landespartei unterstützt das Duo aus Landesinnenminister Boris Pistorius und Sachsen s Integrationsministerin Petra Köpping .

Anzeige Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil verzichtet nach WELT-Informationen auf eine Kandidatur für den SPD-Bundesvorsitz. Das erfuhr WELT aus Parteikreisen in Niedersachsen. Alle vier niedersächsischen Landesbezirke sprachen sich demnach für Landesinnenminister Boris Pistorius und Sachsens Integrationsministerin Petra Köpping als Kandidatenpaar aus. Die Sozialdemokraten aus Hannover, Braunschweig, Weser-Ems und Niedersachsen-Nord unterstützten Pistorius und Köpping, hieß es aus Parteikreisen. Lesen Sie auch Suche nach Parteivorsitz Bestenauslese à la SPD Das niedersächsisch-sächsische Tandem soll den Angaben zufolge spätestens am Wochenende vom Landesvorstand der Niedersachsen-SPD für die Nachfolge von Andrea Nahles nominiert werden. Damit sind die beiden Landesminister das erste Kandidatenduo, das sich die Unterstützung eines der großen SPD-Landesverbände sichern konnte. Anzeige Die Bewerbungsfrist für die Wahl eines neuen Parteivorsitzenden läuft noch bis zum 1. September. Bisher haben sich neben Pistorius und Köpping elf weitere Kandidaten angemeldet, darunter vier Kandidaten-Duos. Zuletzt kündigte Bundesfinanzminister Olaf Scholz seine Kandidatur an. Weiterlesen: WELT

Ich verzichte auf ein Los bei der Mittwochsziehung und damit auf einen sicheren Lottogewinn. Keiner der Spitzenfunktionäre will den Posten. Man packt den nichtmal mit einer Kneifzange an. Die SPD weiss selbst dass sie nicht mehr zu retten ist und keiner will den Kopf hinhalten und seine Karriere riskieren. Die SPD hat fertig, Genossen.

Ist der Punkt erreicht, wo kein vernünftiger Mensch mehr diesen Posten übernehmen will, weil die Knüppel in Haufen bereit stehen, um sie zwischen die Beine zu werfen? Was ist aus dieser Partei nur geworden, wenn man sich die ansieht, die sich gerade selbst anbieten? Der Untergang

Vorsitzenden-Suche: SPD wirkt wie eine Selbsterfahrungsgruppe - WELTIn diesen turbulenten Zeiten lässt sich die Sozialdemokratie zu viel Zeit für die Suche nach einer neuen Spitze. Offenbar reicht es ihr, die Grünen zu kopieren. Ansonsten fällt sie durch Ideenlosigkeit auf. Wo ist ihr Fortschrittsoptimismus geblieben? Die sollten endlich das machen was die Menschen bewegt. Doch die sind auf beiden Augen blind und zudem noch taub. Eins steht fest, das ist ein Explosiver,- und Absägeposten. Denn möchte man gerne weg schieben. Ein Plädoyer in der medialen Wüste, die die jüngere SPD maßgeblich aufgebaut hat Alle Gruppen u Grüppchen werden in Watte gepackt, niemandem ist ein klares ggf hartes Wort zuzumuten, nur gegen die gefühlten Milliarden an bösen Rechten, das politische Alibiphantom schlechthin

SPD: Schon einmal hat Olaf Scholz Führungsstärke vermissen lassen - WELTNun hat sich also auch Olaf Scholz dazu bereit erklärt, für den SPD -Vorsitz zu kandidieren. Den nötigen Ehrgeiz hat der Vizekanzler. Doch wird er die Sozialdemokraten vor der bevorstehenden Selbstversenkung retten können? Das hatte er schon als Bürgermeister nicht drauf… G20, mehr muss man dazu nicht sagen. Der ist als Finanzminister halt doch nicht ausgelastet

Große Koalition: Union und SPD – Polittango der Strauchelnden - WELTDie Zustimmung der Union zum Soli-Vorschlag des Finanzministers zeigt: CDU und CSU sind nicht mehr in der Lage, kleinste Signale von Durchsetzungsfähigkeit zu setzen. Die Hemmungen der Bürgerlichen ermutigen politische Gegner rechts und links. bottom text Das ist kein spaltender Sozialpolulismus: Fakt ist dass es so nicht weitergehen kann und die Ära der überfütterten Babyboomer abgeläutet werden muss. Man sollte aber fairerweise beachten dass die obere Beitragsgruppe schon sehr lange die Lüge vom Soli mit hohen Beiträgen in nicht unerheblichen Maße trägt. Die Einstellung wer viel hat dem nehmen wir auch viel funktioniert in einer Leistungsgesellschaft nur bedingt....

