Rainer Koch im DFB - Eine Idee, die in die trübe Vergangenheit führt

11.01.2022 09:42:00

Der Umgang mit einer Anzeige des ehemaligen DFB-Präsidenten Reinhard Grindel offenbart eine mittelalterliche Rechtsauffassung.

Fußball, Dfb

Der Umgang mit einer Anzeige des ehemaligen DFB -Präsidenten Reinhard Grindel offenbart, dass im Verband teils eine mittelalterliche Rechtsauffassung herrscht. Kommentar.

Der Umgang mit einer Anzeige des ehemaligen DFB -Präsidenten Reinhard Grindel offenbart eine mittelalterliche Rechtsauffassung.

Gleich nach Grindels Anzeige wurde die kritische Ethikkommission auf bizarre Tour gesprengt und durch linientreuere Leute ersetzt. In deren Giftschrank ruht nun Grindels Torpedo. Einfach wegverhandeln lässt sich das Ding nicht, das zeigt eine andere Ethiker-Posse. Das Gremium unter der Personalberaterin Irina Kummert stellte Ermittlungen zu Kochs Verhalten gegenüber der ehemaligen Top-Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus ein, der DFB teilte dies im Dezember mit. Aber dann erklärten die zuständigen Richter des DFB-Sportgerichts, dass sie die Einstellung nur unter der Maßgabe bewilligt hatten, dass Kummert und Co. ein"unethisches Verhalten" von Koch feststellen. Wenn die Sportrichter schon hier so korrekt agieren - was wäre erst los, wenn die Ethiker Grindels heikle Anzeige ohne seriöse Aufklärung einstellen wollten?

Weiterlesen:
SZ Sport »

37°Leben: Anders ackern - Nächste Generation

Junge Landwirt*innen müssen sich riesigen Herausforderungen sellen. Und doch wollen Marie und Julius die bäuerlichen Familienbetriebe weiterführen. Weiterlesen >>

Uli Hoeneß rechnet mit dem DFB ab: „Streitender Haufen, der sich nur mit sich selbst beschäftigt“Uli Hoeneß ist für seine klare Meinung bekannt. Nun hat er sie in einem ZDF-Interview einmal mehr kundgetan - und unter anderem über den DFB geschimpft. meint er sich? zu früh aus dem Haft entlassen

Gebärdensprache: Ist Olaf Scholz 'der Mann mit der Glatze'?Die neue Bundesregierung will mehr Rücksicht auf Gehörlose nehmen. Also brauchen die Kabinettsmitglieder Namen in Gebärdensprache. Boris Herrmann auf der SeiteDrei der SZ über die Frage, ob Scholz 'der Mann mit der Glatze' genannt werden soll. SZPlus Brechmittel-Mann würde auch gehen. Kann man mit Sicherheit auch gut mit Mund und Händen darstellen Schlimmer geht immer... ('Trump' in schweizer und amerikanischer GS:) body shaming ihr woken..

Baerbock will Rolle der Europäer in der Ukraine-Krise stärkenZu Beginn der Gespräche zwischen Russland und den USA besteht Baerbock auf der Zusammenarbeit der EU-Außenminister. Eine Verletzung der ukrainischen Souveränität bringe Konsequenzen mit sich, sagte sie bei ihrem Besuch in Rom. Annalena hat doch keine Ahnung schon mal popcorn besorgen für den türkeibesuch... Italien hat ganz andere Probleme als über die Ukraine nachzudenken, da kann Frau Baerbock noch so viel erzählen, außerdem kann sie nicht für die ganzen Europäer sprechen und ob in ganz Europa diese Geschlossenheit besteht?

Koalitionsstreit und eine E-Mail um 3 Uhr nachts: Das Politikum hinter der Insolvenz der MV WerftenEs geht um Tausende Arbeitsplätze, Hunderte Millionen Euro Steuergelder, ein 1,5 Milliarden Euro teures Kreuzfahrtschiff – und um eine Grundsatzfrage. Das Politikum hinter der Insolvenz der MVWerften. (T+) kann der Bund das Unternehmen nicht für 1€ übernehmen und später wieder verkaufen? BMWi_Bund bmf ManuelaSchwesig Man wollte doch eh ins Risiko gehen Nö, nich mehr. Kreuzfahrten mit Schweröl ist ein Luxus den wir uns auch nicht mehr leisten können. Das Totschlagargument mit den Arbeitsplätzen zieht nicht mehr.

