Lauterbach: Wir müssen bei Corona „auf alles vorbereitet sein“

27.01.2022 23:32:00

„Endemie kann viel bedeuten“, sagt Lauterbach angesichts der Experten-Prognosen. Auch eine Endemie mit einer sehr gefährlichen Variante sei möglich.

Lauterbach, Corona

„Endemie kann viel bedeuten“, sagt Lauterbach angesichts der Experten-Prognosen. Auch eine Endemie mit einer sehr gefährlichen Variante sei möglich.

„Endemie kann viel bedeuten“, sagt Lauterbach angesichts der Experten-Prognosen. Auch eine Endemie mit einer sehr gefährlichen Variante sei möglich.

imago/Political-MomentsDer SPD-Gesundheitsminister Karl Lauterbach zeigt sich entsetzt über Menschen in Gesundheitsberufen, die sich nicht gegen Corona impfen lassen wollen.Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) hat davor gewarnt, in der Corona-Pandemie nicht mehr mit einer Verschlechterung der Lage zu rechnen. „Im besten Fall wird das Virus harmloser und löst nur noch kleine und lokal begrenzte Ausbrüche aus“, sagte er der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Ob das so komme, wisse aber niemand. „Wir müssen auf alles vorbereitet sein.“

Weiterlesen: Berliner Zeitung »

Der Panikmache denkt an seine Pharmalobby. Anders ist nicht zu erklären, daß er gegen EU-Recht den Genesenstatus gekürzt hat. Wenn er sich da keine blutige Nase nimmt. Er denkt an seine Dukaten, aber nicht an die Menschen. Wenn er so weitermacht, sind seine Tage gezählt. Auch ein Gesundheitsministerium ohne Ahnung von Gesundheit ist möglich. Das ist wahrhaft gefährlich. Der fleischgewordene Wahnsinn.

Warum wird dieser Mensch nicht gestoppt mit seinem unerträglichen labern. Hauptsache immer irgendwie erklärt. 🙈 Wohl einen Opfergang zu viel gehabt: Wir müssen auf alles vorbereitet sein. Auch auf LauterbachRuecktritt Hat der kleine Karl_Laulerbach vielleicht Angst das er bald ohne Pandemie ist ? Wann setzt man diesen wirklich gefährlichen Psychopathen ab?

Man merkt ihm an wie sehr er Corona braucht. Mit immer neuen Angstprognosen und Schreckensszenarien versucht er die Bürger zu manipulieren, bedauerlicherweise geht diese Taktik gerade in Deutschland auf. Was nicht alles möglich wäre. Vorbereitung ist gut, geht aber auch ohne Panikmache Panikkarl

Corona-Liveblog: 62.000 französische Impfpässe gefälschtEngland hebt die meisten Beschränkungen auf +++ Göring-Eckardt erwartet Aus für Genesenen-Sonderregel im Bundestag +++ Lauterbach verteidigt Drei-Monats-Frist bei Genesenenstatus +++ Alle Entwicklungen zur Pandemie im Corona -Liveblog.

Könnte man nicht ein Bundesland für Lauterbach und Anhänger Freiräumen..am besten mit unterirdischen Bunkern? 😳 Aha......... gähn Das klingt doch schon sehr nach Verzweiflung. Lange werden die Märchen von der nächsten Apokalypse nicht mehr ziehen. Es scheinen auch kaum noch Virologen dem Szenario eine gefährlichen Mutation zu folgen. Es wird einsam Herr Lauterbach.

Es braucht dringend eine verpflichtende unabhängige psychologische Untersuchung für Regierungsmitglieder. und der Vogel nennt sich Wissenschaftler 🤣 Der soll einfach ruhig sein. Ich kann den Typen nicht mehr ertragen. Ich habe mehr Angst vor Karl Lauterbach als vor Corona. Er lässt nicht locker.

'Maischberger': Bartsch wollte Impfskeptikerin Wagenknecht 'überzeugen'Der Fraktionsvorsitzende der Linken ist für sie bei Maischberger eingesprungen, weil Wagenkneckt positiv auf Corona getestet worden ist.

