Coronavirus, Kühne, Klaus-Michael, Hotels, Logistik, Nicolai-Birger, Schweizer Berg, Olaf Scholz, Bundesliga, Spd, Europa, China, Reise, Zürichsee, Universitätsspital Zürich, Schindellegi, Hamburg, Krise, Davos, Mallorca, Zürichsees, Hsv, Usa, Wolfgang Schäuble

Coronavirus, Kühne

Klaus-Michael Kühne: „Nach der Krise wird alles eine Nummer kleiner sein“ - WELT

Folgen der Corona-Krise: 'Ein erneutes Antreten von Angela Merkel wäre eine Lösung'

23.05.2020 11:13:00

Folgen der Corona- Krise : 'Ein erneutes Antreten von Angela Merkel wäre eine Lösung'

Logistik unternehmer Klaus-Michael Kühne kritisiert den Kurs von Finanzminister Olaf Scholz . Er sorge sich um Deutschlands steigende Schulden. Für sein Luxushotel rechnet der Milliardär jedoch mit Hilfen aus der Bundeskasse.

WELT: Herr Kühne, Sie besitzen eine Alpenklinik in Davos, die zum Beispiel in der Genomsequenzierung mit dem Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf sowie dem Universitätsspital Zürich zusammenarbeitet. Helfen Ihnen die Kontakte zu den Medizinern weiter, die Corona-Pandemie einzuordnen und zu verstehen?

Laut Autopsie-Bericht: George Floyd hatte Coronavirus TV-Kritik - Maischberger scheitert am Rassismus Joe Biden: Eine Rede, wie der Präsident sie hätte halten müssen - WELT

Klaus-Michael Kühne: Bei dem Thema bin ich sehr wissbegierig. Im Moment interessiert mich die Frage, ob das Virus in der anstehenden warmen Jahreszeit und bei hohen Temperaturen weniger Ausbreitungsmöglichkeit hat. Doch es gibt auf jede These gleich eine Antithese. Es belastet mich, nicht zu wissen, wie es weitergehen wird und wie lange uns das Virus begleiten wird. Die Klinik in Davos beschäftigt sich vorrangig mit Allergie- sowie Herzkrankheiten. Wir haben dort auf dem Gelände die frühere Kinderklinik geräumt und sie dem Kantonsspital für Patienten zur Verfügung gestellt, die nicht an dem Coronavirus erkrankt sind.

Lesen Sie auch Covid-19 Wie das Virus die Nieren schädigt Anzeige WELT: Macht Ihnen das Virus persönlich Angst?Kühne: In meinem Alter mache ich mir schon viele Gedanken darüber. Derzeit vermeide ich persönliche Kontakte und trage eine Schutzmaske, wenn ich einkaufe oder zum Arzt gehe. Außer meinem Haus oberhalb des Zürichsees darf ich noch mein Haus in den Schweizer Bergen nutzen, das nicht sehr weit entfernt gelegen ist. Nach Hamburg oder Mallorca kann ich zurzeit nicht fliegen. Meiner Frau und mir fehlen auch kulturelle Veranstaltungen etwa in der Elbphilharmonie oder bei einer Reihe von Festspielen in Europa. Ich stelle mich darauf ein, dass uns das Thema den Rest des Jahres begleiten wird. Das ist ein unheimlicher Gedanke. Wir werden das Virus so schnell nicht ausmerzen können. Vielleicht gelingt uns auch ein mittleres Wunder, und es gibt noch in diesem Jahr bei der Entwicklung eines Impfstoffes einen Durchbruch.

WELT: Wie denken Sie über die Aussage von Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble: „Wenn es überhaupt einen absoluten Wert in unserem Grundgesetz gibt, dann ist das die Würde des Menschen. Die ist unantastbar. Aber sie schließt nicht aus, dass wir sterben müssen“ – und die Diskussion über die Dauer von Einschränkungen der Freiheit?

