Szplus, Klimakrise, Klimawandel, Antinatalisten, Gebärstreik

Szplus, Klimakrise

Klimawandel: Keine Kinder sind auch keine Lösung

Manche Wissenschaftlerinnen und Aktivisten fordern einen Gebärstreik, um das Klima zu retten. Dahinter stecken gefährliche Ideologien - und falsche Berechnungen.

08.07.2021 22:45:00

Manche Wissenschaftlerinnen und Aktivisten fordern einen Gebärstreik , um das Klima zu retten. Doch hinter dieser Idee stecken gefährliche Ideologien – und falsche Berechnungen. SZPlus

Manche Wissenschaftlerinnen und Aktivisten fordern einen Gebärstreik , um das Klima zu retten. Dahinter stecken gefährliche Ideologien - und falsche Berechnungen.

Großflächige Einsichten über sich selbst und das Leben tauchen meistens auf, wenn man am wenigsten mit ihnen rechnet, etwa in einem Campingstuhl am See. So ging es Nael Yaman, der eigentlich anders heißt. Den Blick aufs Wasser gerichtet, ein Bier in der Hand, neben ihm ein Freund, da wurde ihm klar, wie gern er Zeit mit Kindern verbringt. Damals studierte Yaman noch Umwelt- und Bioressourcenmanagement. Doch eine Konsequenz seiner Einsicht war, dass er sein Studium abbrach und Lehrer wurde.

Steinmeier fordert zu freiwilligen Kontaktbeschränkungen auf Zwei bestätigte Omikron-Fälle in Deutschland Corona-Liveblog: Heil will Teil-Impfpflicht noch vor Weihnachten Weiterlesen: Süddeutsche Zeitung »

Kreuzberg Blues

Als in der Nacht eine Ratte das Baby einer Freundin beißt, bittet Hacker-Aktivistin Olga den ihr mehr als vertrauten Privatermittler Dengler um Hilfe.

da sieht man mal wieder welche hirngespisnte in so manchen leuten lauern obwohl sie studiert haben, vlt. sogar auf steuerzahlers kosten mittels Bafög und ähnlichem ist doch die einzige nachhaltige lösung wir stoppen die geburten dass die chinesen ihre geburtenrate wieder erhöhen können und so die weltherrschaft erreichen wer redet da noch von 'gelber gefahr'

Ich bin für Gebärstreik und vor allem was viel wichtiger wäre, Selbstmord für's Klima Wenn die Weltbevölkerung weiter so ansteigt und natürlich in der Folge andere Bedürfnisse haben, ist das Klima nicht zu retten. Dann können wieder viele Millionen Migranten ins Land geholt werden. Wer die Geburtenraten da, wo sie noch hoch sind, herunterbringen will, müsste sich v.a. für reproduktive Rechte der Frauen dort (v.a. Islamgürtel und Afrika) einsetzen.

Sogenannte Wissenschaftlerinnen, in einem Atemzug mit sogenannten Aktivistinnen zu nennen, finde ich treffend. Aktivist, das ist übrigens ein Kampfbegriff des Arbeiter- und Bauernstaates SBZ, also der sogenannten DDR; der Sozialismus, der schon wieder den Kapitalismus überholt. Zu spät! 😵.... Ein Gebärstreik vor 29 bis 30 Jahren hätte uns vielleicht diese 'Wissenschafter*innen' und 'Aktivistinnen' erspart⚠️⚠️⚠️⚠️⚠️

Kulturmarxisten & Femifaschos Ich finde, jeder der diese Ideologie anhängt, sollte mit guten Beispiel voran gehen! Dann hätten wir ziemlich bald Ruhe! Weniger Kinder in den richtigen Ländern vielleicht schon. Wenn sich Afrika in den letzten 50 Jahren nicht verfünffacht hätte, ….. wie sähe Europa aus wenn es sich verfünffacht hätte?

Rentner töten Sohn, Tochter und Schwiegersohn – und bereuen keine der TatenIn Teheran haben laut Medien ein Rentner und seine Frau gestanden, drei Morde begangen zu haben. Nun droht ihnen die Todesstrafe – allerdings nur wegen einer der Taten. Mit diesen Leuten macht Eure Dreckskanzlerin sehr gerne Geschäfte….🤮 Ich möchte dieses Pack für den DarwinAward vorschlagen. Durch das auslöschen Ihrer Kinder endet Ihre genetische Linie und durch den Mord am Schwiegersohn auch vermutlich bald die eigene Existenz. Wie kann man nur so kaputt in der 🍐 sein?😥 Mein ❤️ für die Opfer. Muslime, waß soll man dazu noch sagen,........

Bitte mit gutem Beispiel vorangehen, dann schlägt Darwin zu und wir sind diese Typen mit ihren Ideen los, ohne dass sie sich fortgepflanzt haben. Welch völlig Irre laufen hier rum? Und immer mehr völlig Verblödete, überzüchtet in einer wohlstandsverwahrlosten Welt? Der Klimawandel ist effektiver. Gebärstreik macht wenig Sinn. Das Kind muss ja schließlich mal raus. Sinnvoller wäre ein Schwangerschaftsstreik.

