Hagibis, Taifun

Hagibis, Taifun

Japan: Taifun 'Hagibis' trifft auf Land

Japan: Taifun 'Hagibis' trifft auf Land #Hagibis #Taifun

12.10.2019 17:19:00

Japan: Taifun ' Hagibis ' trifft auf Land Hagibis Taifun

Der außergewöhnlich starke Taifun ' Hagibis ' hat die japanische Hauptinsel getroffen. Durch extreme Regenfälle gab es in vielen Gebieten Überflutungen und Erdrutsche. Zusätzlich erschütterte ein Erdbeben die betroffenen Regionen.

Hinweis:Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und"Ziel speichern unter ..." auswählen.Video einbettenNutzungsbedingungen Embedding Tagesschau:Durch Anklicken des Punktes „Einverstanden“ erkennt der Nutzer die vorliegenden AGB an. Damit wird dem Nutzer die Möglichkeit eingeräumt, unentgeltlich und nicht-exklusiv die Nutzung des tagesschau.de Video Players zum Embedding im eigenen Angebot. Der Nutzer erkennt ausdrücklich die freie redaktionelle Verantwortung für die bereitgestellten Inhalte der Tagesschau an und wird diese daher unverändert und in voller Länge nur im Rahmen der beantragten Nutzung verwenden. Der Nutzer darf insbesondere das Logo des NDR und der Tageschau im NDR Video Player nicht verändern. Darüber hinaus bedarf die Nutzung von Logos, Marken oder sonstigen Zeichen des NDR der vorherigen Zustimmung durch den NDR.

Corona-Test wird Pflicht: 'Es ist ein zumutbarer Eingriff' „Deutschlandtrend“ - Umfrage-Rekord für GroKo! Corona-Proteste in Berlin: Vaatz wirft Polizei DDR-Methoden vor

Der Nutzer garantiert, dass das überlassene Angebot werbefrei abgespielt bzw. dargestellt wird. Sofern der Nutzer Werbung im Umfeld des Videoplayers im eigenen Online-Auftritt präsentiert, ist diese so zu gestalten, dass zwischen dem NDR Video Player und den Werbeaussagen inhaltlich weder unmittelbar noch mittelbar ein Bezug hergestellt werden kann. Insbesondere ist es nicht gestattet, das überlassene Programmangebot durch Werbung zu unterbrechen oder sonstige online-typische Werbeformen zu verwenden, etwa durch Pre-Roll- oder Post-Roll-Darstellungen, Splitscreen oder Overlay. Der Video Player wird durch den Nutzer unverschlüsselt verfügbar gemacht. Der Nutzer wird von Dritten kein Entgelt für die Nutzung des NDR Video Players erheben. Vom Nutzer eingesetzte Digital Rights Managementsysteme dürfen nicht angewendet werden. Der Nutzer ist für die Einbindung der Inhalte der Tagesschau in seinem Online-Auftritt selbst verantwortlich.

Der Nutzer wird die eventuell notwendigen Rechte von den Verwertungsgesellschaften direkt lizenzieren und stellt den NDR von einer eventuellen Inanspruchnahme durch die Verwertungsgesellschaften bezüglich der Zugänglichmachung im Rahmen des Online-Auftritts frei oder wird dem NDR eventuell entstehende Kosten erstatten

Das Recht zur Widerrufung dieser Nutzungserlaubnis liegt insbesondere dann vor, wenn der Nutzer gegen die Vorgaben dieser AGB verstößt. Unabhängig davon endet die Nutzungsbefugnis für ein Video, wenn es der NDR aus rechtlichen (insbesondere urheber-, medien- oder presserechtlichen) Gründen nicht weiter zur Verbreitung bringen kann. In diesen Fällen wird der NDR das Angebot ohne Vorankündigung offline stellen. Dem Nutzer ist die Nutzung des entsprechenden Angebotes ab diesem Zeitpunkt untersagt. Der NDR kann die vorliegenden AGB nach Vorankündigung jederzeit ändern. Sie werden Bestandteil der Nutzungsbefugnis, wenn der Nutzer den geänderten AGB zustimmt.

EinverstandenZum einbetten einfach den HTML-Code kopieren und auf ihrer Seite einfügen.Warnstufe inzwischen gesenktAus Sorge vor den drohenden Auswirkungen des Taifuns findet zudem die Formel-1-Qualifikation zum Grand Prix von Japan erst am Rennsonntag statt. Alle für den Samstag auf dem Suzuka International Racing Course geplanten Aktivitäten wurden abgesagt. Auch zwei Spiele bei der laufenden Rugby-Weltmeisterschaft in Japan mussten abgesagt werden. Der Wirbelsturm soll sich laut der Vorhersagen der Behörden in der Nacht weiter Richtung Norden bewegen und am Sonntag abziehen.