SPD droht mit Klage: Maulkorb im Kieler Rockerausschuss sorgt für Ärger - WELTMaulkorb für die SPD im Kieler Rockerausschuss? Über den Umgang mit Zeugenaussagen aus nichtöffentlichen Sitzungen ist juristischer Streit entbrannt. Der SPD -Obmann will notfalls sogar klagen. 'Maulkorb'? Ernsthaft? Es geht um Aussagen in NICHT-öffentlichen Sitzungen, die nun ggf. an anderer Stelle öffentlich gemacht werden sollen. Unklare Rechtslage, ob überhaupt zulässig, aber WELT spricht von 'Maulkorb'.

Wohnungspolitik: Union und SPD wollen Mietpreisbremse verschärfenDie Koalition beschließt eine Verschärfung der Mietpreisbremse. Der Berechnungszeitraum für die ortsübliche Vergleichsmiete von vier auf sechs Jahre ausgeweitet werden. 'Das dämpft natürlich das Niveau bei den Mieten', sagte Horst Seehofer. Führt zu nichts! Immerhin, aber ich bin gespannt, ob dies wirklich ausreicht. Für ca. 680€ ich bitte euch . Eugebau.

CDU und SPD kämpfen mit sich selbstKurz vor den Landtagswahlen in Ostdeutschland befassen sich die Regierungsparteien vor allem mit internen Konflikten. Das könnte ihren Absturz noch beschleunigen. Für ein Koalitions Gemauschel wird es schon noch reichen, siehe Bremen kämpfen sie auch für die Bürger? Jagt das braune Gesocks aus der Stadt!



Erster Coronavirus-Fall in Baden-Württemberg

Coronavirus: Minister Spahn sieht Beginn einer Epidemie

Schottland bietet Tampons und Binden gratis an

Coronavirus: Die Gefahr aus dem Süden

Merz erklärt seinen Kurs: 'Das ist kein Rechtsruck'

Friedrich Merz: Ein brutaler Satz

Hilfe zum Suizid darf nicht verboten werden

Schreibe Kommentar

Thank you for your comment.
Please try again later.

Neuesten Nachrichten

Nachrichten

20 August 2019, Dienstag Nachrichten

Vorherige nachrichten

Hongkong: Twitter und Facebook decken Pekings Propaganda auf - WELT

Nächste nachrichten

Klimaschutz: Harry und Meghan wegen Flügen im Privatjet in der Kritik - Video - WELT
Kopftuchverbot bei Juristinnen ist verfassungsgemäß Coronavirus in Deutschland: Krisenstab nimmt Arbeit auf tagesschau @tagesschau Sportschützen müssen endlich entwaffnet werden FAQ: Coronavirus in Deutschland - und nun? Hygieneartikel: Binden und Tampons kosten in Schottland nichts mehr Coronavirus Covid-19: 300 Karnevalbesucher müssen in Quarantäne Historischer Tiefstand bei Zahl der Verkehrstoten Heinz-Jürgen Voß: 'Männerdominanz hat unser Sprechen über Sex geprägt' Friedrich Merz: Fehlende Kandidatinnen für CDU-Parteivorsitz kein Problem Kopftuchverbot für Rechtsreferendarinnen bleibt möglich Olaf Scholz: Operation Kanzleramt
Erster Coronavirus-Fall in Baden-Württemberg Coronavirus: Minister Spahn sieht Beginn einer Epidemie Schottland bietet Tampons und Binden gratis an Coronavirus: Die Gefahr aus dem Süden Merz erklärt seinen Kurs: 'Das ist kein Rechtsruck' Friedrich Merz: Ein brutaler Satz Hilfe zum Suizid darf nicht verboten werden Verteidigungspolitiker: 'Nur zehn Eurofighter einsetzbar' Integration: Schaffen sie das? Windräder: 1000 Meter Abstand - kein Muss mehr Simone Oldenburg: Gericht untersagt AfD Faschismusvorwurf gegen Linkenpolitikerin Boris Palmer: „AfD nicht voreilig Mitschuld für Hanau geben“ - WELT