Amateur-Fußball - Boss des SV Hummetroth: „Ich bin der Hopp der Kreisliga!“ER ist der Mann mit den Moneten! Der auf Sizilien geborene Stefano Trizzino (54) macht mit seinem vielen Geld gerade den hessischen Amateur-Fußball wild. Timmi0609

Anti-Atomkraft-Aktivist der ersten Stunde über die Entwicklung der BürgerbewegungEhmke ist seit Beginn ein Teil dieser Bewegung – und er ist es heute noch. Mit watson spricht er über die Entwicklung der Bürgerinitative, das Umdenken der Gesellschaft und die Hoffnung, die er auf die Klimabewegung setzt.

Kommentar von Johannes Aumüller Gleich nach Grindels Anzeige wurde die kritische Ethikkommission auf bizarre Tour gesprengt und durch linientreuere Leute ersetzt.nun über seine Karriere gesprochen.Teilen Feedback Darf man den deutschen Bundeskanzler den Mann mit der Glatze nennen? Hinter scheinbar einfachen Fragen verbergen sich manchmal komplexe Erörterungen.Außenministerin Annalena Baerbock hat zu Beginn des Gesprächs zwischen Russland und den USA die Geschlossenheit der Europäer betont.

In deren Giftschrank ruht nun Grindels Torpedo. Einfach wegverhandeln lässt sich das Ding nicht, das zeigt eine andere Ethiker-Posse. Der Ehrenpräsident des FC Bayern sagte über den DFB : „Es gab mal den DFB. Das Gremium unter der Personalberaterin Irina Kummert stellte Ermittlungen zu Kochs Verhalten gegenüber der ehemaligen Top-Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus ein, der DFB teilte dies im Dezember mit. Andererseits ist die politisch korrekte Haltung, wonach es auf Äußerlichkeiten nicht ankommt, eben auch eine Haltung, die sich nicht alle Menschen leisten können. Aber dann erklärten die zuständigen Richter des DFB-Sportgerichts, dass sie die Einstellung nur unter der Maßgabe bewilligt hatten, dass Kummert und Co. Der ist ja nicht existent. ein"unethisches Verhalten" von Koch feststellen.“ [Wenn Sie alle aktuellen Entwicklungen zur Coronavirus-Pandemie live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können.

Wenn die Sportrichter schon hier so korrekt agieren - was wäre erst los, wenn die Ethiker Grindels heikle Anzeige ohne seriöse Aufklärung einstellen wollten? Eine originelle Rechtsauffassung Nun plötzlich, so ein Zufall, steht eine maßgeschneiderte Problemlösung im Raum: Satzungsänderungen zur Ethik-Arbeit, wie sie der von Koch geführte DFB-Rechtsbereich am Freitag dem Präsidium für den Bundestag im März vorgeschlagen hat. Er ging sogar noch weiter: Deutscher Fußball-Bund? „Die müssten Deutsche Streit-Gesellschaft heißen. Sie offenbaren, wie eine so heikle Causa wie Grindels Anzeige einfach und spurlos verschwinden könnte. Denn laut dem Änderungswunsch sollte Ethikchefin Kummert eine Machtfülle erhalten, die man aus mittelalterlichen Pfalzburgen kennt: Die Nicht-Juristin soll allein die Substanz von Anzeigen prüfen und sie auch ganz diskret einstellen dürfen. Gegenüber dem kicker sagte er zuletzt: „Die nächsten drei Jahre werden brutal im Fußball, weil die ganzen Strukturen kaputt sind in der Nachwuchsarbeit, im Amateurbereich, in den kleinen Vereinen. Ohne Prüfung durch die Juristen am DFB-Gericht, gern auch ohne Information an die Beteiligten und die Öffentlichkeit. Dass die (auffallend Koch-nahe) Ermittelnde im Bedarfsfall alles selbst richten dürfte, verrät eine originelle Rechtsauffassung. Vom erwarte ich gar nichts. Dafür würden unterschiedliche Gesprächsformate gebraucht – wie aktuell die Verhandlungen zwischen den USA und Russland, eine enge Verzahnung zwischen der G7-Staatengruppe der großen westlichen Wirtschaftsmächte und der Nato, sowie das EU-Außenministertreffen am Ende der Woche.

Sie steht für die Art Neuaufbruch im Skandalverband, den diejenigen betreiben, die für die Affären stehen. Selbst, wenn der Antrag (und andere, etwa der zur Einhegung des Vergütungsausschusses) bis zum Bundestag modifiziert wird: Allein die Idee entlarvt, dass jedes Regime unter Koch und Co. Das sind die Probleme, und der DFB hat kein Konzept, wie es weitergehen soll. nur in die trübe Vergangenheit führen kann. Die noch trüber wird, wenn die Ethiker nicht bald diese heikle Anzeige anpacken.“ Im Video: Höhepunkte und Tiefpunkte in der Karriere von Uli Hoeneß Im ZDF-Interview rechnete Hoeneß dann auch noch mit Impfgegnern ab. © . (dpa).