München Regional Politik Und Wirtschaft, Handwerker, Parkplatz, Sauer

München Regional Politik Und Wirtschaft, Handwerker

München: Handwerker-Chef sauer über Umbau der Fraunhoferstraße

120 Parkplätze weg - Handwerker-Chef sauer über Umbau der Fraunhoferstraße

30.10.2019

120 Parkplätze weg - Handwerker -Chef sauer über Umbau der Fraunhoferstraße

Der Gedanke an den Umbau der Fraunhoferstraße treibt Franz Xaver Peteranderl (64) die Zornesröte ins Gesicht.

Peteranderl verdammte auch die Pläne von Bundes-Verkehrsminister Andreas Scheuer (45, CSU), das Parken in zweiter Reihe sowie auf Geh- und Radwegen künftig mit bis zu 100 Euro und somit auch mit Punkten in Flensburg zu bestrafen: „Das erzeugt Frust und Ärger allerorten!" grollte er. Handwerker würden so gezwungenermaßen „mit ihrem Führerschein spielen".

Auch die wirtschaftliche Lage des Handwerks betrachtet Peteranderl zunehmend mit Sorge: „Das Handwerk wird sich den nach unten korrigierten Wachstumsprognosen für die Wirtschaft nicht ewig entziehen können", sagte er.

Weiterlesen: BILD

Sagt den Anwohnern, wir finden keine Parkmöglichkeiten mehr, daher kommen wir nicht, mal sehen wann die Stadt dann handelt Dann gibt's halt keine Reparatur mehr . Würde einfach keinerlei Kunden dort annehmen. 1 jahr lang dann hätte sich das ganze erledigt

Saarbrücken: Preis-Schock bei LudwigsparkSchaut man auf die Zahlen, ist der Umbau des Ludwigspark-Stadions reif für die Bundesliga!

Findet jedes Muttermal: Ein Ganzkörperscanner für den Kampf gegen den HautkrebsAn der Universität in München ist der erste Ganzkörperscanner Deutschlands im Einsatz: Mit 92 Kameras bestückt, soll der Scanner die Plastische Chirurgie unterstützen – und bei der Krebsvorsorge helfen.\r\n Na das ist doch wieder was. Da kann der Onkel Chirurg, jetzt richtig absahnen. Piepts, wird geschnitten. Wenn man mehr Umsatz braucht, einfach sensibler einstellen und es wird nochmehr geschnitten. Hätte die Branche Charakter, wär das Ding ne sinnige Sache!

München: Google baut neue Zentrale im PostpalastGoogle hat das Postpalast-Areal an der Hackerbrücke in München gekauft und will dort den Standort massiv ausbauen. 1500 neue Arbeitsplätze sollen entstehen. Spionage-Zentrale Süd, oder.

Boeing: Harte Fragen vor dem US-SenatDer Boeing-Chef wurde im US-Senat hart befragt. Vor dem Untersuchungsausschuss spricht er von fliegenden Särgen und bittet die Angehörigen um Entschuldigung. Wäre er Japaner, müsste er spätestens jetzt sein Seppuku-Schwert aus dem Futteral packen. Wenn Profit zum alleinige Kriterium für Erfolg wird!

Cholerische Anfälle und Pipi-Verbot - was Angestellte über ihre Chefs berichtenCholeriker, Tyrann – oder verständnisvoller Helfer? Eine Umfrage unter nicht-akademischen Fachkräften zeigt, welch unterschiedliche Erfahrungen ...

Donald Trump twittert Foto: Der Hund, der IS-Chef al-Baghdadi jagte - WELTDen Namen des Hundes will das Militär nicht preisgeben, um seine Identität zu schützen. Doch auf Twitter veröffentlicht der US-Präsident zumindest ein Foto des angehenden US-Helden, der bei der Jagd nach al-Baghdadi verletzt wurde. Guter Hund. Das gibt extra Leckerli. Hoffentlich ernennt Trump den Hund zum nationalen Sicherheitsberater

Schreibe Kommentar

Thank you for your comment.
Please try again later.

Neuesten Nachrichten

Nachrichten

30 Oktober 2019, Mittwoch Nachrichten

Vorherige nachrichten

Schützt die Türkei Steuerbetrüger in Deutschland?

Nächste nachrichten

Ringlstetter und Zinner: „In München geht's zu viel um Geld“