Indien: Der Kitt zerbröckelt

Politik Indien, Indien, Narendra Modi, Süddeutsche Zeitung Meinung, Politik, Süddeutsche Zeitung

Das Gift, das Eiferer versprühen, zersetzt den Kitt, der Indien im Innersten zusammenhält, kommentiert Arne Perras.

Politik Indien, Indien

2/27/2020

Das Gift, das Eiferer versprühen, zersetzt den Kitt, der Indien im Innersten zusammenhält, kommentiert Arne Perras.

Es war eine historische Leistung: das friedliche Zusammenleben verschiedener Religionen unter einer fantastischen Verfassung. Doch nun gefährdet der Hindu-Nationalismus von Premier Modi die Einheit Indien s.

Narendra Modi und dessen Politik protestieren. Nicht alle, aber viele dieser Demonstranten sind Muslime. Sie fühlen sich diskriminiert. Dass in den blutigen Nächten offenbar Einsatzkräfte fehlten, ist bizarr, denn Delhi ist Hauptstadt, dort schützt die Zentralregierung die öffentliche Ordnung. Sie konnte zwar Donald Trump beim Staatsbesuch sichern, aber nicht ihre eigenen Bürger. Zusammenstöße zwischen Hindus und Muslimen sind nicht neu, religiöse Gewalt reicht weit zurück, sie prägte später auch die chaotische Geburt der Staaten Indien und Pakistan, befördert durch Fehler der britischen Kolonialmacht. Das Chaos von 1947 ist verankert im kollektiven Gedächtnis, was die Leistungen des unabhängigen indischen Staates umso beeindruckender macht. Hier hat sich ein Land eine fantastische Verfassung gegeben und ein weitgehend friedliches Zusammenleben organisiert, aller historischen Last zum Trotz. Die Fähigkeit Indiens, allen einen Platz zu geben, ist sein Schatz. Er beruht nicht alleine, aber auch auf toleranten hinduistischen Traditionen, einem Geist, wie ihn Mahatma Gandhi verkörperte. Während Pakistan zum intoleranten islamischen Staat verkam, blieb Indien lange Leuchtturm für das Neben- und Miteinander der Kulturen. Und Indiens Muslime waren vor allem: stolze, patriotische Inder. Die Chaostage von Delhi aber sind ein drohendes Zeichen: Unfriede zwischen den Religionen wird zur größten Bedrohung für den inneren Zusammenhalt. Denn unter Modi, dem Mann, der angeblich alles im Griff hat, können Hetzer ihre perfide Arbeit verrichten. Indien ist nun das Land, in dem selbst Minister straflos zur Jagd auf Muslime aufrufen dürfen. Ihr Slogan:"Erschießt die Verräter". Das Klima im Land hat sich mit dem Siegeszug der hindu-nationalistischen Bewegung stark gewandelt. Premier Modi hat mit Schwung begonnen, vieles angeschoben, was Armut mindert, dafür lieben ihn viele. Aber die dunkle Seite tritt immer drastischer hervor, der Hindu-Nationalismus verhöhnt den Geist der Verfassung. Das Land ächzt unter einer religiös gefärbten und spalterischen Politik, die Mehrheiten organisiert, indem sie Minderheiten dämonisiert. Das Gift, das Eiferer versprühen, zersetzt den Kitt, der Indien im Innersten zusammenhält. © SZ vom 27.02.2020/jsa Weiterlesen: Süddeutsche Zeitung

Do you realize you are encouraging a genocide of the Hindus with your one sided reporting? How come you never mention the violence committed by the other side? How come it's always the fault of the 'Hindu Nationalists'? Absolutely sickening! mariawirth1 You guys are encouraging a genocide of Hindus with your one sided reporting and at the same time painting Hindus as the new Fascists. Why don't you mention the violence that was done on Hindus by the other side?

