Lauterbach: Bei Cannabis-Legalisierung 'überwiegen Vorzüge klar'

30.06.2022 21:50:00

Der Tag

Der, Tag

+ Lauterbach : Bei Cannabis-Legalisierung 'überwiegen Vorzüge klar'

Der Tag

"frühestens im nächsten Jahr"geben. Das sagte Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach in der Sendung "RTL Direkt". Lauterbach betonte aber, dass die "Vorzüge" einer Cannabis-Legalisierung unter der Voraussetzung der

Kontrolle und Qualitätssicherungmittlerweile "klar überwiegen". Zudem sagte der SPD-Politiker, dass er damit rechne, dass eine Legalisierung den Schwarzmarkt bekämpfen könne. Dies sei empirisch belegt: "Wenn Erwachsene sich den Konsum leisten können, indem sie das Haschisch legal kaufen, dann bricht der Schwarzmarkt ein."

Weiterlesen: ntv Nachrichten »

'Gold-Else' bleibt dunkel: Berlin dreht Wahrzeichen das Licht ab

Die Hauptstadt setzt ein Zeichen zum Energiesparen: Bekannte Wahrzeichen der Stadt werden nachts nicht mehr beleuchtet. Unter anderem betroffen: die Siegessäule mit der 'Gold-Else'. Weiterlesen >>

Dann muss die Ampel und Karl_Lauterbach sowie BdB_SD_Blienert und MarcoBuschmann da mal mehr druck machen. Die Legalisierung muss in 2023 kommen, MUSS! Ihr habt es dem Weedmob versprochen. Sorgen Sie dafür! EntkriminalisierungSofort AlleDreiMinuten Hat er wahrscheinlich im Selbstversuch ganz alleine herausgefunden - ansonsten kann man den Bericht zur Wirksamkeit der Corona-Maßnahmen und seine Stellungnahme dazu nicht mehr verstehen!

Er muss es als Stammkunde ja wissen! Bei genügend THC kann man vermutlich lauterbachmussweg besser ertragen. Welche Vorzüge? Der ist echt fern ab von der Realität Kiffen kann helfen, die nächsten drei Jahre mit dieser Regierung zu ertragen. Wird sich sicherlich auch positiv auf die Belegungszahlen psychiatrischer Einrichtungen auswirken

Darum ist der so komisch..Fly Lauti,fly !🍄 Den Pöbel breit und friedlich halten und ihm noch die Kohle aus der Tasche ziehen.. Clever ..! Die Zahlen steigen aber der liebe Gesundheitsminister sagt es sollen die Leute mal selber bezahlen 3 € bisschen sehr komisch Damit wir uns das ganze aktuelle Geschehen „schönrauchen“ können…

Neymar vor Abschied bei Paris Saint-Germain: Superstar bekommt bei Kompromiss offenbar Mega-SummeNeymar könnte Paris Saint-Germain offenbar bereits im kommenden Sommer verlassen. Der Brasilianer will dabei aber nicht auf sein Mega-Gehalt verzichten.

Da scheint er ja wirklich mal Experte zu sein. Warten wir mal die Verkehrstoten ab, die durch den vermehrten Konsum leider Ihr Leben verlieren werden. Tempolimit hilft auch da natürlich… Klar, bekifft bekommt man den Bullshit den Lauterbach & Co veranstalten nicht mit 🤪 Bricht der Schwarzmarkt ein? Ich stelle mir ja vor, dass regulierter Anbau recht teuer ist im Verhältnis zu unreguliertem gestrecktem Zeugs. Da wird der Schwarzmarkt wohl erstmal eher lächeln. Lasse mich gerne belehren. Vermute nur.

Braucht man nicht extrem viel Energie zum Anbau? Wenn das der Habeck hört, dann darf man nicht mehr Duschen oder heizen, aber kiffen. Die Vorzüge da lauten : Das eigene Klientel legal mit Drogen zu versorgen, und gleichzeitig noch Steuereinnahmen zu generieren! Wie man sieht, Karlchen ist KEIN FREUND DEUTSCHLANDS.

Ja ist klar. Berauscht kann man ihn besser ertragen. Selten so ein Schwachsinn gehört. In der USA steigen die Zahlen der Behandlungen rasant.. Egal ah dann noch der Jugendschutz und das der kontrollierte Stoff geprüft, und in speziellen Geschäften verkauft wird inkl Steuer recht Macht er ja schon länger mit ganz anderem Stoff

Sorbische Fußballer ziehen bei Europeada ins Viertelfinale ein

Nick Kyrgios spuckt bei Sieg gegen Paul Jubb in Richtung eines Zuschauers: Er wollte 'nur provozieren'Nick Kyrgios hat sich während seines Erstrundenmatches in Wimbledon gegen Paul Jubb bei Stuhlschiedsrichterin Marija Cicak über eine Linienrichterin beschwert. Ab nach Hause damit und ein Jahr Sperre

Überraschungsbesuch von Timo Baumgartl bei UnionVerteidiger Timo Baumgartl kehrt für ein paar Stunden nach Hodenkrebs-Diagnose zurück zum Team.

1:1 bei Dortmunds U23 - Preußen-Test mit hohem Lerneffekt Bei m Remis gegen Drittligist BVB II schlug sich Preußen achtbar, konnte aber viel lernen.

Otto Addo über Aufgaben bei Borussia Dortmund & Rassismus-Probleme im FußballBVB-Spezialtrainer Otto Addo kümmert sich um die Talente des Vereins. Im SPORT1-Podcast Leadertalk mit Mounir Zitoun erklärt der 47-Jährige, auch abseits des grünen Rasens bei wichtigen Themen noch lauter zu werden.

wird es in Deutschland "frühestens im nächsten Jahr" geben.Christoph Niederkofler Update 29/06/2022 um 07:09 GMT 222 Millionen Euro bezahlte Paris Saint-Germain im Sommer 2017 für die Dienste des brasilianischen Superstars.U 1 und U 3 U 1 und U 3 Bis 11.Dort setzte sich der Weltranglisten-40.

Das sagte Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach in der Sendung "RTL Direkt". Lauterbach betonte aber, dass die " Vorzüge " einer Cannabis-Legalisierung unter der Voraussetzung der Kontrolle und Qualitätssicherung mittlerweile "klar überwiegen". Bei einem Treffen zwischen PSG und Neymars Vater sollen die Modalitäten eines möglichen Abgangs besprochen worden sein. Zudem sagte der SPD-Politiker, dass er damit rechne, dass eine Legalisierung den Schwarzmarkt bekämpfen könne. . Dies sei empirisch belegt: "Wenn Erwachsene sich den Konsum leisten können, indem sie das Haschisch legal kaufen, dann bricht der Schwarzmarkt ein. Neymar ist bis 2027 an Paris gebunden." Quelle: ntv. "Das ist in Ordnung, aber wenn ich mich wehre, dann ist das eben so.

de . PSG würde in diesem Fall den Teil des Gehalts (40 Millionen Euro netto im Jahr) übernehmen, den der abnehmende Verein nicht abdeckt. Zwischen Wittenbergplatz und Uhlandstraße stehen die Buslinien M19 und M29 zur Verfügung.