Menschenwürde, Grundgesetz, Ostdeutschland, Wirtschaftsordnung

Menschenwürde, Grundgesetz

Menschenwürde: Eine Frage der Selbstachtung

Viele Menschen in Ostdeutschland sind unzufrieden – trotz Wohlstandes. Woran das liegt, erklärt @MFratzscher.

6/14/2019

Viele Menschen in Ostdeutschland sind unzufrieden – trotz Wohlstandes. Woran das liegt, erklärt MFratzscher.

Enormer wirtschaftlicher Wohlstand auf der einen, unzufriedene Bürger auf der anderen Seite: Deutschland ist gespalten. Zu viele Menschen fühlen sich nicht geschätzt.

Dieser erste Satz des Grundgesetzes beschreibt treffend, worum es in unserer Gesellschaft gehen soll: um jeden Einzelnen und nicht nur um Gleichheit, Solidarität oder Freiheit. Es geht um all das, was zu einem würdigen Leben dazugehört. Das Grundgesetz formuliert somit einen sehr ambitionierten Anspruch an Staat und Gesellschaft.

Neid muss aber nicht zwingend zu Kapitalismus und Marktwirtschaft gehören. Eine überwältigende Mehrheit könnte die ungleiche Verteilung von Einkommen und Vermögen dann als gerecht betrachten, wenn diese Ungleichheit das Ergebnis freier Entscheidungen und eines fairen Wettbewerbs, also von Leistungsgerechtigkeit, ist.

Weiterlesen: ZEIT ONLINE

MFratzscher Welcher Wohlstand?!🖕 MFratzscher Es liegt zum großen Teil an der politischen Lügenpresse wie von der Zeit... MFratzscher Die haben keine Hobbys und können sich nicht selbst beschäftigen. MFratzscher Ich kann als Thüringer das Gejammer meiner Landsleute nicht mehr hören. MFratzscher 'Da scheint es wenig ins Bild zu passen, dass unsere Gesellschaft gespalten ist und nationalistische und populistische Kräfte so viel Gehör finden.' Den Satz sollte MFratzscher mal erklären. Klingt wie aufgewärmte Rhetorik.

MFratzscher Direkt mal ein ganz angenehm, eine ZEIT-Kolumne zu lesen. MFratzscher DIESES WESEN WEIß ES 😂 MFratzscher Ich finde den Artikel sehr gut - mit einer kleinen Einschränkung: es fehlt m.M. nach der Aspekt der Chancengleichheit. Wenn man als (unvollständigen) Indikator z.B. die Abiturquote nimmt, so wird man abhängig vom Wohnquartier Unterschiede von über 50% feststellen.

MFratzscher Sie sind die freie Marktwirtschaft nicht gewohnt und haben immer noch das DDR Gen in sich. MFratzscher EIN PRINZIP. OST..IT COOOOOOL. MFratzscher Deutschland hat einen ungewöhnlich großen Niedriglohnsektor genau hier bzw mit verantwortlich. Menschen arbeiten hart und der Gehalt reicht nicht mal für Miete. Es knallt bald

Beine einseifen oder nicht? Die große Frage bei Twitter - WELT Eine harmlose Frage bewegt Hunderttausende von Menschen: Muss man die Beine waschen oder erledigt das der herabfließende Schaum wie von selbst? Es gibt eine erbitterte Diskussion – und eine klare Präferenz. .. ..diese Säue, oder Greta hats befohlen.. Warum auch, kommt genug Seife von den anderen Körperteilen runter.

MFratzscher Ein sehr guter, abet trotzdem zu einseitig, zu viel auf Wirtschaft fixierter ARtikel, was vom Autor nicht andes zu erwarten ist, Vielleicht spielen auch ideologische+psychologische Aspekte auch eine starke Rolle. Das Ideologievakuum + die Position dem Staat gegenüber nach der DDR MFratzscher Fratzscher braucht Steuermittel der Regierung für das DIW. Ist es dann Zufall, dass er das Armenhaus Westeuropas als wohlhabend darstellt?