und wie in jedem Bericht über unruhen in denen Muslime involviert sind eben jene sind IMMER die armen Opfer Witzig das offensichtlich in einer immer friedlicheren und Pluralistischen Welt alle Muslime als Prügelknaben auserkoren haben oder ist die Ideologie des Islams vlt Grund? Wie immer kann man mit Islam nicht zusammenleben

Vielleicht ist der Versuch Kulturen zu mischen genauso falsch wie der Versuch Kommunismus zu errichten oder ein einrassiges Inperium des Supermenschen. Also Totalitarismus, der nach Menschen-Opfern auch scheitern wird. Jede Region hat ihre Leitkultur. Das ist Natur & das ist gut. Ach so, es geht um Indien. Ich dachte erst, es geht um die AfD.

Der unbekannte Patient 0: Warum es in Italien plötzlich so viele Corona-Fälle gibtCovid-19 sei kaum noch einzudämmen, sagte die WHO am Montag. Und tatsächlich: Jetzt breitet sich der Corona-Erreger auch in Europa stark aus. Nicht genug die Hände gewaschen 😉 Venezia! Karnival! Weil Patient 0 ohne Symptome gemütlich durch Italien reist.

Tino Chrupalla: „Für solche Leute gibt es keinen Platz in der AfD“ - WELTAfD-Chef Chrupalla will nach Hanau die Verrohung in der Gesellschaft debattieren – und seine Partei mit einbeziehen. Er sieht auch für deren Mitglieder Grenzen des Sagbaren. Zur Kemmerich-Kontroverse in Thüringen macht er eine Andeutung. Aber wie steht er zu Höcke? Nur damit man sich durchlesen kann was für ein toller Kerl Chrupalla ist.. Sie Betruegen zusammen Deutschland seit 1989. Extrem. Na dann sag das mal deinen Kumpels hier auf Twitter! Die braunen Hobbyproktologen ergießen hier ja täglich ihr braunversifftes Nazi-Ejakulat in den Kommentaren!

Protokoll der Fahrlässigkeit: Warum es wohl keinen 'Patient 0', sondern nur 'Patient 1' geben wirdKein Land in Europa ist so stark vom Coronavirus betroffen wie Italien. Die Suche nach Patient 0 verlief so fahrlässig, dass dies wohl nicht mehr ... Wäre in Deutschland nicht anders gelaufen... Habt lieber nicht so ein großes Wort 🙄 wir sind mittendrin 🤭🙈 Gerade drüber in den wirtschaftlichen Nachrichten gestolpert. Zweigstelle in Dolo...Vielleicht muss man da mal nach Pat. 0 suchen...

Machtkampf in der CDU: Laschet und das 'Angebot der Mitte'Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Laschet will Merz den Chefposten streitig machen. Im Interview mit den tagesthemen gibt er sich als Macher, der eine Umorientierung nach rechts ablehnt, stattdessen die Mitte der Partei stärken will. Der Laschet ist so dermassen schwach, dass so einer ueberhaupt nominiert wird ist schon ein schlechter Witz 😣 Laschet ist nicht Mitte. Laschet ist links wie Merkel. Röttgen ist die vernünftige Mitte.

Glaubenskampf : In der Slowakei streiten vor der Wahl die ChristenIm Wahlkampf sind Rechtsextreme und christliche Fundamentalisten in der Slowakei eine unheilige Allianz eingegangen. Jetzt wächst der Widerstand gegen den politischen Missbrauch der Religion – schreibt ziniklas ziniklas Diese Neandertaler, sorry ich kann nicht anders. ziniklas Politischer Missbrauch der Religion dort, religiöser Missbrauch der Politik hier, wo sich die Kirche meint, in die Politik einmischen zu dürfen, um die eigenen Geschäfte laufen zu lassen. landesbischof EKD ziniklas Die Krux ist, FAZ wieder im Modus Volksverhetzung. Bürgerliche Slowaken werden zu Rechtsextremisten und Gläubige zu Fundamentalisten. Weil nicht sein darf, auch in der Nachbarschaft, was das hetzerische hasserfüllte Dasein und Regime in Dunkeldeutschland 2020 stört

