Ökologische Landwirtschaft, Klimawandel, Ernährung, Klimaschutz, Agrarwirtschaft, Fleisch, Erderwärmung

Ökologische Landwirtschaft, Klimawandel

Ökologische Landwirtschaft: Nur noch bio anzubauen, könnte dem Klima schaden

Gut für Umwelt und Klima: Ökolandbau schlägt konventionellen Ackerbau. Aber nur, wenn Millionen Menschen anders essen. Sonst könnte der Treibhausgasausstoß sogar steigen.

23.10.2019

Setzen wir in Europa auf Biobauern, ist das regional klimafreundlich und schonend für die Böden. Global aber kann es ein Desaster sein, wenn wir weiter so essen wie bisher. Das jedenfalls haben Forscher in einem Szenario berechnet.

Gut für Umwelt und Klima: Ökolandbau schlägt konventionellen Ackerbau. Aber nur, wenn Millionen Menschen anders essen. Sonst könnte der Treibhausgasausstoß sogar steigen.

Auch beim Ausstoß von Treibhausgasen – dem Aspekt, den die aktuelle Studie vor allem betrachtete – wäre der Ökolandbau grundsätzlich im Vorteil, zumindest regional: In England und Wales selbst würden mit dem Bioanbau von Getreide, Obst und Gemüse die Emissionen direkt um gut 20 Prozent sinken, der Ausstoß aus der Nutztierhaltung ginge um etwa vier Prozent zurück. Doch der Preis dafür, so argumentieren die britischen Forscher, wären Einbußen bei den Ernteerträgen, weshalb Nahrungsmittel aus dem Ausland importiert werden müssten, um dies auszugleichen. So schätzen die Studienautoren, dass weltweit bis zu fünfmal mehr Landfläche benötigt würde, um die derzeitige Nachfrage und Ernährung der Waliserinnen und Engländer zu stillen. All das hätte klimaschädliche Folgen durch zusätzliche Transportwege und konventionelle Landnutzung im Ausland.

in einer Pressemitteilung der englischen Cranfield University

Vor allem wenig Steak, Braten und Wurst, mehr Grünzeug und Nüsse – das wäre Teil eines für Mensch und Umwelt sinnvollen Speiseplans. Ihn stellten Medizinerinnen und Forscher dieses Jahr im Magazin

Weiterlesen: ZEIT ONLINE

„Diesen Aspekt betrachtete die aktuelle Studie hingegen nicht weiter.“ fasnix Warum wird eine gesunde Ernährung immer mit Verzicht gleichgesetzt? Ökologische Landwirtschaft ist nur sinnvoll, wenn Lebensmittel-Importe mit hohen Zöllen belegt werden und die Preise für die Endverbraucher auf das 3-5-fache Niveau steigen. Das würde zu einem Umdenken mit mehr Respekt vor Lebensmitteln und Landwirtschaft führen.

Unfug² Wie DUMM ist die Menschheit bitte gewordendassieselbst für die simpelsten und, von sich aus, logischsten Dinge... 'Forscher' braucht. Halloooo? Nutzt mal wieder euer eigenes Hirn und verbrennt eure scheiß Handys. Kann helfen!

Beate Sander: Wie Klima-Greta ihr Geld anlegen würdeEthisch verantwortungsvolle Aktien-, ETFs und Aktienfonds liegen im Trend – und bringen Kohle. Nachhaltige Geldanlagen haben 2018 in Deutschland mit 219 Milliarden Euro einen neuen Höchststand erzielt! Börsen-Oma Beate Sander stellt deshalb das Musterdepot „Nachhaltigkeit“ vor.Lesen Sie mit BILDplus, wie Klima-Greta ihr Geld anlegen würde. *** BILDplus Inhalt *** Was ein Schwachsinn

Norwegen steigert Ölförderung trotz Klima-Versprechen - WELTNorwegen gibt sich als Vorreiter beim Klimaschutz , doch sein Reichtum basiert auf Öl. Nun steigert der staatliche Ölkonzern die Produktion sogar drastisch – und führt durch Aktienkäufe Oslos Klimapolitik ad absurdum. Eine Doppelmoral, wie eigene Kohle- und Atomkraftwerke zu schließen und dafür Kohle- und Atomstrom aus dem Ausland zu kaufen? Meinten Sie solch eine Doppelmoral? Wer im Glashaus sitzt.... Oh Gott, ein Staat, der sich um seine Bewohner kümmert. Da ist natürlich die Doppel-u.Trippelmoral in D viel besser. Unsere Politiker hofieren Lobbyisten u. Umweltverschmutzer wie China u. SaudiArabia

Britisches Unterhaus: Bercow entscheidet über Brexit-AbstimmungGibt der Parlamentspräsident den Weg frei, könnte es noch heute zu einer Abstimmung kommen. Die Labourpartei sendet unterdessen Signale in Richtung der nordirischen DUP.

Düsseldorf: Ford Mustang nach Unfall nur noch SchrottIn der Nacht zu Montag kam ein Ford Mustang in Düsseldorf von der Straße ab, krachte in die Leitplanke und ist jetzt nur noch Schrott.

Impfpflicht: Der Piks und die WürdeGesundheitsminister Jens Spahn will die Impflicht gegen Masern. Medizinisch spricht alles dafür. Aber wäre so ein Zwang mit dem Grundgesetz vereinbar? Wie ist es mit anderen schädlichen Einstellungen und Haltungen? Ist nur eine Impfpflichtige nicht sehr simpel gedacht? Hoffentlich steht das dagegen, damit dieses Regime nicht einfach unsere Kinder mit Nanobots fluten kann. Aus mehreren Gründen wird das nicht funktionieren.

Wenn der Auftragsmörder einen Auftragsmörder anheuert, der einen Auftragsmörder anheuert, der ...Ein Immobilienhändler in Südchina will einen Widersacher ermorden lassen. Doch nicht nur ein Auftragsmörder sourct den Job aus, sondern noch weitere. Würde ich auch tun. Würde ich Aufträgsmörder sein, würde ich einen anheuern um von mir abzulenken. Er würde dann natürlich weniger bekommen. Bekomme ich 1.000.000 such ich mir einen armen Penner der es für 20.000 macht. Ich glaub die beste Taktik ist noch wenn man einfach ein Familienmitglied entführt, und dann durch Erpressung einen anderen dazu bringt dass er einen anderen was tut. Also wahllos irgendjemand aus einer Familie. Je weniger Verbindung mit einem, desto besser. Vorkasse machen und am Ende wäre der erste Auftraggeber tot.

Schreibe Kommentar

Thank you for your comment.
Please try again later.

Neuesten Nachrichten

Nachrichten

23 Oktober 2019, Mittwoch Nachrichten

Vorherige nachrichten

Chiles Präsident kündigt nach Protesten Maßnahmenpaket an

Nächste nachrichten

Lindsay Lohan auf Instagram: Läster-Attacke auf Miley und ihren Neuen!