Die Wetterbehörde hatte vor einer"schweren Katastrophe" durch"Hagibis" gewarnt, der Maximalgeschwindigkeiten von 216 Kilometern pro Stunde erzielte. Millionen Menschen wurden aufgerufen, ihre Häuser zu verlassen. Hunderttausende waren zwischenzeitlich von der Stromversorgung abgeschnitten. Die Regierung in Tokio wies alle zuständigen Ministerien an, notwendige Maßnahmen im Umgang mit den Folgen des Taifuns zu treffen.

Wegen der Gefahr durch den Regen in Folge des Taifuns hatten die Behörden für Tokio sowie sechs weitere Regionen erstmals die höchste Warnstufe ausgegeben. Inzwischen wurde die Intensität des Sturms allerdings von"sehr stark" auf"stark" herabgestuft.

US-Waffenlobbyverband: New York will NRA auflösen ARD-DeutschlandTrend: Testpflicht ja - Kostenübernahme nein Türkei: Gericht lehnt Freilassung von Kölnerin Cane ab

Erdbeben der Stärke 5,7Kurz bevor der Wirbelsturm, der in Japan schlicht Nummer 19 genannt wird, bei der Halbinsel Izu auf Land traf, wurde der Großraum Tokio am Abend zusätzlich von einem starken Erdbeben heimgesucht. Gefahr eines Tsunamis bestand jedoch nicht, wie die Meteorologische Behörde bekannt gab. Auch gab es keine Berichte über Verletzte in Folge der Erschütterung der Stärke 5,7.

Japan wird jährlich von rund 20 Taifunen heimgesucht. Tokio ist davon in der Regel jedoch nicht stark betroffen. Beim bisher schlimmsten Taifun im Jahr 1958 waren in der Region um Tokio mehr als 1200 Menschen ums Leben gekommen.Japan im Auge eines heftigen Taifuns

Weiterlesen: tagesschau »

wieder mal Haarp am Werk?

Japan warnt vor Katastrophe durch Taifun 'Hagibis'Im Laufe des Tages soll der außergewöhnlich starke Taifun ' Hagibis ' die japanische Hauptinsel treffen. Für Tokio und andere Provinzen gilt die höchste Warnstufe. Es drohen Starkregen und Springfluten. in Japan heißt Hagibis 'Taifun Nummer 19', unter dieser Bezeichnung (siehe unten) finden Interessierte weitere Informationen und Tweets. Der englischsprachige Nachrichtenkanal NHKWORLD_News berichtet live. 台風19号 Die Unwetter häufen sich. Die Klimawandel Leugner leugnen trotzdem munter weiter. Klimanotstand klimakrise fridaysforfuture klimaschutz Klimawandel stoppen. Vom Winde verweht!

Wegen Taifun Hagibis in Suzuka/Japan: Formel 1 sagt Qualifying abDer Super- Taifun Hagibis steuert auf Suzuka zu, die Formel 1 reagiert. Das für Samstag geplante Qualifying ist abgesagt, steigt wie das Rennen am Sonntag

Vettel relaxt, Verstappen zockt: F1-Stars sitzen Taifun 'Hagibis' ausSebastian Vettel, Max Veratappen und Co. können wegen des Supertaifuns " Hagibis " nicht auf die Strecke. Um sich die Zeit zu vertreiben hat jeder Pilot ein anderes Mittel. Formel 1 ist nicht so wichtig. Hauptsache den Menschen geht es gut Sky war schon immer für Ihre sehr gute Nachrichten Arbeit bekannt. Nicht umsonst vögelt sich da alle 3 Wochen jemand neues vor die Kamera. Und Hauptsache den reichen Formel 1 Piloten geht es gut die mit ihren Helikopter weg fliegen könnten..

Formel 1: Qualifying in Japan wegen Taifun verschoben - alle neuen ZeitenJetzt ist es offiziell: Supertaifun " Hagibis " wirbelt den Zeitplan der Formel 1 durcheinander. Das Qualifying in Suzuka steigt Sonntag vor dem Rennen. Wir geben Euch einen Überblick über alle neuen Zeiten.

Bis zu 216 Km/h: Ausnahmezustand in Japan wegen Super-Taifun - Video - Video - WELTDie Behörden haben wegen des nahenden Tropensturms mehr als 1,6 Millionen Menschen dazu aufgefordert, sich in Sicherheit zu bringen. Meteorologen rechnen damit, dass der Super- Taifun „Hagibi“ der Heftigste seit 60 Jahren wird. Wie war das mit Fukushima?

Schlimmster Sturm seit 60 Jahren?: Tokio in Angst vor dem Super-TaifunHamsterkäufe, vernagelte Hausfassade, verwaiste öffentliche Plätze – Tokio und die umliegende Region stellte sich auf den schlimmsten Taifun der letzten 60 Jahre ein! Hagibis heißt er und wird mit