Wetzel-Daniel, Nord Stream (Neuer Name Ab 04.10.2006), Pipelines, Fährhafen Sassnitz, Ostsee, Fortuna, Politik, Mukran, Paldiski, Sassnıtz June, Die Vereinigte Staaten, Fährhafen Sassnitz Gmbh, Westeuropa, Akademik Cherskiy, Tallinn, Germany, Sassnitzer Hafenmanager, Ostseepipeline, Usa Nord Stream 2

Wetzel-Daniel, Nord Stream (Neuer Name Ab 04.10.2006)

Nord Stream 2: USA bedrohen deutschen Hafen Sassnitz mit „wirtschaftlicher Vernichtung“ - WELT

USA drohen deutschem Nord-Stream-2-Hafen mit wirtschaftlicher Vernichtung

06.08.2020 16:28:00

USA drohen deutschem Nord-Stream-2-Hafen mit wirtschaftlicher Vernichtung

Während die Regierung im Streit über die Ostsee pipeline ihre Optionen prüft, schaffen die USA Tatsachen. US-Senatoren bedrohen jetzt alle Mitarbeiter und Anteilseigner des Hafens Sassnitz mit Sanktionen. Besonders pikant: Der Hafen liegt im Wahlkreis der Bundeskanzlerin.

Doch dabei kann es jetzt wohl nicht mehr bleiben: In einem Schreiben vom Mittwoch drohen US-Senatoren dem deutschen Fährhafen Sassnitz auf Rügen unmittelbar und „rechtlich verbindlich“ die wirtschaftliche Vernichtung an. Der Hafen liegt im Wahlkreis von Angela Merkel (CDU).

NRW-Polizisten sollen NS-Gedenkstätten besuchen RKI meldet fast 2300 Neuinfektionen mit dem Coronavirus FDP-Chef Lindner: 'Zweiten Lockdown darf es nicht geben'

Die Bundeskanzlerin hatte das Pipeline-Projekt Nord Stream 2 bislang immer unterstützt, war dabei aber stets um diplomatische Zurückhaltung und auf Ausgleich von russischen und amerikanischen Interessen bedacht. Jetzt könnte das scharf formulierte Drohschreiben aus den USA die Kanzlerin veranlassen, sich entschiedener hinter die Firmen und betroffenen Mitarbeiter in ihrem Wahlkreis zu stellen. Zu dem Brief heißt es von der Bundesregierung: „Wir sind mit amerikanischen Partnern im Austausch. Und wir haben immer wieder deutlich gemacht, dass wir unilaterale Sanktionen gegen deutsche und europäische Unternehmen ablehnen.“

Am Hafen lagern Röhren für 160 Kilometer Pipeline Anzeige Weitreichende Sanktionen träfen den Vorstand, die Mitarbeiter und alle Anteilseigner des Sassnitzer Hafens Mukran, falls sie noch in irgendeiner Form an der Fertigstellung der Ostseepipeline Nord Stream 2 mitwirkten, erklärten die US-Senatoren Ted Cruz, Tom Cotton und Ron Johnson in ihrem Schreiben vom 5. August.

Auf dem Hafengelände lagern die Röhren für die noch zu bauenden 160 Kilometer Pipeline. Zudem dient der Hafen als Stützpunkt für die beiden russischen Verlegeschiffe „Fortuna“ und „Akademik Cherskiy“, die das Projekt zu Ende bringen sollen, nachdem die USA im vergangenen Jahr den Schweizer Schiffsreeder Allseas mit vergleichbaren Drohungen bereits zum Abbruch aller Arbeiten veranlasst hatten. Schon eine Verlagerung der Stahlröhren in einen anderen Ostseehafen könnte demnach sanktionsbedroht sein.

Nachdem US-Ministerien in der vergangenen Woche bereits den Druck auf Projektbeteiligte aus der Privatwirtschaft erhöht hatten, nehmen die Kongressabgeordneten jetzt direkt eine deutsche Infrastruktur-Einrichtung der öffentlichen Hand ins Visier: An der Fährhafen Sassnitz GmbH ist neben der Kommune auch das Land Mecklenburg-Vorpommern beteiligt. Die Landesregierung war für eine Stellungnahme bisher nicht zu erreichen.

