(S+) Babymilch in den USA: Eltern verzweifeln am Mangel

17.05.2022 21:45:00

Ein Engpass bei Säuglingsnahrung versetzt Eltern in den USA in Panik. Kritiker meinen: Diese Krise zeigt, welches Risiko die Rückverlagerung in die heimische Produktion schafft. Nun schaltet sich Präsident Biden ein.

Wirtschaft, Babynahrung

Ein Engpass bei Säuglingsnahrung versetzt Eltern in den USA in Panik. Kritiker meinen: Diese Krise zeigt, welches Risiko die Rückverlagerung in die heimische Produktion schafft. Nun schaltet sich Präsident Biden ein. (S+)

Ein Engpass bei Säuglingsnahrung versetzt Eltern in den USA in Panik. Kritiker meinen: Diese Krise zeigt, welches Risiko die Rückverlagerung in die heimische Produktion schafft. Nun schaltet sich Präsident Biden ein.

Alle Artikel auf SPIEGEL.de frei zugänglichDER SPIEGEL als E-Paper und in der AppDER SPIEGEL zum Anhören und der werktägliche Podcast SPIEGEL DailyNur € 19,99 pro Monat, jederzeit kündbarJetzt kaufenSie haben bereits ein Digital-Abonnement?

Hier anmeldeniTunes-Abo wiederherstellen

Weiterlesen:
DER SPIEGEL »

Zwei Tote bei möglicher Explosion in Wohnhaus in Peißenberg

Bei einem Brand in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses im oberbayerischen Landkreis Weilheim-Schongau sind am Abend zwei Menschen ums Leben gekommen. Nachbarn hatten die Polizei alarmiert, nachdem sie Knallgeräusche in dem Haus gehört hatten. Weiterlesen >>

Typisch Amerikaner. Erst schwatzt ihnen die Lebensmittelindustrie Milchpulver auf. Jetzt wissen sie nicht einmal mehr, wie man Babys mit Hafenschleim oder normaler Milch ernährt. Ihre Großeltern haben das Pulver nicht gekannt. Kaufen auch Vitamintabletten statt frischem Gemüse. Öl Ein Säugling braucht keine Säuglingsnahrung sondern Muttermilch.

TP

Washington - USA lockern Kurs gegenüber Kuba ein wenigDie USA lockern ihren Kurs gegenüber Kuba ein wenig. Die USA ist nicht unser Freund. 'Ein wenig.'

USA - Ein Toter durch Schüsse in Kirche in KalifornienIn den USA hat erneut ein Angreifer auf Menschen geschossen. DLF wir sollten unser Tempolimit auch gegen lockere Waffengesetze eintauschen 🥳 DLF Schusswaffen in den USA sind wirklich nichts besonderes. Wo stehen wir bei der Clan-Kriminalität türkisch-arabische Clans in Duisburg?

Eltern mit Lastenrädern: Die rollende Pest von BerlinSie sind teuer und in der Herstellung kaum ressourcenschonend. Zudem sind Lastenräder nur ein Pendant zum spießigen Mittelklassewagen. Schafft sie wieder ab! ;) _donalphonso Die meisten, die so ein Lastenrad haben, haben mindestens noch ein spießigen Mittelklassewagen. Papa nimmt den kleinen SUV/ VW Bus zur Arbeit und Mama fährt die Kinder mit dem E-Lastenrad zur Schule. Ihrer Logik nach („Pendant zum spiessigen Mittelklassewagen“, also abschaffen!) müsste man dann Mittelklassewagen abschaffen? Was triggert Sie so am Lastenrad (angesichts des Klimawandels in der Grossstadt absolut sinnvoll), aber nicht am Mittelklassewagen? ;-)

Leibniz und JvM Spree machen Eltern Mut | W&VIm März 2021 holte sich jvmspree den Lead für Bahlsen_Family. Nun hat die Berliner Agentur den ikonischen Leibniz-Butterkeks einem Relaunch unterzogen. Für die Auftaktkampagne wurden Familien dokumentarisch begleitet. jungvonmatt Nur mit 52 Zähnen. Oder war es 42 ? jungvonmatt Das Redesign der kompletten Range ist so abartig gut! Im Regal der absolut plakative Knaller, aber auch die alte Käuferschicht ist nicht davon abgeschreckt.👍💕