Anzeige Kühne: Als ich das las, bin ich im ersten Moment erschauert. Aber beim zweiten Hinsehen gebe ich Herrn Schäuble recht. Das Leben ist eine vielfältige Erscheinung, es gilt, die Balance zu halten. Wir können die medizinischen Großtaten nicht einseitig in das Zentrum allen Tuns stellen. Dann verkümmert der Rest des Lebens. Ich kann mich voll mit dem Satz identifizieren.

WELT: Machen wir einen harten Wechsel in die Wirtschaft, bitte. Ist es richtig, dass der Staat gerade viele Milliarden Euro an Hilfen ausgibt?Kühne: Die Dimensionen schrecken mich schon, wenn Finanzminister Olaf Scholz von einer Bazooka spricht, ohne dies zu substanziieren. Seine Partei, die SPD, ist eher für das Schuldenmachen als für gutes Wirtschaften bekannt. Das macht mir große Sorgen. Ich kann noch nicht wirklich erkennen, wie zum Beispiel dem Mittelstand flächendeckend geholfen wird. Kredite der KfW nützen wenig. Etwa in der Hotellerie gibt es erhebliche Verluste, für die der Staat mehr als in anderen Branchen eintreten sollte.

Lesen Sie auch Zukunft nach Corona So will die Generation Z den Karren aus dem Dreck ziehen Anzeige WELT: Im Finanzministerium heißt es, die Kassen seien doch gut gefüllt.Kühne: Trotzdem darf man das Schuldenmachen jetzt nicht übertreiben und damit inflationäre Zeiten heraufbeschwören. Ich erwarte große Spannungen in der Regierungskoalition in den kommenden Monaten, wenn es um die Sanierung des Haushaltes gehen wird. Ich hoffe nur, dass die Wirtschaft nicht dauerhaft geschädigt wird.

Corona-Krise: „Polizisten werden bespuckt und angehustet“ - WELT Rumänien schafft auf Druck der Kirche Sexualkunde als Pflichtfach ab - WELT Außenminister Heiko Maas wirft Trump vor, Öl ins Feuer zu gießen

WELT: Deutschland ist nicht allein betroffen. Welche Folgen wird die Krise für Europa haben?Kühne: Wenn Europa jetzt auseinanderfällt, erleben wir eine noch viel größere Krise. Die südeuropäischen Länder werden gerade erheblich zurückgeworfen. Dabei war das Gefälle schon vorher sehr groß. Einen totalen Ausgleich zwischen armen und reichen Ländern wird Deutschland kaum mitmachen. Die Auflage von Eurobonds kann ich mir nicht vorstellen, derartige Finanzhilfen wären ein Fass ohne Boden.

WELT: Wie beurteilen Sie die Arbeit der Bundeskanzlerin, und sollte Angela Merkel noch einmal antreten?Kühne: Frau Merkel hat sich wieder gefangen. Mit ihrer ausgleichenden Art macht sie es sehr geschickt. Der Weg der Lockerungen erscheint mir vernünftig. Sollte die Krise noch länger andauern, wäre ein erneutes Antreten eine Lösung. Auch wenn ich das für unwahrscheinlich halte.

WELT: Wie stark ist Ihr Unternehmen Kühne + Nagel von der Krise betroffen?Anzeige Kühne: Das erste Quartal und insbesondere der März waren besser als erwartet. Die Momente der Wahrheit kommen von April bis Juni. Die Transportmengen sind erheblich zurückgegangen. Die entscheidende Frage ist, ob sich ab Juni die weltweite Wirtschaft allmählich beleben wird. Das Ergebnis der Gruppe wird in jedem Fall deutlich schlechter ausfallen als im vergangenen Jahr. Wir werden unsere Ansprüche reduzieren müssen.