Möglich ist alles. Dann kann man ja darauf reagieren. Wir können aber nicht mehr mit den Vorrats-Grundrechtseinschränkungen leben, weil in seinem Hirn vielleicht irgendwann mal was kommt. Wir müssen auf die Experten hören. Was raucht der? „Dann stellt sich aber ohnehin die Frage, ob die Person für den Beruf überhaupt geeignet war.“ Unfassbarer Satz an Menschen, die sich zwei Jahre lang aufgeopfert haben. Impflicht Impfzwang

Onkel Karl kann nicht loslassen.

Laborverband erwartet Gespräche über mehr TestkapazitätenDas RKI meldet am Mittwoch 164.000 Corona -Neuinfektionen - ein deutlicher Anstieg gegenüber dem Vortag. Die Inzidenz klettert auf 940,6. Derweil geht das Chaos um den Genesenenstatus weiter - es hagelt immer mehr Kritik für die Sonderbehandlung im Bundestag. Alle Neuigkeiten zur Corona -Pandemie finden Sie hier im News-Ticker. 🤡 HS Wissenschaftlich richtig - ahhhh - na klar. Alle anderen Länder sehen das ja auch falsch. Nur Karl_Lauterbach kann es richtig sehen, denn es kann nicht sein, was nicht sein darf … unfassbar und völlig inakzeptabel dieses Verhalten!

Bundestagsdebatte über Impfpflicht - Lauterbach ruft zu zügiger Einführung aufIn einer ersten Orientierungsdebatte haben die Bundestagsabgeordneten das Für und Wider einer allgemeinen Impfpflicht gegen das Corona -Virus erörtert . Es wurden mehrere Gruppenanträge diskutiert. Bundesgesundheitsminister Lauterbach rief zur zügigen Einführung einer allgemeinen Impfpflicht auf. Ohne Impfpflicht sind wir verloren. 🤡 DLF Ein kautziger Kerl, der zum Belustigen der Kinder in die Manege gehört. Seine Berufung liegt ganz woanders! Total den Beruf verfehlt! Die Impfungen jedoch verhundsen jung und alt! Da ist dann Schluss mit lustig! Für eine Umschulung ist es nie zu spät. DLF

In Großbritannien und Dänemark: Die Masken sollen fallenNach Großbritannien will auch Dänemark fast alle Corona -Maßnahmen beenden. „Wir sagen ,Auf Wiedersehen’ zu Einschränkungen und ,Hallo’ zu dem Leben“, sagt die dänische Regierungschefin – und spricht von einer „Superwaffe“. Ja, woran liegt das wohl? Andere Länder, andere Regierungen, andere Fach-Minister, andere Ministerberater und 'vielleicht andere Abhängigkeiten'. Nun in GB macht Johnson alles um von seinem Partygate abzulenken. (und das bei knapp 350 Covid Toten pro Tag) Besonders irre, dass das Tragen einer Maske noch immer als so schlimm angesehen wird, obwohl es der wirksamste Schutz überhaupt ist. Und in deutschland neue Pflichten🤣

Zwei Jahre Corona: Wir kennen jetzt unsere Schwächen - packen wir sie an!Immerhin mildert Omikron auch die unerträgliche Hetze gegen Ungeimpfte – wir können uns wieder auf Gemeinsamkeiten konzentrieren anstatt zu spalten. 🥴🙄 Wow, beeindruckender Artikel! Dass die unerträgliche Hetze gegen Ungeimpfte abgemildert ist, lässt sich nicht spüren. Viele große Industriekonzerne sind immer noch „voll auf Linie“ in der Ausgrenzung ungeimpfter Menschen. So werden z. B. Ungeimpfte bewusst nicht mehr befördert… Danke Ruth_Schneeberger! Schöner, versöhnlicher Kommentar!🙏👏

Artikel anhören imago/Political-Moments Der SPD-Gesundheitsminister Karl Lauterbach zeigt sich entsetzt über Menschen in Gesundheitsberufen, die sich nicht gegen Corona impfen lassen wollen.Ein Fehler ist aufgetreten.Ali Bumaye im Bushido-Prozess: "Die Trennung von Arafat war für mich ein Segen" Am Morgen vor Sandra Maischbergers Sendung hat Sarah Wagenknecht abgesagt.in Europa einheitliche Regeln gelten, doch es herrschten in unterschiedlichen Ländern unterschiedliche Pandemie-Dynamiken.

