Newsteam, Nordhausen, Missbrauchsfall, Krimi, Spiegel, Lügde

Newsteam, Nordhausen

Missbrauchsfall in Lügde: Familien der Opfer fühlen sich durch brisanten Brief geoutet - WELT

Familien der Opfer fühlen sich durch brisanten Brief geoutet

25.5.2019

Familien der Opfer fühlen sich durch brisanten Brief geoutet

„Da hätte man gleich ein Zeichen an die Hauswand malen können“: Im Missbrauchsfall Lügde fühlen sich die Familien der Opfer geoutet. Auf Briefen der Schutzstelle war der Absender erkennbar. Möglicherweise gibt es noch einen weiteren Tatort.

Auf dem Campingplatz in der 9500-Einwohner-Gemeinde an der Landesgrenze zu Niedersachsen sollen über Jahre hinweg zahlreiche Kinder schwer sexuell missbraucht worden sein. Dem 56-jährigen Hauptverdächtigen wirft die Staatsanwaltschaft in der Anklage 293 Fälle vor. Demnach soll sich der Mann unter anderem wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern sowie Besitzes von kinderpornografischen Schriften verantworten. Der Prozess soll Ende Juni beginnen.

Polizei und Jugendämter stehen seit Bekannntwerden der Vorgänge in Lüdge in der Kritik. Sie sollen Hinweisen auf den Hauptverdächtigen nicht nachgegangen sein. Auch bei den Ermittlungen gab es Pannen, unter anderem sind Beweismittel verschwunden. Ein mögliches Behördenversagen wird voraussichtlich in einem Untersuchungsausschuss des Landtags untersucht.

Weiterlesen: WELT

Wenn die Richterin fragt, 'was das Opfer für EINE gewesen sei'Ein Nein in der Zugtoilette: Eine Frau, die mitten unter Fußballfans vergewaltigt wird, das hatte vergangenen April für Entsetzen gesorgt. Jetzt ist der Täter in Mönchengladbach zu fast vier Jahren Haft verurteilt worden. Ich frag mich eher was die Richterin für 'eine' ist. Widerlich, wie hier mit dem Opfer umgegangen wird. Werden mit solchen Unterstellungen eigentlich auch Terroropfer, Opfer von Räubern etc. konfrontiert? Dass so jemand das Recht vertreten darf, ist eine Katastrophe.

Huawei vs. Google: Kalter Krieg der Tech-Giganten - WELTTrumps Huawei-Bann ist eine neue Eskalationsstufe eines lange schwelenden Konfliktes zwischen den USA und China. Sowohl für Huawei als auch für Google ist der Schritt eine schlechte Nachricht. Sie könnten nur die ersten Opfer sein. Sooooo ein 🐂💩 😂 Why? Sowas passiert wenn Idioten in der Regierung sitzen und ihre Schwänze vergleichen wie 12 jährige

Messerangriff in Frankfurt: 27-Jähriger bei Streit niedergestochenNach einem Messerangriff in Frankfurt hat die Polizei zwei Verdächtige festgenommen. Das 27 Jahre alter Opfer kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Täter evtl. wieder welche von Merkel's-Messermännern? Nichts neues in unserem Land gehört mittlerweile zum Alltagsgeschäft der Polizei so wie Blitzen auf der Straße Oh wie Nett, drei 'Mann'.....

Suspendierung bleibt: Härke darf nicht zurück ins RathausDie Rathaus-Affäre fordert ihr zweites Opfer: Ex-Kulturdezernent Härke bleibt suspendiert. Das hat das Verwaltungsgericht entschieden. Noch so ein korrupter SPD Linksradikaler

Vor Europawahl: Attacken auf mehrere Politiker-Büros - WELTDrei Parteien werden in Hamburg Opfer von Angriffen mit Steinen und Farbe. Zerstörung von AfD-Plakat im Internet dokumentiert.

Wuppertal: Intensivtäter (14) prügeln Senior (70) auf IntensivstationZwei Intensivtäter sollen in Wuppertal einen Rentner (70) mit Schlägen und Tritten so schwer verletzt haben, dass das Opfer in Lebensgefahr schwebt. Lebenslang wegsperren. Solche Kreaturen werden der Gesellschaft nie etwas Guten, immer nur Schaden bringen 🤮 bereicherung 🤮 Intensivtäter mit 14. Alles klar.

Ein Arbeitsklima, das Weinsteins Fehlverhalten tolerierte30 Millionen Dollar an mutmaßliche Opfer, frühere Mitarbeiter und Kreditgeber. Der zivilrechtliche Vergleich zeigt: Harvey Weinstein ist endgültig nicht mehr 'unberührbar'. „Diese Einigung zeigt ein gewisses Maß an Gerechtigkeit', sagt ein Opferanwalt: Es ging nur um Geld, von Anfang an. Mehr nicht. Und nun tritt er wohl auch noch bei den Demokraten ein da gehört er auch hin Schweine unter sich.

World Turtle Day: Wimmeln, um zu überlebenJährlich schlüpfen Millionen Meeresschildkröten. Ein Großteil fällt natürlichen Feinden zum Opfer. Die wenigen Überlebenden bedroht der Tourismus – und der Müll im Meer. Zum WorldTurtleDay zeigen wir Bilder eines interessanten Projekts. Archiv

Ein trüber SpendenstromDie Zuwendungen, die an die Brexit-Partei gehen, lassen einige Fragen offen, ebenso wie das Geld, das ihr Chef Nigel Farage erhalten hat. Der sieht sich als Opfer einer Kampagne. Soros? Hold my milkshake.

'Das war ein gezieltes politisches Attentat'Mit Tränen in den Augen kündigt Vizekanzler Strache seinen Rücktritt an und inszeniert sich als Opfer. Seiner FPÖ will er die Regierungsmacht erhalten. Peter Münch und LeilaAls berichten aus wien strachevideo LeilaAls Nazitränen sind bedeutungslos. Asoziale, korrupte, menschenfeindliche Ideologen. Liebe Hört endlich auf dieses Gesindel als etwas darzustellen, was einen Wert hätte. LeilaAls Das schlimme ist, es wird kein Einzelfall sein. LeilaAls Wenn ein Arschloch weint, geht einem das besonders nah ... 😥

Es geht um 5000 Euro: Internet-Flirt narrte Pflegerin mit diesem Bild!Ein angeblicher Jason Fernandez, muskulöser Fitnesstrainer, Typ südländischer Adonis, schrieb Christin C. auf Facebook an.Die Single-Frau aus Freital (Sachsen) fiel einem fiesen Betrüger zum Opfer und schenkte ihm viel Geld. Wer hinter Jason wirklich steckte und wie er die Altenpflergin reinlegte, lesen Sie mit BILDplus. *** BILDplus Inhalt *** was sollen die Medien noch alles tun? Sie können doch nicht mehr als aufklären und da ist doch in den letzten Jahren dankenswerter weise sehr viel geschehen-vielleicht mehr Dokus statt GNTM? vielleicht sollte man seinem gesunden Menschenverstand einschalten, aber Liebe macht blind Komische Leute gibt's immer.... Wer fällt auf solche Typen rein?

Schreibe Kommentar

Thank you for your comment.
Please try again later.

Neuesten Nachrichten

Nachrichten

25 Mai 2019, Samstag Nachrichten

Vorherige nachrichten

Jutta Ditfurth: Für ihre frühere Partei hat die Ex-Grüne kein gutes Wort übrig - WELT

Nächste nachrichten

Sigmar Gabriel soll Kandidatur für Bundestag ausgeschlossen haben - WELT
Vorherige nachrichten Nächste nachrichten