WELT: Das tun Sie selbst gerade. Bei Kühne + Nagel soll es für 2019 keine Dividende geben. Damit verzichten Sie auf rund 300 Millionen Schweizer Franken, oder?Kühne: Sie dürfen dabei nicht übersehen, dass wir in den vergangenen Jahren sehr hohe Dividenden ausgeschüttet haben. Das Geld habe ich dazu genutzt, meinen Anteil an der Reederei Hapag-Lloyd auf rund 30 Prozent aufzustocken. Dieses Ziel habe ich erreicht und habe dafür keinen Bedarf mehr. Ich kann gut ohne Dividende auskommen. Wir haben viele Jahre hervorragende Gewinne gemacht. Unsere Kassen sind etwa für unsere Pläne in Asien gut gefüllt.

Lesen Sie auch Bill Gates In einer Pandemie funktionieren bestimmte Märkte einfach nicht WELT: Logistik gilt als Frühindikator für die Weltwirtschaft. Was sagen Ihre Experten?Kühne: Das größte Problem ist derzeit die Ungewissheit darüber, wie lange die Krise dauern und wie tief sie gehen wird. Wir sind in mehr als 100 Ländern tätig und stark von der globalen Wirtschaft abhängig. Nach der Krise wird alles eine Nummer kleiner sein als vorher und nicht mehr auf dem hohen Niveau. Ich rechne für einige Jahre mit Rückschritten für die Wirtschaftsleistung. Vielleicht kann das für die Menschheit auch heilsam sein, etwa wenn es unsere immer höheren Ansprüche an die totale Mobilität betrifft. Die Umweltthematik könnte davon profitieren. Der Mensch lernt gerade, sich auf neue Lebenssituationen einzustellen.

WELT: Nimmt Kühne + Nagel bei der Kurzarbeit oder bei direkten Hilfen Geld vom Staat an?Kühne: In Teilen der Kühne + Nagel-Gruppe gibt es Kurzarbeit. Das ist in Deutschland wie auch in anderen europäischen Ländern eine erhebliche Erleichterung für das Unternehmen.

Tiananmen-Massaker 1989: Der 'Tank Man' bleibt verschollen Dortmund: Rosenmontags-Killer tötete schon einmal eine Frau Obama: Proteste wichtig, um die Lage für 'die Mächtigen unbequem zu machen'

WELT: Wird es unter den weltweit rund 83.000 Mitarbeitern einen Personalabbau geben?Anzeige Kühne: Das wird in den einzelnen Ländern unterschiedlich ausfallen. In Deutschland rechne ich nicht mit Entlassungen. In den USA zum Beispiel ist die Situation anders, dort gibt es das Kurzarbeitergeld nicht. Es könnte sein, dass die Gruppe am Ende 20 bis 25 Prozent weniger Mitarbeiter haben wird als vorher. Das dürfte vor allem die gewerbliche Beschäftigung in den Lagerhallen betreffen. Wir werden kleiner aus der Krise herauskommen, als wir es vorher waren. Es wird einen Abschmelzungsprozess und eine Redimensionierung geben.

WELT: Wird dazu auch der Trend weg von der Globalisierung und hin zu regionaler Fertigung beitragen?Kühne: Das wird Auswirkungen haben. Die Globalisierung wird nicht so weitergehen, die weltweite Arbeitsteilung wird weniger ausgeprägt sein. Allein schon aus Vorsicht vor erneuten Krisen wird sich eine Regionalisierung durchsetzen. Und das alles wirkt sich auf die Logistik aus.

Lesen Sie auch Wirtschaftliche Abhängigkeit Was „Made in China“ Deutschland wirklich kostet WELT: Wird China geschwächt daraus hervorgehen?Kühne: Nein, China hat eine große Stärke. Es ist schon schizophren. Durch Unachtsamkeit bei Nahrungsmitteln wurde in China die Krise des Coronavirus ausgelöst. Für mich ist es unglaublich, dass es überhaupt noch derart primitive Verhältnisse gibt. Und doch steht China mit all der Investitionsbereitschaft etwa in die neue Seidenstraße mit einer unglaublichen Kraft da. Ich wünschte mir eine starke USA als Gegenspieler, aber das Land wird gerade von Donald Trump schlecht regiert. Deshalb wäre dies eine Gelegenheit für ein mutiges und starkes Europa.