MFratzscher Allg Erklärung der Menschenrechte lautet kurz gefasst: Jeder Mensch ist gleich viel Wert! Es ist die fehlende Wertschätzung der einen Seite und die überzogene auf der anderen. Besser kann es mit einem Bild gesagt werden, danke Barbara ❤️ MFratzscher Das liegt daran dass es keinen Wohlstand gibt. Wer auf die sozialen Kassen angewiesen ist, der hat keinen Wohlstand, wer als Billigsohnsklave seinen Unterhalt bestreitet hat keinen Wohlstand. Wohlstand haben ausschließlich die Schmarotzer im Staatsdienst und dem Parlamenten.

MFratzscher Warum fragt Ihr nen Pseudowissenschaftler, der mit Methoden aus dem 18. Jahrhundert arbeitet? MFratzscher Die Ossis sind glücklicher und vernünftiger als die Wessis.

Weißes Haus: Kellyanne Conway bleibt im Amt US-Präsident Donald Trump wird seine Beraterin Kellyanne Conway nicht entlassen. Es sei eine Frage der Meinungsfreiheit, sagte er in einem Interview bei Fox News. Eine Antikorruptionsbehörde in den USA hatte ihre Entlassung empfohlen. Natürlich hat der TRUMPel recht - solange seine Leute für ihn Werbung machen, ist doch alles okay - wenn sie es nicht tun, ist die Sicherheit der Vereinigten Staaten sehr sehr gefährdet, nicht wahr....

'Revolution Chemnitz': Wie eine rechte Terrorzelle 'das Regime' stürzen wollte Rechtsterroristen der Gruppe 'Revolution Chemnitz' müssen weiter in U-Haft bleiben. Der Beschluss des BGH gibt Einblicke in die verstörenden ... Das glaubt Ihr doch selbst nicht Das ist fern jeglicher Realität. Da die Bundeswehr und die Bundes-und Landespolizeibehörden fest auf dem rechtsstaatlichen Boden des Grundgesetzes stehen, kann eine rechte Terrorzelle aus Chemnitz keinen Putsch zum Systemumsturz initiieren. 'Tolle Putschisten' sind das! Da hat doch neulich jemand öffentlich zur „Zerstörung der CDU“ aufgerufen, also noch ein „Systemwechsler“... Unklar ist nur, wer die Kampagne initiiert, bzw. finanziert hat. Gibt’s schon Erkenntnisse?

Jai Paul: Es wird einmal eine Pop-Utopie gewesen sein Jai Paul schildert den illegalen Leak seiner unfertigen Songs vor sechs Jahren heute als Tragödie. Dieser Altlast hat er sich nun entledigt: Neben der Veröffentlichung von zwei neuen Stücken hat er nun die alten selbst ins Netz gestellt.

Kreativ für den Frieden – wenn eine das kann, dann Yoko Ono Für viele ist Yoko Ono immer noch die Frau, die die Beatles auseinandergebracht hat. Das Stigma wird ihr wohl immer anhaften. Doch wer es besser wissen ... Schöner Artikel zur Yoko Ono-Ausstellung PEACE is POWER. Danke und viele Grüße aus Leipzig. ✌️🏽

Was für eine kleinmütige Entscheidung der Berliner Kulturpolitik 'Diverser, weiblicher, jünger' sollte die neue Leitung sein, hatte Kultursenator Klaus Lederer als Ziel vorgegeben. René Pollesch ist da eine Kuschellösung - mit populistischen Zügen.

Schreibe Kommentar

Thank you for your comment.
Please try again later.

Neuesten Nachrichten

Nachrichten

14 Juni 2019, Freitag Nachrichten

Vorherige nachrichten

Klimawandel: Bis sie versinken

Nächste nachrichten

Arbeiten bei den Super-Reichen: So ist der Job eines 200.000-Dollar-Kindermädchens
Klimawandel: Bis sie versinken Arbeiten bei den Super-Reichen: So ist der Job eines 200.000-Dollar-Kindermädchens