Knightley, Officialsecrets, Keira Knightley, Hollywood, Irakkrieg, Keira Knightley

Knightley, Officialsecrets

Keira Knightley: 'Man wird bestraft, gerade weil man die Wahrheit sagt'

In 'Official Secrets' spielt Keira Knightley eine Geheimdienstmitarbeiterin, die zur Whistleblowerin wird. Ein Gespräch mit der Schauspielerin über Wahrheit und Gewissen.

19.11.2019

'Ist es richtig, die Wahrheit zu sagen?' Keira Knightley über ihren Film OfficialSecrets, in dem sie eine Geheimdienstmitarbeiterin spielt, die zur Whistleblowerin wird.

In 'Official Secrets' spielt Keira Knightley eine Geheimdienstmitarbeiterin, die zur Whistleblowerin wird. Ein Gespräch mit der Schauspielerin über Wahrheit und Gewissen.

arbeitet, als am 31. Januar 2003 die E-Mail eines NSA-Mitarbeiters in ihrem Posteingang landet. Darin werden die britischen Kollegen aufgefordert, kompromittierendes Material über die UN-Abgeordneten von Angola, Kamerun, Chile, Bulgarien und Guinea zu sammeln. Mit diesen Informationen sollen die Parlamentarier dann unter Druck gesetzt werden, damit sie dem US-Antrag für einen Einmarsch in den Irak zustimmen. Während weltweit gegen die bevorstehende Invasion demonstriert wird, gibt Gun (Keira Knightley) die Information an die Tageszeitung

Was können wir als Bürgerinnen von Politikern erwarten, wenn sie uns nicht die Wahrheit erzählen und bei einer solch gezielten, weitreichenden Falschinformation die Verantwortlichen nicht zur Rechenschaft gezogen werden? Wie wohl fühlt man sich in einem Land, in dem Politiker ihr Volk belügen? Diese Fragen nach dem Vertrauen sind sehr relevant für die Welt, in der wir heute leben. Sie prägen die politischen Diskurse, den Umgang mit den Medien und die Politik unserer Zeit.

Ich habe mich mit Katharine Gun vor den Dreharbeiten getroffen und sie war auch oft am Set mit dabei. Sie konnte mir nicht alle Fragen beantworten, weil sie immer noch an Verschwiegenheitsvorschriften des

Sie ist eine Heldin, aber keine Superheldin. Es war mir wichtig, zu zeigen, dass sie in schwachen Momenten auch den eigenen Mut bereut, aber trotzdem zu ihrer Entscheidung steht.

Weiterlesen: ZEIT ONLINE

TV-Kritik „Anne Will“: Die Verwirrung ist perfektWeder Konjunktur noch Klima geht es sonderlich gut. Doch ob Deutschlands Wohlstand nun sicherer oder unsicherer wird, konnte man am Sonntagabend bei AnneWill nicht erfahren:

Ronaldo: Die Wahrheit über den Wechsel-ÄrgerZuletzt haben die beiden Frust-Abgänge von Cristiano Ronaldo (34) bei Juventus Turin medial hohe Wellen geschlagen. Maurizio Sarri (60), Trainer der „Alten Dame“ wagte es, den Superstar in den letzten

Berlin: 'Die Politik baut gerade wieder eine Mauer um die Stadt'Der Mietendeckel sorgt dafür, dass sich Genossenschaften und Investoren aus Bauprojekten zurückziehen. Das trifft vor allem Mieter, die nach Berlin ziehen wollen.

Barbarisches Urteil: Vier Schwule in Malaysia mit Stockschlägen bestraftWegen versuchtem gleichgeschlechtlichen Sex sind in Malaysia vier homosexuelle Männer mit je sechs Stockschlägen bestraft worden.

Künstliche Intelligenz: 'Das ist noch kein TÜV wie fürs Auto'Am Fließband arbeiten Roboter, zu Hause hört die Sprachassistenz zu, in Medizin und Industrie wird KI eingesetzt. Künftig will das Arbeitsministerium Anwendungen von KünstlicherIntelligenz auf Risiken und Chancen prüfen. Aber wie genau?

Angefasst und ausprobiert: Das kann das Motorola RazrWer das neue Motorola Razr in die Hand bekommt, reißt erst einmal die Klappe auf und sucht wie bei anderen faltbaren Smartphones die Falte in der Mitte. Wir haben aber auch noch anderes ausprobiert.

Schreibe Kommentar

Thank you for your comment.
Please try again later.

Neuesten Nachrichten

Nachrichten

19 November 2019, Dienstag Nachrichten

Vorherige nachrichten

Heinz Gindullis: 'Nachts musst du sofort liefern'

Nächste nachrichten

Überwachung: Zalando soll Tausende Mitarbeiter systematisch kontrolliert haben