Lesen Sie auch Ostsee-Pipeline-Pojekt Mit dieser Attacke wollen die USA Nord Stream 2 endgültig beerdigen Anzeige Der Brief an die Hafenleitung unter Harm Sievers und dem „Legal Director“ Fridjof Ostenberg ist kompromisslos formuliert: Es diene als „formeller rechtlicher Hinweis“ darauf, dass die Versorgung der russischen Verlegeschiffe und jede weitere Beteiligung am Pipelinebau „das Risiko bergen, die Fährhafen Sassnitz GmbH und den Hafen Mukran sowie Ihre Vorstandsmitglieder, Geschäftsführer, Aktionäre und Mitarbeiter rechtlichen und wirtschaftlichen Sanktionen auszusetzen“.

Diese Sanktionen beinhalten wörtlich „potenziell fatale Maßnahmen, die die Fährhafen Sassnitz GmbH wirtschaftlich und finanziell von den Vereinigten Staaten abschneiden werden“.Die US-Senatoren berufen sich auf den jüngst erweiterten Countering America‘s Adversaries Through Sanctions Act (CAATSA). Als Teil des National Defense Authorization Act (NDAA) und des Protecting Europe‘s Energy Security Act (PEESA) stünden die angedrohten Sanktionen in diesem und im kommenden Jahr nicht mehr im Ermessen von US-Präsident Donald Trump. „Die Sanktionen sind obligatorisch, und es gibt keinen Ermessensspielraum bei ihrer Verhängung“, stellen die Senatoren fest.

Jan Böhmermann löscht Seehofer-Tweet: „Ich bin verzweifelt“ - WELT Spahn besorgt über die Dynamik der Pandemie Verfassungsrechtliche Bedenken: Zweifel am Gesetz gegen Hetze im Netz

Anzeige Jede Unterstützung der russischen Verlegeschiffe könnte damit offenbar die angedrohten Sanktionen auslösen. Wörtlich heißt es im Schreiben an die Sassnitzer Hafenmanager: „Ihre Versorgung der ,Fortuna‘ oder der ,Akademik Cherskiy‘ wird definitiv in dem Moment sanktionsfähig, wenn eines der beiden Schiffe ein Rohr für den Bau der Nord-Stream-2-Pipeline ins Wasser taucht oder eine für das Projekt relevante Rohrverlegungsaktivität ausübt.“ Zudem erstrecke sich „Ihr Risiko auf alle Aktivitäten im Zusammenhang mit Waren, Dienstleistungen oder Unterstützung der Pipeline“.

Die Drohungen wirken so massiv, dass sie ohne starke politische Unterstützung aus Berlin und Brüssel für die Hafenbetreiber kaum tragbar erscheinen. „Den Vorstandsmitgliedern, Geschäftsführern und Aktionären der Fährhafen Sassnitz GmbH wird die Einreise in die Vereinigten Staaten untersagt, und jegliches Eigentum oder Anteile an Eigentum, das sich in unserem Zuständigkeitsbereich befindet, wird eingefroren“, heißt es in dem US-Schreiben.

„Jegliches Eigentum oder Anteile an Eigentum, das die Fährhafen Sassnitz GmbH innerhalb der Gerichtsbarkeit der Vereinigten Staaten hat, wird ebenfalls eingefroren, ebenso wie jedes zukünftige Eigentum, das in unsere Gerichtsbarkeit kommt, einschließlich aller Transaktionen, die durch unser Finanzsystem laufen.“

„Diese Sanktionen sind nicht nur obligatorisch, sondern unmittelbar“ Damit schließen die US-Sanktionsdrohungen auch die Banken und Versicherer der bedrohten Unternehmen ein. „Tatsächlich ist es allen amerikanischen Personen und Unternehmen untersagt, mit diesen Personen oder mit der Fährhafen Sassnitz GmbH Geschäfte zu tätigen, einschließlich des Exports von Gütern über den Hafen Mukran oder des Imports von Gütern aus dem Hafen Mukran oder der Versicherung von Schiffen, die solche Aktivitäten durchführen“, führt der Drohbrief weiter aus: „Die Fährhafen Sassnitz GmbH und ihre Vorstandsmitglieder, Geschäftsführer, Gesellschafter und Mitarbeiter sind von den Vereinigten Staaten abgeschnitten.“

