Omikron-Welle macht sich beim Berliner Klinikpersonal bemerkbar

18.01.2022 19:53:00

Bei Charité und Vivantes steigen die Krankenstände und Quarantänefälle unter den Mitarbeitern. Auch die Polizei hat „Pandemiestufe 1“ eingeleitet.

Kritischeınfrastruktur

KritischeInfrastruktur in Berlin: Bei Charité und Vivantes steigen Krankenstände und Quarantänefälle unter den Mitarbeitern. Auch die Polizei hat „Pandemiestufe 1“ eingeleitet.

Bei Charité und Vivantes steigen die Krankenstände und Quarantänefälle unter den Mitarbeitern. Auch die Polizei hat „Pandemiestufe 1“ eingeleitet.

Allerdings müsse auf die Situation immer wieder flexibel reagiert werden. Daher könne es „partiell zu Anpassungen in der Behandlung von Patientinnen und Patienten kommen“. An der Charité werden wegen der hohen Belastungen durch Corona ohnehin schon seit einiger Zeit bestimmte planbare, nicht überlebenswichtige Operationen, Behandlungen und Therapien verschoben.

Eine Sprecherin des landeseigenen Klinikkonzerns Vivantes teilte mit, dass die Personalausfallquote dort in den letzten Wochen schwankte und derzeit tendenziell wieder leicht steige. Sie liege jedoch noch nicht über dem in früheren Corona-Wellen erreichten Niveau.

Weiterlesen:
Tagesspiegel »

Aha, so verschleiert man also, das massenweise nicht geimpfte Pflegekräfte aus dem Job gedrängt werden.

Omikron-Welle macht sich bei Klinikpersonal bemerkbarDie immer mehr um sich greifende Corona-Virusvariante Omikron macht sich auch beim Personal in Berliner Krankenhäusern bemerkbar. 'Wir stellen an der Charité eine zunehmende Zahl von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern fest, die sich in Isolation oder Quarantäne begeben müssen', sagte ein Charité- Sprecher am Dienstag auf dpa-Anfrage. Die Aufrechterhaltung des Klinikbetriebs sei aber weiter gewährleistet.

Palmer tritt nicht für Grüne bei OB-Wahl anDer amtierende Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer will nicht für die Grünen als Kandidat bei der Wahl im Herbst antreten. Hintergrund ist das beginnende Parteiausschlussverfahren. OK, aufwiedersehen. Dok_Wu Gut. Den braucht echt keiner mehr. Söder sollte sich ein Vorbild nehmen

Baerbock geht es bei Treffen mit Lawrow um „Positionsbestimmung“Bundesaußenministerin Baerbock besucht am Dienstag erstmals ihren russischen Amtskollegen Lawrow. Dabei geht es ihr um eine „Positionsbestimmung“. Immer nur Ankündigungen heute Vormittag / Morgen. Wann geht das Theater denn mal los?

Warum die Corona-Inzidenz in Marzahn-Hellersdorf bei null liegtTagelang konnte Marzahn-Hellersdorf keine Daten an das rki_de melden. Die Panne zeigt, wie es um die Digitalisierung der Berliner Verwaltung bestellt ist. rki_de r2g - Ideologie steht über Vernunft / Qualität / Funktion. rki_de 🤷🏻‍♀️ ist doch nichts neues für Berlin, Haupstadt aber völlig hinterm Mond!!! 🤦🏻‍♀️ rki_de Wie gewählt so geliefert 😝

Weltfußballer-Wahl: Erling Haaland nur bei Taiwan-Nationaltrainer auf Platz 1Robert Lewandowski gewinnt die Weltfußballer-Wahl vor Lionel Messi. Genau ein Trainer sah aber Erling Haaland vom BVB als besten Fußballer des Planeten. Zum Weltfussballer gehört auch Charakter. Den spreche ICH ihm komplett ab. Bayernbonus ! isso

Lena Meyer-Landrut bei Video-Dreh: Plötzlich fallen ihre Haare abDie Sängerin Lena Meyer-Landrut hat auf Instagram ein Video in ihrer Story geteilt, bei dem ihr eine kleine Panne passiert. Doch sie kann darüber lachen.

Die immer mehr um sich greifende Corona-Virusvariante Omikron macht sich auch beim Personal in Berliner Krankenhäusern bemerkbar.Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.Drucken Der Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer will bei der OB-Wahl seiner Stadt im Herbst nicht als Kandidat der Grünen antreten.Vor ihrem Treffen mit Russlands Außenminister Sergej Lawrow hat Bundesaußenministerin Annalena Baerbock (Grüne) die Dialogbereitschaft Berlins im Ukraine-Konflikt betont.