Ein gutes Beispiel wie Wissentschaftler oder die so genannten Experten eigentlich denken. Hätten doch die Eltern von denen, damals zu nem Gebärstreik aufgerufen… Zumal dies ausschließlich in den geburtenschwächsten Regionen der Welt gefordert wird und nicht dort, wo die wahren Probleme zu finden sind. Ganz wie bei den 'gravierenden Umweltsünden'. Über die wahren Problemzonen verlieren Aktivisten kein einziges Wort.

Sofortiger weltweiter Geburtenstopp würde den Klimawandel nachhaltig verlangsamen. Das nützt doch aber nix, wenn man statt dessen haufenweise Menschen aus Dritte Welt Ländern in Industrienationen verfrachtet, wo nämlich ihr CO2 Fußabdruck deutlich höher ist!? Wird alles immer abwegiger. 🤦🏻‍♂️

Zwangsadoptionen in der DDR: Wo sind die gestohlenen Kinder?In der DDR wurden „Staatsfeinden“, „Arbeitsscheuen“ oder schlicht als „asozial“ diffamierten Bürgern mitunter auch die Kinder weggenommen. Das System der Zwangsadoptionen wird jetzt erstmals wissenschaftlich untersucht. Zu erinnern ist an das Schicksal von Gisela Mauritz Die Eltern die beide arbeiten mussten, brachten oft ihre Kinder in den 70ern in sogenannte Wochenheime unter von Mo-Fr ab der 6. Lebenswoche - wurde & wird ebenfalls wissenschaftlich untersucht, die Betroffenen leiden bis heute, wenn auch anders, klar… CDU SPD Die_Gruenen Hoffentlich bringen die Untersuchungen Klarheit! Was hat sich denn heute zu damals verändert? Erziehung sollte heutzutage stärker praktiziert werden um zu vermeiden, dass Kinder und Jugendliche genau so abdriften und asozial werden wie ihre Eltern.

Im Gebärstreik sind fast alle Industrieländer längst (GebRaten 2). Aber die Wahrheit ist , jede Pandemie, jeder Krieg und alle Hungersnöte werden nicht ausreichen die Menschheit zu retten und uns auf einen normalen Level zu bringen der unserer Planet verträgt , die nächsten 400 Jahre suchen unsere Kinder und Kindeskinder einen neuen Planeten !

Antinatalisten sind nach einer Generation ausgestorben Sach das mal Euren Lieblingen südlich vom Mittelmeer und den hochgeschätzten Geburten-Dschihadisten Dahinter stecken Fanatiker, die mindestens so gefährlich sind, wie die bisher bekannten Fanatiker. Den Anhängern des Geburten-Dschihads gefällt das.

Hitzewelle wäre ohne Klimawandel nicht möglich gewesenSo fühlt sich Klimawandel an: Warum die Hitzewelle in den USA und Kanada ohne die Erderwärmung nicht möglich gewesen wäre - und was Forscher an dem Ereignis besonders beunruhigt. SZPlus 🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️🦍💯🐵! was ein quatsch,typisch SZ Natürlich wären die Extremereignisse der letzte Wochen ohne Klimawandel nicht möglich oder zumindest hunderte Male unwahrscheinlicher gewesen. Willkommen in der Zukunft. Am besten tun wir weiter so, als wäre nic dringend und vertrauen weiter auf Techniken 'von morgen' 🤡

Angebliche Studie: Kein Beweis für Maskenschäden bei KindernWieder will eine Studie nachgewiesen haben, dass Kinder durch das Tragen von Atemmasken 'höchsten gesundheitlichen Gefahren' ausgesetzt sind. Das Papier ist ein Lehrbeispiel für Manipulation und methodische Fehler. Von Wulf Rohwedder. Wer nachts alleine auf dem Fahrrad mit Maske herumfährt hat einen Schaden, da brauche ich keine Studie. tagesschau labert von 'Fakten' 🤣 Das passt nicht. Studien sind immer dann nicht „angeblich“ wenn sie genau die Vorhaben der Regierung begründen. Wie ungenau, schlampig oder falsch sie auch sein mögen. 😇

ZEIT ONLINE | Lesen Sie zeit.de mit Werbung oder im PUR-Abo. Sie haben die Wahl.Ja,aber nur weil‘s schneller geht. 🤷🏻‍♀️ Manche reiseländer haben da keine Akzeptanz

Israels Präsident Rivlin: 'Wir sind alle Einheimische'Israels Staatspräsident Rivlin, der heute aus dem Amt scheidet, hat sich in den vergangenen Jahren den Ruf einer Vaterfigur für alle Israelis erarbeitet. Das machte ihn zu einem Gegenpol zu Ex-Premier Netanyahu. Von B. Hammer. Klar, in einem Apartheidsstaat sollen alles Einheimische sein?! Wozu also die Apartheid und die Vertreibung? Gibts noch mehr Verblödung? Zionistische Ideologie. In Palästina lebten Juden, Muslime und Christen kooperativ zusammen, vor dem Zionismus, rassistischem Siedlerkolonialismus. Selbst arabische Juden werden in Israel diskriminiert. Juden sind keine Ethnie oder Volk wie Araber, das ist zionistische Ideologie