„Diese Sanktionen sind nicht nur obligatorisch, sondern unmittelbar“, stellen die amerikanischen Kongressabgeordneten weiter fest: „Wenn Sie weiterhin Waren, Dienstleistungen und Unterstützung für das Nord-Stream-2-Projekt bereitstellen, unter anderem durch die Bereitstellung der ,Fortuna‘ und der ,Akademik Cherskiy‘, würden Sie das zukünftige finanzielle Überleben Ihres Unternehmens zerstören“, heißt es unmissverständlich im Schreiben aus Washington: „In der Zwischenzeit würden Sie den Wert Ihrer Anteilseigner vernichten und sicher mit Milliarden von Dollar in Aktionärsklagen wegen Verletzung Ihrer Treuepflicht rechnen müssen.“

Die Vereinigten Staaten betrachten die Pipeline „als eine ernsthafte Bedrohung für die europäische Energiesicherheit und die nationale Sicherheit der USA“, heißt es in dem Schreiben weiter. „Die Regierung und der Kongress sowie beide Parteien sind sich einig in ihrer Verpflichtung, dafür zu sorgen, dass die Pipeline unvollendet bleibt und diese Bedrohungen niemals realisiert werden.“

Tod von Ruth Bader Ginsburg: Schon startet der brutale Machtpoker - WELT Werkschließung in Aachen: Heil kritisiert Continental für „radikales Jobabbau-Programm“ USA: Tod von Verfassungsrichterin hat politische Folgen Weiterlesen: WELT »

Mal sehen wie die Hasspostings jetzt von unsere Rassisten lauten werden, oder begrüßt man es sogar? Bevor seine Regentschaft zu Ende ist, macht Trump noch schnell alles kaputt 😡 War nichts anderes von diesem Vollpfosten zu erwarten, und mit CETA und TTIP eröffnen wir ihnen noch den Rechtsweg. da hört der Spaß auf,, das ist Erpressung auf höchsten Niveo, dem muss das Handwerk gelegt werden

DorisBrehm Good to know. FCKTRUMP Wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde. Gegensanktionen gegen die amerikanische Öl- und Gasindustrie sind schon lange überfällig. Wenn man die Großspender der Senatoren trifft, hat sich der Spuk wahrscheinlich bald erledigt. Das ewige deutsche Duckmäusertum wird als Ermunterung missverstanden.

Am ende kauft deutschland das überteuerte Gas aus amerika🤣🤣🤣🤣 Eine echt heftige Drohung.. Die Entscheidung was zu tun ist, wird der Regierung sicher nicht leicht fallen Shlomo74268616 😮 Das Scheiben hätte ich direkt in den Reißwolf gesteckt. Schwachköpfe Fcb Halt die war Yeti Nun wird es interessant

Bitte Vernichtung und Hafen nicht im selben Satz verwenden Das ist genau der Grund warum man mit beiden Geschäfte machen sollte. Wenn einer rumspinnt hast Du immer noch den anderen und bist nicht erpressbar. Bestimmt auch wieder so ein Zwickau' Prinzip.... Liegt im Osten und wenn was kommt.... 🤷🏻‍♂️... Kommt es halt.... 🤔 😅

Jeder der vorher noch Zweifel hatte muss jetzt aus Prinzip für die Fertigstellung sein. Erpressung geht garnicht Eine weitere Bestätigung, wie abgefuckt die USA ist. Die Amis entwickeln sich ja zu richtigen Erpresser, nur weil Deutschland kein Flüssiggas von den Amis abnehmen will. Es fehlen nur noch die US Kriegsschiffe vor Deutschland

Hauptsache die USA macht Geschäfte mit fragwürdigen Staaten, da sagt keiner etwas. Die USA sollte besser aus DE und Co. verschwinden. Wer nur noch an sich denkt, der scheint ein Problem mit sich selbst zu haben. USA: räumt erst einmal bei euch auf, bevor ihr andere bevormundet. mit solchen Freunden braucht man keine Verwandten oder Feinde mehr...

USA betrachtet Deutschland als Vasall und handelt dementsprechend. jede grossmacht der geschichte ist irgendwann an ihrer eignen dekadenz und hybris zugrunde gegangen... die USA werden da keine ausnahme machen, wenn sie sich weiter zu einer obsoleten nation entwickeln... Deutschland ist ein besetztes Land. Also muss tun was sein Herrchen sagt! Das ist nun mal der Beigeschmack der Kapitulation nach dem 2.WK.