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) hat davor gewarnt, in der Corona-Pandemie nicht mehr mit einer Verschlechterung der Lage zu rechnen. „Im besten Fall wird das Virus harmloser und löst nur noch kleine und lokal begrenzte Ausbrüche aus“, sagte er der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. E-Mail-Adresse des Empfängers (Mehrere Adressen durch Kommas trennen) Ihre E-Mail Adresse. Ob das so komme, wisse aber niemand. Nun musste die Redaktion Ersatz suchen. „Wir müssen auf alles vorbereitet sein.“ Lauterbach: Nach Omikron-Welle ist Zeit für Lockerungen gekommen Expertinnen und Experten hatten zuletzt einen baldigen Übergang von der Pandemie zur Endemie des Coronavirus vorausgesagt. Ein Sprecher der EU-Kommission stellt klar: "Das Mindeste, was wir alle erwarten können, ist, dass die Mitgliedstaaten diese Empfehlung auch umsetzen.

„Endemie kann viel bedeuten“, betonte allerdings Lauterbach. Zwar spricht sich die Linken-Politikerin nicht generell gegen die Corona-Immunisierung aus, aber sie wollte selbstbestimmt erst einmal abwarten. „Wir können auch in eine Endemie geraten, in der eine sehr gefährliche Variante dominant ist, gegen die wir die Schwachen weiter mit großem Aufwand schützen müssen.“ Wie sich das Virus weiterentwickele, könne niemand vorhersagen. Deutschland stehe im internationalen Vergleich gut da Zur aktuellen Corona-Lage in Deutschland sagte Lauterbach, die stark steigenden Infektionszahlen bewegten sich in einem Rahmen, den Fachleute des Robert-Koch-Instituts zuvor errechnet hätten. Stattdessen sitzt nun ihr geimpfter und geboosterter Parteikollege Dietmar Bartsch im Studio und diskutiert mit der Bundestagsvizepräsidentin Katrin Göring-Eckardt (Grüne) über die Impfpflicht. „Deutschland ist gerade mit deutlich niedrigeren Fallzahlen unterwegs als andere europäische Länder.30 Uhr : Anlässlich der Debatte um eine mögliche Corona-Impfpflicht im Bundestag haben sich am Mittwoch hunderte Demonstranten zu Protesten im Berliner Regierungsviertel versammelt.

“ Er verteidigte zudem das Vorhaben, die als besonders zuverlässig geltenden PCR-Tests wegen knapp werdender Kapazitäten zu rationieren. „Für sehr viele Testanlässe ist der Antigentest jetzt optimal geeignet, weil er zuverlässig funktioniert und die Ergebnisse schneller vorliegen als bei PCR-Tests." Ich habe versucht, sie zu überzeugen, wir haben mehrfach diskutiert und ihre Position ist differenzierter als sie manchmal dargestellt wird", entgegnet er.“ Impfpflicht für Pfleger: Kündigungen müssen akzeptiert werden Entsetzt zeigte sich Lauterbach über Menschen in Gesundheitsberufen, die sich nicht gegen Corona impfen lassen wollen. „Dass medizinisches Personal wissenschaftliche Erkenntnisse leugnet und sogar bereit ist, Patienten zu gefährden, kann nicht sein“, sagte er. Es müsse in Kauf genommen werden, dass einzelne Fachkräfte ihre Einrichtungen verlassen, wenn die ."Die Impflicht wird es nicht lösen, das ist eine Illusion. Eine Frau, auf deren Transparent "Stoppt diesen Genozid - Vera Sharav Holocaust-Überlebende" zu lesen war, wurde von der Polizei vor dem ARD-Hauptstadtstudio abgeführt.