WELT: Eine Folge der Corona-Krise ist, dass die Menschen beruflich oder privat kaum mehr reisen. Wie ist die Lage in Ihrem Hamburger Hotel?Anzeige Kühne: Das Hotel war bis vor wenigen Tagen noch geschlossen und die Mitarbeiter befanden sich zu 90 Prozent in Kurzarbeit. Ich gehe davon aus, dass es direkte Staatshilfen für die Hotellerie geben wird. Das ist die von der Krise am stärksten gebeutelte Branche.

Lesen Sie auch Saison 2020 beginnt Disziplin, Geduld, Angst – Urlaub im Schatten von Corona WELT: Das heißt, der Staat bezahlt Ausfälle in Ihrem Luxushotel „Fontenay“?Kühne: Bei Häusern aus der Luxusklasse wird es sicher Abstriche geben. Aber ich rechne fest mit Hilfen aus der Bundeskasse. Der zuständige Verband Dehoga ist leider nicht sehr wirkungsvoll und hat bislang bei dem Thema nicht viel erreicht. Mein Hotel auf Mallorca soll im Juli unter Auflagen und mit weniger Gästen wieder öffnen.

WELT: Ebenfalls wiedereröffnen wird die Bundesliga. Auch Ihr Verein, der HSV, wird spielen. Halten Sie das für vernünftig? Weiterlesen: WELT »

Welche Lösung? Die des totalen Untergangs Deutschlands. Ich denke, wenn wer anderes als Merkel Kanzler*in wird werden wir uns Frau Merkel noch zurück wünschen. NEIN! Es muss in die andere Richtung gehen.Oder wollen wir die reichsten der Reichen weiter unterstützen? Merkel hat seit Jahren eine Politik der Eliten gefördert und Machtpolitik as his best praktiziert.. Bestes Beispiel von der Leyen.. Oder Akk, Scheuer, Spahn? CDU wählen? 🖕😑

Also nach seiner Hilfe beim HSV...am besten genau das Gegenteil machen🙈😅 Für Deutschland wäre das das Beste das wäre der endgültige untergang So geistreich wie seine Aktivitäten beim HSV.🤣🤣🤣🤣 Kühne ist nicht schlau Im Gottes Willen....was hat diese Frau alles verbockt? Für wen das eine Lösung wäre erschließt sich mir jetzt nicht so ganz! Sicherlich für alle Nationen außer Deutschland mag das dann zutreffend sein! „Mich dünkt der Herr Kühne spricht im Fieber“

Das wäre das ENDE von Deutschland!!! JessiHHMitte Sie ist eine Gefahr für die Bevölkerung! Abtreten bitte!!! Dann kommt es sicherlich zum Volksaufstand. Ich glaube, dass die Spaltung der Gesellschaft dann dauerhaft etabliert wird. Dem wachsenden Extremismus wären damit Tür und Tor geöffnet! Das wäre unverantwortlich. Das darf nicht passieren.

Nee garantiert nicht !!!!!! GAME END Was die bloß rauchen in der Redaktion 🤦🏻‍♂️ Befällt Corona jetzt auch schon das Gehirn und schaltet das Langzeitgedächtnis aus? 'Wir beschützen die Demokratie'! Das Volk darf 'wählen', wen [SIE] für Gut befinden. Werden Briefwahlen schon vorbereitet, damit dieser Coup auch gelingen kann?! Medien und Aktionen bezahlt, damit man die ganzen 'Verschwoerungstheoretien'/Volk auch weiter unterdrücken kann?

🤑🤑🤑 µɳ∂ εเɳ รcɦɾเƭƭ เɳ ∂เε ƒαℓรcɦε ɾเcɦƭµɳɠ! Eine Lösung für illegale Wirtschaftsmigranten ! 🤮🤮🤮 Der Untergang. 2.0. Jetzt erst recht. Merkelmussweg und die ganze Entourage auch. Eine Lösung wie z.B. Salzsäure... Die Alte gehört in den Knast für immer Anfangs hat sie recht besonnen reagiert...ABER die Hintertür-Euro-Bons, die sie sich gerade mit dem windigen Franzosen ausgeklüngelt hat, die gehen gar nicht...