Herlinda Bobadilla: In USA gesuchte mutmaßliche Drogenchefin in Honduras festgenommenDie Anführerin einer Drogenbande ist in Honduras festgenommen worden. Die US-Regierung hatte fünf Millionen Dollar für Hinweise ausgelobt, die zur Festnahme der 61-Jährigen führen. Die Ampel-Parteien wollen den Verkauf von Cannabis unter gewissen Voraussetzungen legalisieren. Laut Bundesagrarminister Özdemir zeigen viele Landwirte Interesse am Hanfanbau. Podobny zupełnie do nikogo 😆 Am 08.01.2016 wurde El Chapo Guzman verhaftet. Der Boss eines Kartells. Damals wurde der Öffentlichkeit ein großer nie dagewesener Sieg verkündet. 6 Jahre später hat sich also nichts geändert. Seit 50 Jahren ändert sich nichts. Es gibt bessere Wege als Drogenkrieg.

USA: Die Morde in Buffalo sind rechtsradikal- rassistisch motiviert. USA : Die Blutspur rechten Hasses. Alles weist daraufhin, dass die Morde an zehn Menschen in Buffalo erneut ein Akt rechtsradikalen, rassistisch motivierten Terrors sind. Das kann dabei herauskommen, wenn ihr 'rechts' wählt! Auch in Deutschland! Seltsam…. Passiert so etwas ‚abroad‘, berichten alle Zeitungen tagelang über Motive, Opfer, etc inklusive Derails zum Täter und seiner Motivation. Passiert es bei uns, reicht es gerade mal zum 3-Zeiler neben der Baumarktwerbung. Wie gesagt…. seltsam 🤨 Und was hat der Ami-Killer mit ukrainischen Soldaten gemein? Aber ist sicher nur ne rechte VT 😎

Freier Zugang zu allen Artikeln, Videos, Audioinhalten und Podcasts Alle Artikel auf SPIEGEL.Pocket Die US-Botschaft in Havanna (picture-alliance / dpa / Isaac Risco) Das Außenministerium in Washington teilte mit, dass die Visa-Bearbeitung an der Botschaft in Havanna wieder hochgefahren werde, um mehr Menschen die Reise zu Verwandten in den USA zu ermöglichen.Pocket Die Kirche in Laguna Woods in Kalifornien (AP) Durch die Schüsse in einer Kirche in Laguna Woods im US-Bundesstaat Kalifornien wurde mindestens ein Mensch getötet.Neun-Euro-Ticket: Verband will Fahrräder in Zügen verbieten Zwei Querstraßen weiter dann dieselbe Situation: Eine Frau fuhr ein Lastenrad der Marke Christiania, darin saß ein kleines Mädchen, das mir die Zunge rausstreckte, als ich vorbeifahren wollte.

de frei zugänglich DER SPIEGEL als E-Paper und in der App DER SPIEGEL zum Anhören und der werktägliche Podcast SPIEGEL Daily Nur € 19,99 pro Monat, jederzeit kündbar Jetzt kaufen Sie haben bereits ein Digital-Abonnement? Hier anmelden iTunes-Abo wiederherstellen SPIEGEL+ wird über Ihren iTunes-Account abgewickelt und mit Kaufbestätigung bezahlt. 24 Stunden vor Ablauf verlängert sich das Abo automatisch um einen Monat zum Preis von zurzeit 19,99€.000 Visa ausgestellt. In den Einstellungen Ihres iTunes-Accounts können Sie das Abo jederzeit kündigen. Der Hintergrund des Angriffs ist unklar. Um SPIEGEL+ außerhalb dieser App zu nutzen, müssen Sie das Abo direkt nach dem Kauf mit einem SPIEGEL-ID-Konto verknüpfen. Die aus der Zeit von Präsident Trump stammende Obergrenze für Überweisungen an Verwandte in Kuba werde gestrichen. Mit dem Kauf akzeptieren Sie unsere . Gerade noch leise genug, um nicht in Streitgespräch gehen zu müssen, obwohl ich alle Lust dazu gehabt hätte.