Neuperlach: Heinrich-Heine-Gymnasium soll größer werden

05.04.2022 09:44:00

Im Zuge der Schulbauoffensive bekommt das Heinrich-Heine-Gymnasium ein neues Gebäude.

Bildung İn München, Immobilien Und Wohnen İn München

Das Heinrich-Heine-Gymnasium soll größer werden: Der Platz in der Schule wird knapp, von kommendem Jahr an entsteht ein Erweiterungsbau.

Im Zuge der Schulbauoffensive bekommt das Heinrich-Heine-Gymnasium ein neues Gebäude.

"Wenn man erweitern will, dann geht das nur in dem Bereich, wo jetzt das Kunstwerk steht", sagte Projektleiterin Susanne Gieseler."Das ist die einzige Fläche, die groß genug für unsere Anforderungen ist." So soll der Neubau nicht nur vier Lernhäuser in den Obergeschossen umfassen. Sondern im Parterre sind auch eine Bibliothek, die Versorgungsküche und eine Mensa vorgesehen, die zugleich als Versammlungsstätte genutzt werden kann. Der Zugang zum Neubau werde von Norden und Süden möglich sein, sagte Gieseler. Im Zuge der Bauarbeiten solle auch eine neue Zufahrt zu dem Areal von der Therese-Giehse-Allee geschaffen werden. Diese sei jedoch ausschließlich zur Anlieferung und für die Feuerwehr gedacht.

Weiterlesen:
SZ München »

Da es in ganz München de facto keine freien Hallenzeiten mehr für den Vereinssport für Kinder und Jugendliche gibt, wär eine weitere Halle auch sehr schön. BLSV_eV h_beppo

Berlin: Betrug mit Corona-Testcentern, 24 Millionen Euro SchadenDer Betrug mit falschen Abrechnungen in Corona-Teststellen ist größer als befürchtet. Eine jüngst gefasste Bande soll Millionen in die Türkei abgezweigt haben. Achwas xfsalomonx Daher ein temporäres Tempolimit - sofort. Upsi

Berliner CDU: A100 soll zur 'Klimaautobahn' werdenDie Berliner CDU hat den rot-grün-roten Senat aufgefordert, den vom Bund angekündigten Weiterbau der Stadtautobahn A100 im Osten Berlins zu unterstützen. Gleichzeitig soll die A100 nach Vorstellung der Christdemokraten zu einer 'Klimaautobahn' weiterentwickelt werden, wie der CDU-Landesverband am Sonntag mitteilte. Ein Positionspapier verabschiedete die Berliner CDU am Samstag bei einer Landesvorstandsklausur im brandenburgischen Rheinsberg.

Betrug mit Corona-Testcentern: 24 Millionen Euro SchadenDer Betrug mit falschen Abrechnungen in den Corona-Testcentern ist offenbar noch viel größer als befürchtet. Och nö, wie konnte das denn nur passieren? Aber auch das wird aufgeklärt. Die Gefängnisse werden sich mit wirklichen Verbrechern füllen. Warum suggeriert mir mein Kopfkino gerade das wir nur Stahltüren im Bundestag und allen Rathäusern anbringen müssen 🤔😁🤣 Ich bin erschüttert; wie konnte das nur geschehen. Wer hat sich denn das getraut? Wie bestellt so geliefert!!

Neuer Bahnübergang für totes Gleis300.000€ investieren, um einen Bahnübergang sicherer zu machen, klingt zunächst sinnvoll. Wenn aber keine Züge mehr über die Gleise fahren und sich daran so schnell auch nichts ändern wird, klingt es eher nach einem HammerDerWoche. Doofdeutschland wie es leibt und lebt. Immer raus mit dem Geld der Bürger. Besser kann man eine Fehlinvestition nicht darstellen! Der deutsche Amtsschimmel wiehert wieder zu Lasten der Steuerzahler.

US-Supreme Court: Die erste schwarze RichterinKetanji Brown Jackson soll als erste schwarze Frau ans oberste Gericht der USA berufen werden. Sie sieht sich deshalb manch seltsamen Fragen ausgesetzt – auch von Frauen. Ihr differenziert immer nach Farben und nicht nach Leistung in Deutschland dürfen doch auch 'Schwarze' Richter sein. Seltsame Fragen bei Bewerbungsrunden oder einfach Stresstest?

Innensenatorin weist linksextreme Kritik an Polizeiwache am „Kotti“ zurückDie geplante Polizeiwache am Kottbusser Tor in Berlin-Kreuzberg soll eine große und helle Einrichtung werden, die Anlaufstelle für die ganze Nachbarschaft ist. Letztlich gäbe es aber auch nicht einen einzigen Grund, gegen eine Polizeiwache an diesem Ort! Welche sollte es denn auch dagegen geben? Wenn die Feuerwehr dort eine Wache einrichten wolle, würde es dort auch zu einem Sturm der Entrüstung kommen? Lachhaft Muss man diese Figuren kennen? Was ist eine Innensenatorin? Ich meine außer eine Sozialschmarotzerin? Warum Sozialschmarotzerin? Ganz einfach. Tut so als ob sie was tut, führt Befehle aus und übernimmt für nichts Verantwortung. So ein Kropp Zeug braucht kein Mensch. Dass die Linke und ihre Klientel nicht begeistert sind war klar. Man hat wohl Angst dass gewisse Leute bei ihren Geschäften gestört werden könnten. Die hätten bestimmt lieber ein Büro für einen FriedensRichter der vermittelt und die Ordnung wieder herstellt.