Gilt das schon als Kriegserklärung? Toller Umgangston, den man da unter Freunden pflegt. Was passiert denn, wenn sich Deutschland nicht erpressen lässt und die Pipeline weiter gebaut wird? Drückt der kleine Donald dann auf Geheiß dieser Senatoren das rote Knöpfchen? 🤔🥱 USA drohen nur noch...lächerlich

Wer solche Freunde hat braucht keine Feinde mehr. Sehr gut bitte vernichten. Das ist ja mal ein Verbündeter. Haste den als Freund, brauchst du keine Feinde mehr Europa und Russland sollten sich annähern. Der Feind sitzt nicht im Osten. Und wenn die Bundesregierung jetzt nicht begreift dann kommt noch mehr. Viel mehr..

Uns mag eh keiner mehr. Deutschland hat sich isoliert. Danke Merkel 🖕💩 merkelmussweg Ganz ehrlich, Schwachsinn. Wenn einer es schafft unsere Betriebe und die Wirtschaft zu zerstören, ist das die aktuelle BR. Ich dachte das hat die Treuhand schon erledigt 🤔. Freunde halt. Heftig. Politik als verlängerter Arm der Wirtschaft. Die USA pokern sehr hoch.

Jetzt sind wir quasi gezwungen, nordstream2 fertigzustellen, ehe wir vor blanker, unmaskierter Erpressung einknicken. Niemcy maszą zdecydować czy współpracują z USA i wszystkimi krajami w Europie czy z Rosją. Das wird ein interessanter Souveränitätstest. Je suis Sassnitz! Da bin ich mal auf die Reaktion 🇩🇪/🇪🇺 gespannt. Hier geht's knallhart um: USA vs Russland. Also mir ist die Abhängigkeit von Russland zigfach lieber. Lieferung lief immer problemlos.

Immer dieser Antiamerikanismus. Als Antwort an die Lobbyärsche der US-Öl/Gas-Industrie, äh Verzeihung.. 'Senatoren'... sollte man vielleicht gleich auf Rügen ne kleine Basis für die russische Marine einrichten. Schlimmer als diese Gauner ist Putin auch nicht. Danke, wenigstens nur eine 'wirtschaftliche Vernichtung' . Dass sie auch anders können, haben sie schon öfters in der Vergangenheit bewiesen. Nagasaki

Typisch USA,von dort ist noch nie was vernünftiges herübergekommen. Zumal nicht seit Trump den Ton angibt. Bleibt abzuwarten ob sich die EU dazu nichts einfallen lässt. Die Botschaft an die Verbündeten ist klar. Auf die USA kann man sich verlassen wenn es um Sicherheitsfragen geht. Die USA sind sogar breit wirtschaftliche Einbußen zu tragen. Dass sollte sich unsere Regierung mal ansehen in der HongKong Frage z.B.

Und das alles nur weil die Amis ihr teures Gas in Europa loswerden wollen......... Das ist eine Kriegserklärung😎 Ab sofort wir Deutschland Kooperationspartner mit Russland u die USA als Staatsfeind Nr. 1 eintragen. Zumindest so lange solche unerträglichen Schwachköpfe in der US Regierung sitzen. Alle Amerikaner werden gebeten das Land zu verlassen.

USA benimmt sich wie eine Weltdiktatur! Nur ihre Regeln haben Gültigkeit, es gilt das Recht des Stärkeren! Aber wenn sich ein Soros oder ein Gates – lediglich ausgestattet mit Multimilliarden aber keinerlei demokratischer Legitimation – sich in die inneren Angelegenheiten unseres Landes mischen, um die Gesellschaft nach ihrem Willen umzubauen, dann … hört man nichts von Euch.

...флойд!!!... тик-ток!!!.... кто следующий?... Das sind - Entschuldigung - Arschlöcher ! Der echte Budenzauber für das Merkel Land wird erst noch kommen wenn Trump wieder gewählt wird. Auf alle Waren aus USA 100% Steuern,wir brauchen die Amis nicht!!! Das sind Freunde, da geht einem das Herz auf.... So sprechen Freunde und Partner

Der Trump dreht ab vor der Wahl, wieder auf Deutschland am feuern. 😂🤣 Auf alle Waren aus USA 100% Steuern,wir brauchen die Amis nicht!!! WIE WAR DAS MIT DEM NATO ? cducsubt spdde GrueneBundestag dieLinke fdp AH SO MOSKAU BEDROHT DEN WELT FRIEDEN... MDRSPUTNIK Sputnikruss NATO realDonaldTrump shit News..