Bitte nicht. Kühne erteilt 'gute' Ratschläge, wie er es bei 'seinem' Club auch getan hat. Als Ergebnis ist der HSV gerade mal zweitklassig.😁 Wer die Amtszeit von Merkel nicht kritisch sieht, leidet am Stockholm-Syndrom. Deutschland stagniert auf allen Ebenen reformlos in der Entwicklung. panicnews CDU / CSU - es reicht!!!!! Alle in einen Sack und .....

Kühne wer ist das? Der Vollpfosten, der stets ins Absteigende investiert! Wer glaubt denn so etwas? Markus S. aus Bayern verkneift sich die Freudentränen!!! Das ist aber am Ende nicht die ... OMG - gehts um die Zukunft oder die Verwaltung der Krise oder die Bewältigung der Vergangenheit? Der Hund beißt nicht die Hand, die ihn füttert. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

Och Menno Klaumi! Erst meinen HSV hinrichten, jetzt Deutschland!? Irgendwann ist auch mal gut...🥺 Die Beliebtheit mancher Politiker resultiert aus der Intelligenz der Wähler! Klar jeder Lobbyist will das, ich als kleines Unternehmen will das auf keinen Fall Lasst ihn reden, er hat ja auch gedacht, dass der HSV mit seiner Kohle besser wird...

Es reicht wir haben diese Zerstörer Kanzlerin genug genossen wollt ihr die totale Deutschland Vernichtung Wohl Kaum!!! Was sagte der Rajes bei Big Bang Theorie als er mit Sheldon Cooper arbeiten sollte ,lieber reiss ich mir die Haut auf und schwimme nackt durch den Ganges so oder so ähnlich geht es wohl vielen Deutschen bei Merkel 16 Jahre sind genug 8 wie in USA besser wäre uns vieles erspart

Wahlkampfhilfe Es ist besser, sie geht. D geht moralisch den Berg runter, den Schuh würde ich mir nicht mehr anziehen wollen, wenn ich sie wäre. Ein Hamburger Unternehmer, der in die Schweiz geflüchtet ist, will Deutschland empfiehlt weitere vier Jahre Stillstand. Auf diesen Rat kann ich gut und gerne verzichten!

Was unterscheidet einen Hartzer von einem Politiker? 😂 Für den Unternehmer vielleicht. Für mich nicht. Mich würde interessieren was sie denn eigentlich dazu veranlasst hat diese Frage im Interview zu stellen, liebe Redaktion? 🤔 ... oder ein Problem😎 verwirrte Omas überzeugen? An Söder führt kein Weg vorbei

DAS soll die Lösung sein? Oh, mein Gott, dieses Land ist verloren, definitiv... 🙏🙏🙏 Habt Ihr Lack gesoffen oder was? Ich hätte nie gedacht, dass ich das mal sagen würde, aber: Lieber Söder als noch mal vier Jahre Stillstand und innenpolitische Lähmung mit Angie. Ach du Schei..e😳 ganz sicher nicht! Die Lösung? Der Untergang der CDU!

Alles Spekulation - Sie will nicht mehr !! Nein, auch wenn die Medien Merkel in den Himmel loben, wird der Widerstand gegen Merkel in der Bevölkerung immer größer. Die CDU täte gut daran, Merkel durch einen Volksvertreter, dem die eigene Bevölkerung wichtig ist und der zuerst an diese denkt, zu ersetzen.

....die Lösung für das weitere verschleppen von Zukunftsthemen. Wie tief im Gesäß des Kanzleramtes kann man stecken? Merkelpresse Springer Alleine der Gedanke...Das darf man diesem Land nicht antun! Mehr gibt's dazu nicht zu sagen Wenn die Geschichtsbücher einmal geschrieben sind, wird Dr. Merkel dort als der politische Supergau der gesamtdeutschen Medizingeschichte beschrieben sein. Sie wird sicher der CDU & dem deutschen Volk noch ein paar Placebos in den Impfpass schreiben...