Trump in Indien: Im Schatten des HassesEigentlich sollte sich alle Aufmerksamkeit auf den Staatsbesuch von Donald Trump in Indien richten. Gleichzeitig aber toben in Delhi die schwersten religiös geprägten Unruhen seit Jahrzehnten. Religiös geprägt - mehr muß man nicht wissen. Wie lange wird es dauern, bis zwischen den Religionen Toleranz einkehrt? Die derzeitigen Zustände sind krank und primitiv. Ist der Islam dort involviert? Das ist ein weiterer Beweis dafür, dass eine friedliche Koexistenz mit einer großen muslimischen Minderheit im Land nicht möglich ist. Frankreich Belgien Schweden Indien



SPD-Chefin Saskia Esken: Wohlhabende sollen in Corona-Krise aushelfe

Corona-Krise: SPD erwägt einmalige Vermögensabgabe - WELT

Vermögensabgabe: Die SPD-Chefin verkennt den Ernst der Lage - WELT

Seehofer zum Masken-Mangel: „Wir müssen auf Teufel komm raus produzieren“

Nach Corona-Erkrankung: Karl Lauterbach warnt vor bleibenden Schäden - WELT

Til Schweiger: „Ein Virus zeigt uns, was wirklich wichtig ist!“

Corona-Pandemie: Zahl der Todesfälle steigt nun auch in Deutschland drastisch - Video - WELT

Schreibe Kommentar

Thank you for your comment.
Please try again later.

Neuesten Nachrichten

Nachrichten

27 Februar 2020, Donnerstag Nachrichten

Vorherige nachrichten

Olympia in Tokio - Bedrohung für die Dauerparty

Nächste nachrichten

120 Jahre FC Bayern. Sture Männer aus dem Gisela
Merkel zu Corona: „Weit entfernt von dem, was wir erreichen wollen“ - WELT Kampf gegen Covid-19: „Bürger bleiben angehalten, Kontakte zu anderen weiter auf ein Minimum zu reduzieren“ - Video - WELT Corona: 47 Sachsen in Südafrika gestrandet So stark breitet sich Atemluft beim Husten in Räumen aus - WELT Corona in Russland: Angst vor Putins totaler Überwachung - WELT Schlierenspiegel-Experiment: So bewegt sich Atemluft beim Husten - Video - WELT Corona: Kontaktverbot und Beschränkungen bleiben bis nach Osterferien Ungarn: Von der Leyen darf sich nicht wegducken Corona und ausländische Pflegekräfte: „Das System steht vor dem Kollaps“ - WELT Adidas bezahlt nach Kritik doch seine Mieten - Video - WELT Corona-Pandemie: Die Frühwarner Das Update zur Corona-Krise: Das Wichtigste des Tages - WELT
SPD-Chefin Saskia Esken: Wohlhabende sollen in Corona-Krise aushelfe Corona-Krise: SPD erwägt einmalige Vermögensabgabe - WELT Vermögensabgabe: Die SPD-Chefin verkennt den Ernst der Lage - WELT Seehofer zum Masken-Mangel: „Wir müssen auf Teufel komm raus produzieren“ Nach Corona-Erkrankung: Karl Lauterbach warnt vor bleibenden Schäden - WELT Til Schweiger: „Ein Virus zeigt uns, was wirklich wichtig ist!“ Corona-Pandemie: Zahl der Todesfälle steigt nun auch in Deutschland drastisch - Video - WELT Virologe Drosten: „Sehe mich als Comicfigur – und mir wird schlecht“ - WELT Jean Asselborn: „Ungarn gehört in politische Quarantäne“ - WELT Trump, Sonnenkönig - WELT Sportartikel-Hersteller: Adidas entschuldigt sich und zahlt Miete für April - WELT BKA-Chef stellt klar: Anschlag von Hanau war rassistisch motiviert