In einer normalen Welt wäre das ein casus belli. Die USA kann nur noch drohen. Sollten sich lieber mal um ihr Land kümmern und den Virus bekämpfen oder das Leute Krankenversicherung haben, Menschen nicht stundenlang an Food Banks anstehen müssen. Aber nein, sie wollen ihr extrem überteuertes Gas Ländern aufzwingen

Soll sich mal die zuständige Bundestagsabgeordnete kümmern! Hoffentlich kapiert jetzt der letzte Romantiker in Berlin, dass die USA ausser Drohungen und Erpressungen nichts mehr anbieten können Vor 36 Minuten: 😳 akk Was ist jetzt der Plan?

Explosion in Beirut: Schon lange wurden „üble Gerüche“ im Hafen gemeldet - WELTDie Zahl der Toten nach der Explosion im Hafen von Beirut ist auf mindestens 135 gestiegen. Vor der Katastrophe hatte es mehrere Warnungen vor dem gelagerten Ammoniumnitrat gegeben, das mutmaßlich für die Katastrophe verantwortlich ist. Wird jeden Tag einer beim vorbei gehen rein geschissen haben, den Ammoniumnitrat richt sehr schwach. Kann sich das Zeug selbst entzünden? wo ist denn eigentlich Greta ! Bei so viel Umweltverschmutzung ? Schläft die ?

Wer ist verantwortlich für das Ammoniumnitrat im Hafen von Beirut?Haben Schlamperei und Korruption zur verheerenden Explosion im Beiruter Hafen geführt? Viel spricht dafür. Denke da waren auch Wasserstofftanks dabei... Waren da auch Wasserstofftanks ? War des ned eigentlich ne interkontinentalrakete 🤔

Explosion in Libanon: Todesfalle im HafenViel deutet darauf hin, dass unvorstellbare Nachlässigkeit zu der Katastrophe geführt hat. In Beirut sind Verzweiflung und Wut auf die Mächtigen überall zu spüren. Viele Libanesen sehen ihr Land am Ende. SZPlus Auf nach Deutschland. Abwarten.. vielleicht war es auch ein Anschlag! Man kann das, was da paasiert ist, nicht Kommentieren, es ist eine schreckliche Katastrophe !

Explosion in Beirut: Mehrere Hafen-Mitarbeiter unter Hausarrest gestelltDer Libanon stellt eine unbestimmte Zahl von Hafenbeamten in Beirut unter Hausarrest, nachdem eine gewaltige Explosion mehr als 100 Menschen getötet hat. Ammoniumnitrat, der Lieblings Dünger aller Terroristen.

Explosion in Beirut: So brachte Hisbollah den Sprengstoff in den Hafen, ein Russe halfDie gewaltige Explosion am Dienstagabend um 18.08 Uhr legte einen ganzen Stadtteil Beiruts in Schutt und Asche. Mehr als 130 Menschen starben, 5000 wurden verletzt, 300 000 sind erst einmal obdachlos.Und die Welt fragt sich: Wieso lagerten Tausende Tonnen hochexplosives Ammoniumnitrat als tickende Zeitbombe im Hafen?Lesen Sie mit BILDplus, was die Hisbollah und ein windiger russischer Geschäftsmann mit dem Transport des Sprengstoffs nach Beirut zu tun haben. *** BILDplus Inhalt *** Als libanesischer Staatsbürger bitte ich den Sicherheitsrat, mich und mein Land gemäß Kapitel 7 zu schützen. Bitte, die deutschen Brüder, unterstützen Sie uns bei dieser Bitte, denn wir leben unter der Kontrolle der Hisbollah-Terrororganisation.❤️🙏🏼🇱🇧🇩🇪 Ihr seit der größte Propagandaist—- in WARHEIT steht die Regierung in integgrund( SATANS) ihr werdet alle von Ihre Geld bezahlt 🥵🥵🥵😡😡😡😂😂👎🏿👎🏿👎🏿👎🏿👎🏿 Hört auf das Deutsche Volk zu verblöden und nur falsche Berichte zu verbreiten..

Trump droht mit Klage – darum bereitet die Briefwahl den USA KopfschmerzenWie wählen in Zeiten der Corona-Pandemie? Per Brief, entscheiden immer mehr US-Bundesstaaten und ziehen sich den Zorn von Donald Trump zu. Der droht sogar damit Nevada zu verklagen – warum? Lasst ihn. Der hält ja nur seine eigenen Wähler von der Wahl fern. Klar, dass Trump keine Briefwahl will...Immerhin können die wenigsten seiner Anhänger lesen und schreiben... und außerdem sind die mit ihren eigenen Geschwistern verheiratet...