Neues aus München, Freizeit-Tipps und alles, was die Stadt bewegt im kostenlosen Newsletter - von Sonntag bis Freitag.dpa/Sebastian Kahnert Mitarbeiter eines Corona-Testzentrums Der Betrug mit falschen Abrechnungen in den Corona-Testcentern ist offenbar noch viel größer als befürchtet: Die Berliner Polizei führt derzeit 335 Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Abrechnungsbetrugs mit den Teststellen, wie Innen-Staatssekretär Torsten Akmann (SPD) am Montag im Innenausschuss sagte.Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.Die führt derzeit 335 Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Abrechnungsbetrugs mit den Teststellen, wie Innen-Staatssekretär Torsten Akmann (SPD) am Montag im Innenausschuss sagte.

Hier anmelden. "Wenn man erweitern will, dann geht das nur in dem Bereich, wo jetzt das Kunstwerk steht", sagte Projektleiterin Susanne Gieseler.."Das ist die einzige Fläche, die groß genug für unsere Anforderungen ist."Nach dem Angebot des Bundes darf der Senat die vielen Hundert Millionen Euro aus dem Verkehrshaushalt nicht nutzlos verfallen lassen." So soll der Neubau nicht nur vier Lernhäuser in den Obergeschossen umfassen. Sondern im Parterre sind auch eine Bibliothek, die Versorgungsküche und eine Mensa vorgesehen, die zugleich als Versammlungsstätte genutzt werden kann.

Der Zugang zum Neubau werde von Norden und Süden möglich sein, sagte Gieseler. Die Berliner CDU fordere die rot-grün-rote Landesregierung deshalb auf, den Weiterbau der A100 nicht weiter zu unterminieren. Im Zuge der Bauarbeiten solle auch eine neue Zufahrt zu dem Areal von der Therese-Giehse-Allee geschaffen werden. Diese sei jedoch ausschließlich zur Anlieferung und für die Feuerwehr gedacht. Auf dem Dach soll eine Blumenwiese gepflanzt werden Die Schülerinnen und Lehrer werden wie bisher von der Rudolf-Zorn-Straße aus aufs Gelände gelangen - über einen Pausenhof, der umfassend erneuert wird."Es wäre die erste Autobahn, die an der Landesregierung vorbei gebaut würde",. Hier sollen Baum-Inseln, Holzdecks und Spielgeräte entstehen,"sodass sich die große Zahl von mehr als tausend Schülern verteilen kann", erläuterte Gieseler.

Auf Wunsch der Schule werde ein grünes Klassenzimmer für den Unterricht im Freien angelegt. Auf dem Neubau sei gemäß der städtischen Richtlinien ein Biodiversitätsdach mit Blumenwiese geplant. Das Gebäude soll aus einem Stahlbetonskelett bestehen, das mit Holzwänden ausgefacht wird. Ebenso werde die Fassade aus Holz sein. Die Abstellplätze für Fahrräder - auch das war ein Wunsch der Schulleitung - sollen über das Gelände verteilt werden.

Die Autoparkplätze bleiben unterdessen am bisherigen Standort, würden aber in ihrer Zahl reduziert, so die Projektleiterin. Dies sahen mehrere BA-Mitglieder kritisch, da in der Gegend ein großer Parkdruck herrsche, sagte Wolfgang Thalmeir (CSU). Derweil regte Sepp Sebald (Grüne) an, das Dach des Neubaus für Schüler zugänglich zu machen -"da könnte man zum Beispiel Biologie praktisch erfahren". Ursprünglich hatte die Stadt geplant, direkt im Anschluss an den Erweiterungsbau das 1982 errichtete Bestandsgebäude zu sanieren. Aufgrund der angespannten Haushaltslage wird dieses Vorhaben nun aber zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen.

Während dieser Sanierung würden die vorhandenen Container-Pavillons als Interimslösung benötigt, sagte Tülay Han vom Referat für Bildung und Sport. Wie die Behelfsbauten bis dahin genutzt werden, sei noch ungewiss. Sicher ist hingegen, dass der Sitzbaum der Schule trotz des Neubaus erhalten bleibt. Das bunte Kunstwerk werde neben einem hölzernen Sitzdeck vor der Mensa eine neue Heimat finden, sagte Susanne Gieseler."Wir werden versuchen, das möglichst schonend zu versetzen.

" © .