„Wir stellen an der Charité eine zunehmende Zahl von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern fest, die sich in Isolation oder Quarantäne begeben müssen“, sagte ein Charité- Sprecher am Dienstag auf dpa-Anfrage. Die Aufrechterhaltung des Klinikbetriebs sei aber weiter gewährleistet. Eine Sprecherin des landeseigenen Klinikkonzerns Vivantes teilte mit, dass die Personalausfallquote dort in den letzten Wochen schwankte und derzeit tendenziell wieder leicht steige. Allerdings müsse auf die Situation immer wieder flexibel reagiert werden.de ©. Daher könne es „partiell zu Anpassungen in der Behandlung von Patientinnen und Patienten kommen“. "Die Befreiung von der Quarantänepflicht für Kontaktpersonen, die geboostert oder kürzlich doppelt geimpft wurden, wird sich voraussichtlich entlastend auswirken", sagte die Sprecherin mit Blick auf neue bundesweite Regeln dazu. An der Charité werden wegen der hohen Belastungen durch Corona ohnehin schon seit einiger Zeit bestimmte planbare, nicht überlebenswichtige Operationen, Behandlungen und Therapien verschoben. Am Montag hatte Baerbock in Kiew bereits ihren ukrainischen Kollegen Dmytro Kuleba und Präsident Wolodymyr Selenskyj getroffen.

Eine Sprecherin des landeseigenen Klinikkonzerns Vivantes teilte mit, dass die Personalausfallquote dort in den letzten Wochen schwankte und derzeit tendenziell wieder leicht steige."Sollte es zu personellen Engpässen kommen, müssten weitere planbare Behandlungen verschoben werden. Sie liege jedoch noch nicht über dem in früheren Corona-Wellen erreichten Niveau. „Die Befreiung von der Quarantänepflicht für Kontaktpersonen, die geboostert oder kürzlich doppelt geimpft wurden, wird sich voraussichtlich entlastend auswirken“, sagte die Sprecherin mit Blick auf neue bundesweite Regeln dazu. Hier werden vielfach Vorkehrungen getroffen, um die Arbeitsfähigkeit auch für den Fall zu sichern, dass viele Beschäftigte als Infizierte in Isolation oder als Kontaktpersonen in Quarantäne müssen. Die aktuelle Lage erfordere wie auch in früheren Wellen einen flexiblen Einsatz der Pflegeteams. „Sollte es zu personellen Engpässen kommen, müssten weitere planbare Behandlungen verschoben werden. Hier fehlen krankheitsbedingt 15 bis 30 Prozent des Personals, wie am Montag mitgeteilt wurde. Mehr zum Thema auf Tagesspiegel Plus: Gemeinsamer Nenner ist das grenzüberschreitende politische Engagement.

“ [Wenn Sie alle aktuellen Entwicklungen zur Coronavirus-Pandemie live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können.] Die Krankenhäuser gehören ebenso wie Polizei, Feuerwehr, Energie- oder Wasserversorger zur sogenannten kritischen Infrastruktur. Die Kliniken Charité und Vivantes nannten keine konkreten Zahlen. Hier werden vielfach Vorkehrungen getroffen, um die Arbeitsfähigkeit auch für den Fall zu sichern, dass viele Beschäftigte als Infizierte in Isolation oder als Kontaktpersonen in Quarantäne müssen. Mehr zum Thema Coronavirus in Berlin und Brandenburg Potsdam erlässt nächtliche Ausgangsbeschränkung für Ungeimpfte Margarethe Gallersdörfer Robert Kiesel Ingo Salmen Saara von Alten Die Berliner Polizei leitete jetzt die „Pandemiestufe 1“ ein und richtete einen Corona-Krisenstab ein. Hier fehlen krankheitsbedingt 15 bis 30 Prozent des Personals, wie am Montag mitgeteilt wurde. Von der Nato fordert Russlands Präsident Wladimir Putin „Sicherheitsgarantien“ - darunter einen schriftlichen Verzicht auf eine weitere Osterweiterung.

Demnach sind aktuell rund 800 Beschäftigte infiziert oder in Quarantäne. Die Kliniken Charité und Vivantes nannten keine konkreten Zahlen. (dpa) .