Da Merkel die eigenen Fehler selbst nicht eingestehen kann wird nun ein konservativer Politiker gesucht, der MerkelsKurs korrigiert. Das ÜberlebenDerUNION steht auf dem Spiel. Andere Parteien spielen dank der Pandemie keine Rolle mehr. Es kann nur auf Söder hinauslaufen Einfach Nein! Sollte sie wider Erwarten verlieren, wird die Wahl eben rückgängig gemacht. Darin hat sie ja Erfahrung.

Welt habt ihr noch nicht genug von der SED Scheiße aus Berlin. Was seid ihr. Kommunisten .. Merkel und das ganze Gesindel muss weg. 🤮 Es wäre fatal für Deutschland und der EU ein weiter so alla Merkel. An Söder führt kein Weg vorbei

City-Schlagzeuger Klaus Selmke gestorben | MDR.DEDer Schlagzeuger und Co-Bandgründer der Rockband City, Klaus Selmke, ist tot. Die Band hatte mit dem 1977 veröffentlichten Titel 'Am Fenster' einen Riesenhit, der sich mehr als zehn Millionen Mal verkaufte. R.I.P RIP Klaus Selmke City OstRock Herzliches Beileid.

Klaus Schlappner: Wie aus dem Liga-Unikum ein Entwicklungshelfer wurde - WELTKulttrainer Klaus Schlappner wird 80. Einer seiner bekanntesten Spieler von Waldhof Mannheim lobt ihn als den wichtigsten Trainer seiner Karriere. Schlappners Vita ist bunt, hat aber auch ein dunkles Kapitel. Warum trägt er Kot über der Lippe?

Urlaub in Corona-Zeiten: „Die Türkei wird eines der bevorzugten Länder sein“Der türkische Tourismusminister Mehmet Nuri Ersoy hofft auf einen neuen Gästeansturm, wenn der Flugverkehr wieder aufgenommen wird. Im Interview spricht er über die Vorbereitungen der Türkei, den Touristen einen sicheren Urlaub zu bieten. Bei Erdo? Danke, verzichte. Machen sie Urlaub in der Türkei 😎 Ich schwanke noch. Tschernobyl soll ja auch reizend sein zu dieser Jahreszeit. Türkei

Dieses Wiedersehen erweicht Ihr Herz: Spanier besucht seinen Esel zum ersten Mal seit Corona-LockdownIsmael Fernández glaubte, dass sein Esel sich nach der Corona-Quarantäne nicht an ihn erinnern würde. Doch sein geliebtes Tier begrüßte ihn ...

Collien Ulmen-Fernandes liest 'Pippi Langstrumpf'Und für alle, die die Abenteuer von Pippilotta Viktualia Rollgardina Pfefferminz Efraimstochter Langstrumpf noch nicht kennen: colliencollien Ulmen-Fernandes liest euch aus dem Buch 'Pippi außer Rand und Band' vor. 😊🐒 Pippi75 colliencollien Die Gegenderte Version? Nein Danke, dann Lese ich es lieber im ORIGINAL. colliencollien kann man den Film Astrid nicht vorher anschauen, ist ja schade.

Eine Prognose behauptet, Jeff Bezos sei bald der erste Billionär - aber kann das sein?Amazon-Chef Jeff Bezos soll in weniger als sechs Jahren als erste Person über mehr als eine Billion Dollar Vermögen verfügen. Doch wie viel ist ... Er hatte zur richtigen Zeit die richtige Idee. Trillionair - ihr Pappnasen. 1000 x 1 Billion dollars. Nur weil viele Leute Amazonaktien haben wollen und dafür bereit sind, einen hohen Preis zu zahlen. Das Eigenkapital von Amazon (wäre es eine GmbH wurde daraus der Wert der Beteiligungen berechnet werden), beträgt gerade mal 62 Milliarden USD. Davon gehören Bezos 12%.